Skip to main content

Mountain Bike Capital of the World

Durch das gemäßigte Klima sind die Trails rund um Bentonville im Gegensatz zu vielen anderen Mountainbike-Destinationen das ganze Jahr über befahrbar. Die nötige Ausrüstung könnt ihr euch bei einem lokalen Ausstatter ausleihen. Das über 225 km lange Routennetz zieht sich durch die gesamte Region. Das Coler Mountain Bike Preserve liegt ca. 2 km westlich der Innenstadt. Die 27 km langen, gut instand gehaltenen Trails sind auf zwei Areale verteilt – eines für Anfänger und Fahrer mit mäßigen Vorkenntnissen und eines für Fortgeschrittene und Experten. Auf dem Gelände gibt es auch einen Campingplatz und ein Café.

Der Slaughter Pen Mountain Bike Park umfasst Singletrails und asphaltierte Strecken für Einsteiger und Fahrer mit moderaten Kenntnissen sowie einen im Wald gelegenen Jumppark mit natürlichen und künstlichen Hindernissen. Über die Slaughter Pen Trails erreicht ihr den Blowing Springs Loop Trail. Das Terrain variiert zwischen schnell und schwierig sowie zwischen hügelig und felsig. Auf verschiedenen Abschnitten gibt es die Möglichkeit, auf technisch anspruchsvollere Nebenpfade auszuweichen. Die Back 40 Loop im nahen Bella Vista zieht sich auf einer Länge von 34 km durch Kalksteingärten. Von den Singletrails bieten sich immer wieder schöne Ausblicke auf Seen und Kiefernhaine.

 

Sprungbrett für Outdoor-Abenteuer

Auch wer mit Mountainbiken nichts am Hut hat, findet rund um Bentonville mehr als genügend Outdoor-Abenteuer. Auf dem Gelände des Thaden Fields liegt neben einem öffentlichen Park auch der Bentonville Municipal Airport, von dem Sightseeing-Flüge ins Hinterland starten. Wenn ihr mögt, könnt ihr außerdem Flugunterricht nehmen oder euch ein Kanu mieten und damit den Lake Bentonville erkunden. Anschließend begrüßt euch das ganztägig geöffnete Café Louise mit authentischen Klassikern wie Hackbraten oder Chicken-fried Steaks (panierte und frittierte Rindersteaks). Den Blick auf die startenden und landenden Kleinflugzeuge gibt es gratis dazu.

Rund um das zentral gelegene Konferenzzentrum Compton Gardens erstreckt sich ein 4,5 ha großer Park mit natürlichem Baumbestand, Spazierwegen und Skulpturen. Bei eurem Bummel über die hübsch angelegten Pfade erfahrt ihr mehr über die heimische Pflanzenwelt. Die Crystal Bridges Trails führen euch dann geradewegs zum gleichnamigen berühmten Museum.

 

Weltklassemuseen

Das international renommierte Crystal Bridges Museum of American Art präsentiert Kunst von der Kolonialzeit bis zur Moderne. Die ständige Sammlung umfasst unter anderem Werke von Norman Rockwell, John Singer Sargent, Georgia O’Keeffe und Andy Warhol. Abgesehen von dem imposanten, von Moshe Safdie gestalteten Museum selbst gibt es auf dem weitläufigen Gelände auch das von Frank Lloyd Wright entworfene Bachman-Wilson House sowie Waldwege, Skulpturengärten und Uferpavillons zu entdecken. The Momentary, ein Ableger des Museums im Zentrum der Stadt, legt den Fokus auf bildende und darstellende Künste. Vor Ort gibt es außerdem kulinarische Erlebnisangebote, Festivals und Künstlerstudios. Beide Museen sind kostenlos zu besichtigen. Darüber hinaus sind in Bentonville mehr als 100 öffentliche Kunstinstallationen über die ganze Stadt verteilt. Ihr könnt euch eine Karte aus dem Internet herunterladen und damit die schönsten Exemplare entdecken.

Ebenfalls kostenlos ist das Museum of Native American History. Die Reise führt durch 14.000 Jahre amerikanischer Geschichte – von der frühen paläoindischen Periode über die präkolumbianische Zeit bis zur Gegenwart. Im Mittelpunkt stehen die vielfältigen Kulturen der nordamerikanischen Ureinwohner. Die Sammlung des Museums umfasst über 10.000 Ureinwohner-Artefakte.

Das Walmart Museum am Bentonville City Square befindet sich am Originalstandort des ersten Geschäfts des Einzelhandelsriesen und feiert Leben und Werk des Gründers Sam Walton. Im Scott Family Amazeum gibt es für Kinder spannende interaktive Exponate aus den Bereichen Wissenschaft, Technik und Kunst zu entdecken.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Der historische Walton’s 5 & 10 in Bentonville, Arkansas
Mehr anzeigen

Die erste Walmart-Filiale öffnete ihre Türen 1950 unter dem Namen Walton’s 5 & 10 (Five & Dime) in der Main Street von Bentonville. Heute ist hier das Walmart Museum untergebracht, in dem nostalgische Spielsachen, Souvenirs und Eiscreme verkauft werden.

Das nach Louise McPhetridge Thaden benannte Thaden Field mit dem Flughafen von Bentonville und einem städtischen Park
Mehr anzeigen

Bentonville ist der Geburtsort der Luftfahrtpionierin Louise McPhetridge Thaden. Neben mehreren Flugrekorden gewann Thaden 1936 als erste Frau die transkontinentale Bendix Trophy Race.

Die Installation „Turquoise Reeds and Ozark Fiori“ von Dale Chihuly am Crystal Bridges Museum of American Art in Bentonville, Arkansas
Mehr anzeigen

2019 erwarb das Crystal Bridges Museum of American Art fünf Werke aus seiner Ausstellung „Chihuly: In the Gallery + In the Forest“ von 2017. Die Installationen des Glaskünstlers Dale Chihuly – darunter „Turquoise Reeds and Ozark Fiori“ – sind im Museum und auf dem umliegenden Gelände ausgestellt.

Das Crystal Bridges Museum of American Art in Bentonville, Arkansas
Mehr anzeigen
Erlebnisse in der Umgebung

Anstehende Veranstaltungen