Skip to main content

Kultur und Geschichte

Lasst euch von der überschaubaren Größe des Orts nicht täuschen: Ogunquit strotzt nur so vor Kunst und Kultur. Das Ogunquit Museum of American Art hat das behagliche Ambiente einer Galerie, präsentiert aber beachtliche 1.600 Exponate. Im Heritage Museum könnt ihr ein Wohnhaus aus dem 18. Jahrhundert besichtigen und historische Gegenstände zu allen Aspekten der einheimischen Fischer- und Künstlergemeinde unter die Lupe nehmen. Das Ogunquit Playhouse ist in einer ehemaligen Werkstatt aus dem Jahr 1933 untergebracht und bekannt für seine Sommerinszenierungen und Shows, die sich auch am New Yorker Broadway nicht verstecken müssten. Das Levitt Fine Arts Theatre zeigt sowohl Liveproduktionen als auch Filme. Auf dem Programm steht unter anderem eine wöchentliche Stummfilmreihe, die mit Livemusik begleitet wird.

 

Strand und Berg

Der fast 6 km lange, saubere Ogunquit Beach ist über eine Fußgängerbrücke zu erreichen, die auch zum kleineren Footbridge Beach führt. Beide Strände sind von grasbedeckten Dünen gesäumt, bieten sich für alle Arten von Wasseraktivitäten an und sind nur wenige Gehminuten von Fudge- und Süßwarenläden entfernt. (Tipp: Probiert das Salzwasser-Toffee!) Der Marginal Way schlängelt sich 2 km an der Küste entlang ins Hummerdorf Perkins Cove. Unterwegs bieten sich sensationelle Ausblicke über das felsige Ufer und verschiedene Wahrzeichen, zwischen denen sich auch immer wieder Vögel zeigen. Im Naturschutzgebiet am nahen Mount Agamenticus gibt es Wanderwege, üppige Wälder und eine unberührte Küste zu entdecken. Der Gipfel des Bergs lässt sich zu Fuß, per Fahrrad oder mit dem Auto erklimmen.

 

Gastronomie, Shopping und Hummerfang

Das gleich südlich von Ogunquit gelegene Fischerdorf Perkins Cove hat urige Boutiquen, Galerien und Kunsthandwerksläden mit Werken einheimischer Künstler. In den örtlichen Restaurants bekommt ihr leckere Lobster Rolls (Hummerbrötchen), eine berühmte Spezialität des Bundesstaats Maine. Von hier legen auch die unterschiedlichsten Touren ab – von Hummerfangexpeditionen, bei denen ihr selbst mit Hand anlegen könnt, über Hochseeangel- oder Leuchtturmtouren bis hin zu Cocktail-Rundfahrten. Als Ausflugsziel für den nächsten Tag bieten sich die Kittery Outlets oder die Antiquitätenläden in Arundel an.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Eine ruhige Nacht in Ogunquit
Mehr anzeigen

Stephen Kings Bestseller „The Stand – Das letzte Gefecht“ von 1978 spielt teilweise in Ogunquit.

Offizielle Tourismus-Website für Ogunquit

Mehr entdecken