Skip to main content

Florierende Kulturszene in Detroit

Von Chartstürmern bis zu renommierten Museen: Detroit hat sich zu einer echten Kulturhochburg gemausert. Während im historischen Fox Theatre oder Fisher Theatre Broadway-Shows gastieren, könnt ihr im Detroit Masonic Temple ein Konzert eurer Lieblingsband besuchen oder euch im prächtigen Detroit Opera House eine Dosis Klassik abholen. Selbst versierte Kunstkenner werden vom Detroit Institute of Arts beeindruckt sein, dessen Kollektion aus 66.000 Werken zu den sechs besten Sammlungen in den USA gehört. Das Charles H. Wright Museum of African American History präsentiert die weltgrößte historische afroamerikanische Sammlung. Das Arab American National Museum befasst sich unterdessen als einzige Einrichtung dieser Art mit der Geschichte der Amerikaner arabischer Herkunft. Im Zentrum Detroits drängen sich architektonisch sehenswerte Gebäude und Bauwerke. Um mehr zu erfahren, nehmt ihr am besten an einer geschichtlichen Tour teil. Für gelungene Fotos könnt ihr aber genauso gut auch auf eigene Faust losziehen.

 

Traditionsreiches Erbe

Zum absoluten Pflichtprogramm gehört das Henry Ford Museum of American Innovation: Ausstellungen und Exponate wie die Limousine des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy oder der Bus, in dem Rosa Parks eines der ersten Kapitel im Kampf der Afroamerikaner um Gleichberechtigung geschrieben hat, betonen typische amerikanische Eigenschaften wie Unternehmungsfreude, Innovationskraft und Erfindungsgeist. Nicht verpassen solltet ihr die Ford Rouge Factory Tour, bei der ihr aus erster Hand die Arbeitsschritte einer Montagestraße für den Pickup F-150 nachverfolgen könnt. Ausführlicher über das Erbe des in Michigan geborenen Pioniers Henry Ford informiert die Ford Piquette Avenue Plant. Das Gebäude, in dem sich einst die Montagelinie für den Ford Model T befand, weist noch zahlreiche Originalelemente auf. Detroit hat auch eine lange und facettenreiche Musikgeschichte. Das Motown Museum (auch Hitsville U.S.A. genannt) zeigt Instrumente und Aufnahmegeräte, die von Michael Jackson, Smokey Robinson, Marvin Gaye, Aretha Franklin, den Supremes und anderen Musiklegenden verwendet wurden. Und natürlich darf am Geburtsort der Techno-Musik auch ein jährliches Festival für elektronische Tanzmusik (EDM) nicht fehlen: Das Movement findet jeden Mai auf der Hart Plaza statt.

 

Gastronomie und Unterhaltung

Eishockey, Football, Basketball und Baseball – Sport spielt in Detroit eine große Rolle. Mit der neuen Little Caesars Arena im District Detroit, einem 50 Straßenblocks großen Sports- und Unterhaltungsbezirk, für den aktuell noch Baumaßnahmen laufen, lassen sich die Heimstadien von allen vier einheimischen Profimannschaften bequem zu Fuß erreichen. Ein Bummel über den RiverWalk am Detroit River führt euch zu vielseitigen Unterhaltungs- und Outdoor-Freizeitangeboten. Im Sommer verwandelt sich der Campus Martius Park im Stadtzentrum in einen Stadtstrand; das restliche Jahr über dient er als Veranstaltungsstätte für diverse Events. Der auf einer Insel im Detroit River gelegene Belle Isle Park lockt Natur- und Outdoor-Freunde mit einem Aquarium, einem Gewächshaus, einem Museum und einem Strand. Von einem Ort zum anderen kommt ihr mit den Straßenbahnen der QLine oder einem Fahrrad des Detroiter Bikeshare-Programms MoGo. So viel Bewegung macht hungrig. Da trifft es sich gut, dass Detroit zu den „6 Überraschungsstädten für Foodies“ von National Geographic zählt. Das kulinarische Angebot reicht von gehobener Küche bis zum Imbisswagen und erfreut auch mit einer laufend erweiterten Auswahl an einheimischem Craft-Bier.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Hitsville U.S.A. und Motown Museum
Mehr anzeigen

Detroit ist der Geburtsort der Musikgenres Motown und Techno.

Bild:Detroit Metro CVB

Detroit Riverfront Conservancy
Mehr anzeigen

Detroit ist die einzige Stadt der USA (Alaska ausgenommen), in der ihr von Norden ins südlich gelegene Kanada blicken könnt.

Bild:Detroit Metro CVB

Das 1925 erbaute Fillmore Detroit, ehemals Palms Theatre und State Theatre
Mehr anzeigen

Mit insgesamt 13.000 Sitzplätzen auf einer Fläche von nur zwei Straßenblocks hat Detroit den zweitgrößten Theaterbezirk der USA.

Bild:Detroit Metro CVB

Die Ausstellung „Heroes of the Sky“ im Henry Ford Museum in Detroit, Michigan
Mehr anzeigen
Erlebnisse in der Umgebung
Henry Ford Museum

Anstehende Veranstaltungen

Festlich angestrahlte Gebäude bei der Big Bright Light Show in Rochester
Mehr anzeigen
Camera Jesus

Veranstaltung

Big Bright Light Show

Dezember

Besucher auf der North American International Auto Show in Detroit
Mehr anzeigen
North American International Auto Show
Heimspiel der Detroit Tigers im Comerica Park
Mehr anzeigen
Bill Bowen

Veranstaltung

Detroit Tigers Opening Day

März

Maceo Plex und Ben Klock beim Movement Electronic Music Festival auf der Hart Plaza
Mehr anzeigen
Maceo Plex und Ben Klock
Feuerwerksshow über dem Detroit River zum Auftakt der Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag
Mehr anzeigen
Bill Bowen

Veranstaltung

Ford Fireworks

Juni

Bastel-Workshop für Kinder bei der Maker Faire im Henry Ford Museum
Mehr anzeigen
Henry Ford Museum of American Innovation
Oldtimer bei der Woodward Dream Cruise
Mehr anzeigen
Bill Bowen

Veranstaltung

Woodward Dream Cruise

August

Besucher beim Gastro-, Musik- und Kunstfestival Arts, Beats & Eats
Mehr anzeigen
ABE Photography

Veranstaltung

Arts, Beats & Eats

September

Musik unter den Sternen beim Detroit Jazz Festival
Mehr anzeigen
Bill Bowen

Veranstaltung

Detroit Jazz Festival

September

Kostümierte Besucher beim Halloween-Event Detroit Zoo Boo
Mehr anzeigen
Grant Diefenbach

Veranstaltung

Detroit Zoo Boo

Oktober

Offizielle Tourismus-Websites für Detroit