Skip to main content

Gärten in allen Farben des Regenbogens

Seinen Spitznamen als „Stadt der Gärten“ verdankt Rockford den insgesamt 4.000 ha großen Parks und öffentlich zugänglichen Gartenanlagen. Die 5 ha großen Anderson Japanese Gardens beherbergen Wasserfälle, Teiche, Spazierwege, ruhige Ecken und Gebäude im Sukiya-Stil des 16. Jahrhunderts, darunter ein Tee- und Gästehaus, in dem dienstagabends Livemusik geboten wird. Das Sukiya Living Magazine, eine Fachzeitschrift für japanische Gärten, ernannte die Anderson Gardens sogar zum qualitativ hochwertigsten japanischen Garten Nordamerikas. Auf dem 60 ha großen Gelände des Klehm Arboretum & Botanic Garden gibt es ungewöhnliche Bäume, Sträucher und mehrjährige Pflanzen zu entdecken. Die historischen Gärten am Midway Village Museum und am Tinker Swiss Cottage Museum orientieren sich an Vorbildern aus dem späten 19. Jahrhundert. Nicht verpassen solltet ihr außerdem das Nicholas Conservatory & Gardens: Das Gewächshaus mit Blick auf den Naturpfad am Rock River ist das drittgrößte Glashaus im Bundesstaat Illinois.

 

Freizeitangebote für jeden Geschmack

Egal, ob Adrenalinjunkie oder Abenteurer – hier ist für jeden etwas dabei: Beweist zum Beispiel bei einer Zipline-Tour mit Zip Rockford in schwindelerregenden Höhen euren Mut, bändigt bei einer Kajaktour von Rocktown Adventures die Stromschnellen des Rock River oder genießt eine spaßige Runde Wakeboarding im West Rock Wake Park. Der 1.251 ha große Rock Cut State Park bietet unzählige Möglichkeiten zum Schwimmen, Radfahren, Wandern oder Paddeln. Auch Golfer kommen in Rockford voll auf ihre Kosten. Sowohl was die Quantität als auch die Qualität angeht, zählt die Stadt zu den besten Golfzielen überhaupt. Besonders zu empfehlen sind der Sinnissippi Golf Course und der Elliott Golf Course. Kinder werden vom Magic Waters, der jetzt zu den Six Flags Waterparks gehört, begeistert sein.

 

Kunst, Kultur und mehr

Der weibliche T-Rex Jane ist der unbestrittene Star im Burpee Museum of Natural History von Rockford. Die faszinierenden Exponate sind für Besucher aller Altersklassen interessant. Das Discovery Center Museum lockt mit 250 interaktiven Kunst- und Wissenschaftsexponaten. Kunstfreunde sollten unbedingt Zeit für das Rockford Art Museum einplanen: Das größte Kunstmuseum im Bundesstaat Illinois außerhalb von Chicago zeigt über 1.500 Werke. Ein Muss ist auch das opulente Coronado Performing Arts Center. Der Zuschauerraum ist mit vergoldeten spanischen Schlössern, italienischen Villen, chinesischen Drachen und einem Sternenhimmel an der Decke verziert. Die Aufführungen des vom Rock Valley College betriebenen Starlight Theatre sind auch bei den Einheimischen beliebt. Vor eurer Abreise müsst ihr unbedingt noch einen Abstecher zu dem von Frank Lloyd Wright entworfenen Laurent House machen, das der berühmte Architekt selbst als sein „kleines Juwel“ bezeichnet hat. Nach Renovierungsarbeiten präsentiert sich das einstöckige Usonia-Wohnhaus – ein seltenes Beispiel für den Architekturstil aus der Mitte des letzten Jahrhunderts – jetzt wieder in seinem vollen Glanz.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Das historische Village of Midway
Mehr anzeigen

Rockford hieß ursprünglich Village of Midway, weil es auf halber Strecke zwischen Chicago und Galena liegt.

Das Frauen-Baseballteam Rockford Peaches
Mehr anzeigen

Das Frauen-Baseballteam Rockford Peaches wurde im Jahr 1943 als Teil der All-American Girls Professional Baseball League gegründet und erhielt 1992 mit dem Film „Eine Klasse für sich“ ein Denkmal für die Ewigkeit.

Bild:Rockford Area CVB

Die „Sock Monkeys“ der Nelson Knitting Company aus Rockford
Mehr anzeigen

Die ersten „Sockenaffen“ wurden von der Nelson Knitting Company aus Rockford hergestellt.

Sinnissippi Gardens, einer der Great Gardens in Rockford, Illinois
Mehr anzeigen
Erlebnisse in der Umgebung

Anstehende Veranstaltungen

Offizielle Tourismus-Websites für Rockford