Skip to main content

Taucht ein in den tiefblauen Ozean

Zahlreiche Tourenanbieter organisieren Schnorchel- oder Tauchausflüge zu den besten Tauchgründen, Schiffswracks oder Korallenriffen, die die Insel umsäumen. Zu den beliebtesten Stellen gehören das Schiffswrack Shoun Maru aus dem 2. Weltkrieg, das Blue Hole und die Grotto, eine zusammengestürzte Kalksteinhöhle mit vielen Durchgängen. Zur spektakulären Unterwasserfauna zählen Rochen, Anemonenfische, Aale, Nacktkiemer, Doktorfische, Papageifische und Weißspitzen-Hochseehaie. Falls ihr das Tauchen aber lieber den anderen überlasst, dann stehen noch Windsurfen, Parasegeln oder Ausritte auf dem Bananenboot auf dem Programm. Am westlichen Ende der Insel befindet sich das sogenannte Swimming Hole, ein kleiner versteckter Pool. Ideal für eine willkommene Erfrischung und ein perfekter Platz für wunderschöne Fotos.

 

Hier treffen Natur und Kultur aufeinander

Am anderen Ende von Rota liegt der malerische, mit zahllosen Kokospalmen bewachsene Tweksberry Park. Dazwischen befinden sich interessante Orte wie der Rota Zoo, das Denkmal Old Japanese Cannon und der Steinbruch Rota Latte Stone Quarry, in dem euch gezeigt wird, wie Chamorros Säulen aus dem Stein schlugen. Am Aussichtspunkt Songsong Village Lookout erwarten euch unglaubliche Panoramablicke auf den Mount Tapingot, der auch als Wedding Cake Mountain (zu Deutsch: Hochzeitskuchenberg) bekannt ist. In nächster Nähe befindet sich das Marianas Trench Cave Museum, das in einer Höhle untergebracht ist. Mehr zur Vogelwelt von Rota erfahrt ihr im Sagua’gaga Seabird Sanctuary, die üppige Flora hingegen lässt sich am besten auf dem Wanderweg Taisacana’s Botanical & Nature Trail entdecken.

 

Restaurants und Unterbringung

Leckeres Essen bekommt ihr in gemütlichen Bars oder Cafés, in denen es amerikanische Gerichte oder einheimische Spezialitäten wie Ayuyu (Krabbe mit Kokosnuss) und Kadun Pika (scharfes Rindfleisch) gibt. Einige Restaurants bieten internationale Gerichte an. Wenn ihr eure Unterbringung bucht, denkt daran, dass es auf der Insel keine Luxushotelketten gibt, dafür reizende kleine Hotels, Inns und B&Bs. Eine gehobenere Option ist der Rota Resort & Country Club, der einen frei zugänglichen Golfkurs anbietet.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Rota in den Nördlichen Marianen
Mehr anzeigen

Der höchste Punkt auf Rota ist der Mount Sabana mit 496 m.

Mehr entdecken