Skip to main content

Charmante Küstengegend

Die Flussmündung von Narragansett Bay wurde vonNational Geographic zu einem der 12 besten Abenteuerziele weltweit ernannt – und das nicht ohne Grund! Hier könnt ihr euch köstliche Meeresfrüchte schmecken lassen, in gemütlichen Inns oder einladenden Resorts übernachten, an wunderschönen Stränden entlang spazieren oder euch bei einer der zahlreichen Wasseraktivitäten austoben.

Eine Fahrt auf dem Karussell am Easton’s Beach in Newport (oder „First Beach“, wie die Einheimischen diesen Strand nennen) ist garantiert ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. Der Sachuest Beach (auch „Second Beach“ genannt) in Middletown ist eine beliebte Anlaufstelle für Surfer. Direkt neben diesem Strand findet ihr das Vogelschutzgebiet Norman Bird Sanctuary. Abenteuerlustige können den 5,6 km langen Cliff Walk entlanglaufen, um einen einzigartigen Blick auf die steinige Küste und die Villen zu erhaschen. Wenn ihr von der frischen Luft Hunger bekommen habt, dann ist eine Newport Gourmet Tour, bei der ihr regionale Spezialitäten kosten könnt, genau das Richtige für euch. Euren Durst könnt ihr danach in der Coastal Extreme Brewing Company/Newport Storm Brewery stillen, wo unter anderem hausgemachter Rum angeboten wird.

Lasst euren Abend im zentral gelegenen ehemaligen Kloster Admiral Fitzroy Inn ausklingen, das zu einem charmantes B&B umfunktioniert wurde. Wer es lieber etwas moderner hat, kann eine Nacht im Forty 1° North verbringen oder im Castle Inn nächtigen, in dem der europäische Charme der alten Welt noch immer spürbar ist.

 

Segelparadies

In den Gewässern bei Newport befindet sich nicht nur die US-amerikanische Naval Station Newport, hier findet auch die berühmte Segelregatta America‘s Cup statt – kein Wunder also, dass die Stadt auch als „Sailing Capital of the World“ (Segelhauptstadt der Welt) bezeichnet wird. Besonders beliebt unter Urlaubern sind die „Sight-Sailing”-Touren in der Narragansett Bay. Eine geführte Bootsfahrt auf einem restaurierten Lobster Boat oder einer Jacht, auf der früher Rum geschmuggelt wurde, solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen.

Wenn ihr gerne selbst segeln lernen möchtet, dann meldet euch bei einem von Sail Newports Erwachsenenkursen an. Dort könnt ihr im Einzelunterricht oder in einer Gruppe alles über diesen aufregenden Wassersport lernen. Es werden außerdem Segelkurse für Kinder und Teenager angeboten.

Als besonderen Geheimtipp empfiehlt es sich außerdem, mit einem Kajak unter die Claiborne Pell Bridge (auch „Newport Bridge“ genannt) zu rudern und den Segelbooten in Newport Harbor zuzusehen.

 

Die Zeit des „Gilded Age“

In den Jahren 1870 bis 1900, die in die amerikanische Geschichte als „Gilded Age“ (vergoldetes Zeitalter) eingingen, wurden die felsige Küste und die Sandstrände Newports erstmals als „America‘s First Resort“ bezeichnet. Heute könnt ihr elf Grundstücke und Landschaften, von denen sieben National Historic Landmarks sind, besichtigen.

Das prachtvollste der „Sommerhäuschen“ trägt den Namen The Breakers. Der Palast im Stil der italienischen Renaissance ist mit seinen 70 Zimmern ein besonderer Schatz der wohlhabenden Familie Vanderbilt. Ebenfalls im Besitz der Vanterbilt-Familie ist das sogenannte Marvel House, das im Stil des Schlosses Petit Trianon in Versailles erbaut wurde, in dem einst Marie Antoinette lebte.

The Elms, ein weiteres herrschaftliches Anwesen, wurde im Stil eines französischen Châteaus der 1750er Jahre erbaut. Rosecliff wurde vom Grand Trianon, dem privaten Rückzugsort französischer Könige in Versailles, inspiriert. Die Rosensorte „American Beauty“ wurde in den wunderschönen Gärten dieses Anwesens gezüchtet.

 

Einzigartige Umgebung

Newport ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die wunderschöne Umgebung. Von hier aus könnt ihr die 644 km lange Küste des Bundesstaates Rhode Island entdecken, an Touren durch Weingegenden teilnehmen und idyllische Farmhäuser besuchen. Wer möchte, kann hier auch reiten und wandern gehen oder Providence, die Hauptstadt des Bundesstaates, erkunden.

Das spektakuläre Kunstwerk „WaterFire“ in Providence besteht aus 100 Feuern, die knapp über der Wasseroberfläche brennen. Das Werk von Barnaby Evans ist in den Flüssen von Downtown Providence zu sehen und lockt Besucher aus der ganzen Welt an. Ihr seid auf der Suche nach dem perfekten Restaurant? Providence wurde vom Reiseführer Travel + Leisure auf Platz 1 der besten kulinarischen Städte in den USA gewählt.

Etwa 21 km südlich von Newport könnt ihr eine Fähre nach Block Island nehmen. Die Naturschutzorganisation „Nature Conservancy“ hat die Insel zu einem der „Last Great Places on Earth“ ernannt. Wenn ihr einmal die seltenen Tierarten gesehen habt, auf einem der vielen Wanderwege gegangen seid oder die felsige Küstenlinie bestaunt habt, dann wisst ihr auch warum.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Die White Horse Tavern in Newport gilt als die älteste, durchgehend betriebene Taverne in den USA.
Mehr anzeigen

Die White Horse Tavern in Newport gilt als die älteste, durchgehend betriebene Taverne in den USA.

Hot Air Balloon over Asheville, North Carolina
Mehr anzeigen

Erlebnisse in der Umgebung

Mehr Erlebnisse ansehen