Skip to main content

Paradiesische Strände

An den unberührten, weißen Sandstränden gibt es weder Hochhäuser noch Menschenmassen. Eine Paddeltour zwischen Rundschwanzseekühen und Delfinen oder erstklassiges Muschelsammeln auf Captiva Island und Sanibel Island – ihr habt die Wahl. Spätestens beim Anblick der spektakulären Sonnenuntergänge geraten selbst die größten Romantikmuffel ins Schwärmen. Auch Strandratten kommen an den sauberen Küstenabschnitten voll auf ihre Kosten: Vom familienfreundlichen seichten Spielstrand über Angel- und Bootsanleger bis hin zu Bade- und Tauchplätzen bzw. Freizeitangeboten zum Kajakfahren und Stehpaddeln ist für jeden etwas dabei. Zwischendurch könnt ihr bei Wanderungen und Radtouren das Hinterland erkunden oder beim Yoga am Strand eure innere Mitte finden.

 

Unberührte Natur

Vor der sonnenverwöhnten Küste Südfloridas liegen Hunderte unbewohnte Inseln, die oft nur mit dem Boot oder Wasserflugzeug zu erreichen sind und zahlreichen Wildtieren als Schutz- und Rückzugsraum dienen. Jedes Jahr suchen sich hier frisch geschlüpfte Schildkröten den Weg ins Meer und ganze Schwärme von Zugvögeln nutzen die Inseln als Raststation. Häufig könnt ihr auch beobachten, wie Leguane in der Sonne dösen oder Krebse über den Strand krabbeln. In den geschützten Mangrovenhainen leben Rotluchse, Alligatoren und Flussotter.

Tierfreunde können vom Boot aus den Delfinen beim Spielen zusehen oder bei einer Paddeltour auf dem Great Calusa Blueway Rundschwanzseekühe aus nächster Nähe bestaunen. Im J.N. „Ding” Darling National Wildlife Refuge, dem größten unerschlossenen Mangroven-Ökosystem der USA, sind Rosalöffler und über 245 weitere Vogelarten heimisch.

Als Standquartier für Mountainbike-Touren, Ausritte und Wasseraktivitäten jeder Art bieten sich die Campingplätze im Caloosahatchee Regional Park an. Eine sechsstündige Kajaktour führt euch in den Hickey’s Creek Mitigation Park, während der Lakes Regional Park mit idyllischen Fußstegen, Angelplätzen und einem Wasserspielplatz lockt.

 

Abseits der Strände

Auch wenn das Meer nie weit entfernt ist – die Region hält noch zahlreiche weitere Attraktionen bereit. Während Shopaholics in den örtlichen Geschäften und Kunstgalerien stöbern, können Kulturfreunde eine Theatervorstellung besuchen. In den großen und kleinen Restaurants entlang der Küste werden frische Garnelen und Fische aus dem Golf aufgetischt.

Kreativität liegt hier ganz offensichtlich in der Luft. Robert Rauschenberg fand seine künstlerische Inspiration auf Captiva Island und auch Anne Morrow Lindbergh verfasste ihr Werk „Muscheln in meiner Hand“ in der näheren Umgebung. Dem brillanten Erfinder Thomas Edison und dem Unternehmer Henry Ford gefiel es sogar so gut, dass sie regelmäßig einen Teil des Jahres hier verbrachten. Neben den Wohnhäusern sind auch die tropischen Gärten und Labore der beiden Männer zu besichtigen.

Das Angebot an Unterkünften reicht von Hotels und Cottages bis hin zu Villen und privaten Ferienhäusern.

Wissenswertes und Unterhaltsames

In der Region The Beaches of Fort Myers & Sanibel gibt es mehr Muschelarten als irgendwo sonst in Nordamerika.
Mehr anzeigen

Rund um Fort Myers und Sanibel Island werden mehr unterschiedliche Arten von Muscheln angespült als irgendwo sonst in Nordamerika.

Im River District von Fort Myers
Mehr anzeigen
Erlebnisse in der Umgebung

Anstehende Veranstaltungen

Offizielle Tourismus-Website für Fort Myers und Sanibel