Skip to main content

Auch wenn es sich um den heißesten und trockensten Ort in Nordamerika handelt, die jährlich knapp 1 Million Besucher des gefährlich schönen Death-Valley-Nationalpark lassen sich davon nicht abhalten. Trotz des Verderbnis verheißenden Namens wimmelt das Death Valley nur so von Lebensformen (und tollen Freizeitaktivitäten). Dieser Nationalpark an der Grenze zwischen Kalifornien und Nevada ist der Traum eines jeden Abenteurers.

Das Death Valley umfasst 1,3 Millionen Hektar Wüstenlandschaft, üppige Wälder und schroffe Felswände. Durch die unterschiedlichen klimatischen Verhältnisse wird dieser Nationalpark zum Land der Extreme und Kontraste. Die majestätischen Gipfel sind schneebedeckt, während sich Sanddünen über die niedriger gelegenen Regionen erstrecken. Mit den seltenen Regenschauern tauchen schlagartig riesige Wildblumenfelder aus dem Nichts auf, und im und am Wasser der vereinzelt anzutreffenden Oasen tummeln sich winzige Fische und andere Tierarten. Eine friedvolle Wüstenlandschaft, beeindruckende geologische Formationen, Sanddünen, Salztonebenen und Salzwüsten machen diese Gegend auch zu einem beliebten Ziel für Landschaftsfotografen. Diese wunderbare Landschaft lässt sich auf zahlreiche Arten erleben, beispielsweise beim Wandern, Reiten, Radfahren und Klettern.

Hot Air Balloon over Asheville, North Carolina
Mehr anzeigen

Erlebnisse in der Umgebung

Mehr Erlebnisse ansehen

Offizielle Tourismus-Website für den Death-Valley-Nationalpark, Kalifornien

Mehr entdecken

Mark Twain Riverboat on the Mississippi in Hannibal, Missouri
Mehr anzeigen

Einzigartige Erlebnisse

Hannibal