Skip to main content

Parks und Freizeitangebote

Das Little River Canyon National Preserve wird vom National Park Service verwaltet. Das Besondere am gleichnamigen Fluss ist, dass er ausschließlich auf dem Lookout Mountain fließt. Auch ein 17,7 km langer Abschnitt des Lookout Mountain Parkways (ein offizieller Scenic Byway) schlängelt sich durch den Park. Von den Wanderwegen und Aussichtspunkten bieten sich schöne Ausblicke auf drei Wasserfälle und den tiefen Canyon, den der Fluss im Lauf der Jahrtausende in das Gestein gegraben hat. Bei euren Erkundungen werdet ihr auf deutlich weniger andere Besucher treffen als in vielen anderen Nationalparks. Wenn ihr für eure eigene Ausrüstung keinen Platz im Koffer hattet, könnt ihr euch bei True Adventure Sports oder der One World Adventure Company zu einem Kletter-, Angel- und Mountainbike-Abenteuer anmelden. Geübte Kajakfahrer haben die Möglichkeit, sich auf dem Little River an anspruchsvollen Stromschnellen der Kategorie III-VI zu messen.

Abgesehen vom Nationalpark lohnt sich auch ein Abstecher in den DeSoto State Park. Neben dem höchsten Wasserfall im Bundesstaat gibt es hier Kletterangebote, 40 km lange Wanderwege sowie gemütliche Hütten und Campingplätze zu entdecken. Nach Wanderungen oder Angeltouren im Buck’s Pocket State Park versprechen die Wasserbecken am Fuß der Wasserfälle im High Falls Park eine willkommene Erfrischung. Am Cloudmont Ski and Golf Resort können unerfahrene Wintersportler oder Skifahrer und Snowboarder mit geringen Vorkenntnissen im Kunstschnee an ihrem Hüftschwung arbeiten. Im Sommer haben eine Dude Ranch und ein Golfplatz geöffnet. Übernachtungsgästen stehen rustikale Hütten zur Verfügung. Für eine Panoramafahrt bietet sich der Appalachian Highlands Scenic Byway an, der am Lookout Mountain beginnt.

 

Ortskern und geschichtliche Sehenswürdigkeiten

Die ganze Region war ursprünglich die Heimat der Cherokee. Der Aufstieg Fort Paynes begann mit dem Bau einer Eisenbahnlinie von Birmingham nach Chattanooga, Tennessee. Einen wahren Boom erlebte die Stadt in den 1880er Jahren durch den Zustrom von Neuankömmlingen aus New England, die Arbeit in den neuen Kohle- und Eisenminen suchten. Ihr Einfluss ist an zahlreichen viktorianischen Bauwerken abzulesen, etwa dem 1889 erbauten Opera House oder dem um 1891 errichteten Fort Payne Depot. Der hübsche Bahnhof aus rosafarbenem Sandstein beherbergt heute lokale Artefakte und Kunsthandwerksgegenstände der Cherokee. An der Fort Payne Cabin Historic Site sind die Überreste des gleichnamigen Forts zu sehen und am Willstown Mission Cemetery wird den hier ansässigen Cherokee und den frühen Pionieren Tribut gezollt. Rund ein Jahrhundert später gründeten drei junge Musiker aus Fort Payne die mittlerweile legendäre Country-Band Alabama. Vergesst nicht, im City Park ein Selfie mit den lebensgroßen Statuen der Bandmitglieder zu machen.

 

Kleinstadtjuwelen

Viele Besucher schwärmen von der entspannten Lebensart der kleinen Berggemeinde Mentone, die 20 Minuten außerhalb von Fort Payne am Lookout Mountain liegt. Nach eurem Besuch an den DeSoto Falls oder euren Abenteuern im Skigebiet Cloudmont könnt ihr euch im Wildflower Café leckere Hausmannskost aus Biozutaten schmecken und dazu von örtlichen Musikern unterhalten lassen. Die lokalen Kunstwerke und Kleidungsartikel aus dem angeschlossenen Country Store geben fantastische Souvenirs ab. Fans origineller Wahrzeichen dürfen die Sallie Howard Memorial Chapel nicht verpassen: Die Kirche ist um einen Felsen herumgebaut, der als Kanzel dient. Wenn ihr noch auf der Suche nach einem Mitbringsel seid, solltet ihr das historische Sawyer Building von 1879 in Fort Payne ansteuern. Auf dem dortigen Boom Town Makers Market bekommt ihr Kunstwerke, Schmuckartikel, Gourmetdelikatessen und Kunsthandwerk aus einheimischer Fertigung. Werft auch einen Blick auf den Veranstaltungskalender des Agri-Business Centers im nahen Rainsville. Mit etwas Glück findet dort gerade ein Rodeo, ein Konzert oder eine Pferdeshow statt.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Bronzestatuen der Mitglieder der Band Alabama im City Park ihrer Heimatstand Fort Payne
Mehr anzeigen

Die Mitglieder der Country-Band Alabama stammen aus Fort Payne.

Die Little River Falls im Little River Canyon National Preserve
Mehr anzeigen
Erlebnisse in der Umgebung
Mehr Erlebnisse ansehen

Anstehende Veranstaltungen

Artisan at work demonstrating furniture-building skills
Mehr anzeigen
John Dersham

Veranstaltung

Fort Payne Boom Days

September

Live entertainment for spectators and athletes at the 5K run
Mehr anzeigen
John Dersham

Veranstaltung

Turkey Trot

November

Strolling by rows of vendor booths at the annual Rhododendron Festival
Mehr anzeigen
John Dersham

Veranstaltung

Rhododendron Festival

May

Offizielle Tourismus-Website für Fort Payne