Skip to main content

Ehrwürdige Pferdetradition

Mehr als 80 Pferdefarmen und unzählige Reitwege: Shelbyville lässt das Herz jedes Pferdeliebhabers höherschlagen. Für einen geführten Geländeritt empfiehlt sich der Shelby Trails Park mit 21 gepflegten Trails und einem Pferdestall mit 32 Boxen. Viele Farmen bieten Reitunterricht für Anfänger an. Ihr könnt auf der Kismet Farm Freundschaft mit einem majestätischen American Saddlebred schließen oder euch bei Léttleiki Icelandics über die robusten Islandpferde informieren. Auf beiden Anlagen sind auch Reitstunden erhältlich. Kentucky Backroad Tours hat Routen im Programm, die euch die Highlights aller berühmten Pferdefarmen für Vollblüter, Saddlebreds und Islandpferde in der Region nahebringen. Geschichtsinteressierte sollten mit Kentucky Backroad Tours die historischen Undulata Farms besuchen oder am Whitney Young Birthplace and Museum vorbeischauen, in dem ihr mehr über das Leben des gleichnamigen Bürgerrechtsaktivisten erfahrt.

 

Geschäfte und Restaurants

In den Outlet Shoppes of the Bluegrass sind fast 100 Einzelhändler versammelt – von Michael Kors über Gucci und Kate Spade bis zu Tory Burch. Die Schnäppchen bringen jeden Modejünger und Fashionista zum Schwärmen. Nachdem ihr ausgiebig eurer Einkaufslust gefrönt habt, bietet sich ein Bummel über die Main Street von Shelbyville an, in deren historischen Wohnhäusern sich inhabergeführte Läden und Restaurants angesiedelt haben. Ihr könnt im Sixth and Main Coffeehouse durch das Bücherangebot stöbern und dazu einen Kaffee trinken oder euch in der Pie Kitchen bzw. im McKinley’s Bread Shop & Deli ein dekadentes Dessert aussuchen. Für den größeren Hunger empfiehlt sich z. B. das Bell House Restaurant. Der Name bezieht sich auf die 160 Jahre alte Glocke vor der Tür, die früher als örtliche Feuersirene fungierte. Erste kulinarische Adresse der Stadt ist das Claudia Sanders Dinner House. Es wurde von Colonel Harland Sanders (dem Gründer von Kentucky Fried Chicken) und seiner Frau eröffnet und ist vor allem für seine aromatischen Südstaaten-Gerichte und – natürlich – das Spezialrezept für frittiertes Hähnchen bekannt. Ein Muss für alle, die Tradition und gutes Essen zu schätzen wissen!

 

Destillerien und Weinkellereien

Wie in Kentucky nicht anders zu erwarten, wartet Shelbyville auch mit erstklassigen Spirituosen und Süßweinen auf. In der Smith-Berry Winery oder der Talon Winery habt ihr Gelegenheit, an preisgekrönten, fruchtigen Weinen aus der Region zu nippen und dazu die ländliche Kulisse zu genießen. Die Jeptha Creed Distillery ist auf Wodka, Bourbon und Moonshine spezialisiert und baut zahlreiche Zutaten selbst an. Nach der Führung werden verschiedene Kostproben ausgeschenkt. Tipp: Probiert den Moonshine, der in Geschmacksrichtungen wie Apfelkuchen, Limonade, Zimt oder Brombeere gebrannt wird. Die Bulleit Distillery verwendet bei der Herstellung ihres würzigen Kentucky Bourbons ein streng gehütetes Familienrezept aus den 1830er Jahren.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Majestätische American Saddlebred-Pferde auf einer Pferdefarm in Shelbyville, Kentucky
Mehr anzeigen

Mit über 80 Pferdefarmen, auf denen American Saddlebreds gezüchtet werden, gilt das Shelby County zu Recht als „Saddlebred-Hauptstadt der Welt“.

Die unverwechselbare anmutige Gangart eines American Saddlebreds in Shelbyville, Kentucky
Mehr anzeigen

Die seit dem 19. Jahrhundert gezüchtete Pferderasse American Saddlebred wird auch als „The Horse America Made“ und als „Pfau der Pferdewelt“ bezeichnet.

Ein ruhiger Tag auf einer Farm in Shelbyville, Kentucky
Mehr anzeigen

Das Kentucky Bluegrass in Shelbyville ist grün wie das Gras überall auf der Welt. Zur Blüte im Frühling nehmen die längeren Halme jedoch eine bläuliche Färbung an.

Wein, Snacks und American Saddlebreds auf einer Pferdefarm in Shelbyville
Mehr anzeigen
Erlebnisse in der Umgebung
Mehr Erlebnisse ansehen

Anstehende Veranstaltungen

Offizielle Tourismus-Website für Shelbyville