Skip to main content

St. Louis und der Blues

Das National Blues Museum ist das einzige seiner Art, das ausschließlich der Wahrung und Würdigung der musikalischen Tradition des Blues und seiner weltweiten Auswirkungen gewidmet ist. In diesem unbedingt zu empfehlenden Museum erwarten euch Exponate mit Artefakten, Liveauftritte sowie interaktive Galerien, die sowohl angehenden Musikern als auch Fans und Geschichtsinteressierten wohlig-bluesige Schauer über den Rücken jagen werden.

Und wer Musik im Blut hat, wird sich das Erlebnis des authentischen St. Louis Blues wohl kaum entgehen lassen. In den meisten Blues Clubs der Region spielen an den Wochenenden lokale Bands und gelegentlich auch Musiker auf Tournee. Garantiert erlebt ihr Live-Blues an allen sieben Tagen der Woche südlich der Innenstadt – nur eine kurze Taxifahrt entfernt – in diesen Clubs: BB’s Jazz, Blues & Soups, The Beale on Broadway und Broadway Oyster Bar.

 

(Get Your Kicks on) Route 66

Route 66, bekannt als „Mother Road“ und „Main Street of America“, ist untrennbar mit der jüngeren amerikanischen Geschichte verbunden. St. Louis ist an der Route 66 von Chicago bis Los Angeles eine der größten Städte, und zahlreiche Stätten vor Ort, darunter die ursprüngliche Brücke der Route 66 über den Mississippi, die Old Chain of Rocks Bridge, sind ein Teil der Geschichte dieser US-amerikanischen Kultstraße.

 

Dessert- und Barbecue-Traditionen

Bereits seit 1929 kennt man in St. Louis an der Old Route 66 ein besonderes Lokal: Hier serviert Ted Drewes eiskalte „Concrete“-Shakes, die so zähflüssig sind, dass ihr sie glatt umdrehen könntet. Unsere Empfehlung ist der Elvis Presley gewidmete „All Shook Up“ mit Erdnussbutter und Bananen.

In St. Louis ist Gegartes vom Grill alles andere als unwichtig. Barbecue-Fans bietet sich eine köstliche Auswahl von Rippchen nach Dry-Rub-Art über saftige Rinderbrust bis zur im Munde zergehenden Pulled-Pork-Schweineschulter in einer Reihe von Restaurants wie Pappy’s oder Sugarfire Smoke House.

 

Braukunst

Anheuser-Busch, 1852 in St. Louis gegründet, hat seinen Hauptsitz im historischen Viertel Soulard. Besucher sind nicht nur im Anheuser-Busch St. Louis Brewery and Tour Center willkommen, sondern natürlich auch im Biergarten, wo sie in entspanntem Ambiente Lagerbier (wie Budweiser), Ale und andere Bierspezialitäten genießen können.

1991 wurde mit St. Louis Brewery & Tap Room in St. Louis die erste neue Brauerei nach einer „Durststrecke“ von mehr als 50 Jahren eröffnet. Die zweite lokale Brauerei, Schlafly Bottleworks, kurz Schlafly, erfreut sich mittlerweile unter den Anwohnern ebenfalls großer Beliebtheit.

Zu den weiteren Favoriten unter den Mikrobrauereien von St. Louis zählen Morgan Street Brewery, Square One Brewery & Distillery, 4 Hands Brewing Company, Urban Chestnut Grove Brewery & Bierhall und Urban Chestnut Midtown Brewery & Biergarten.

 

Natürlich Baseball!

St. Louis ist bekannt als beste Baseball-Stadt in den USA, und somit sollte bei keiner Reise ein Besuch eines Baseball-Spiels der St. Louis Cardinals fehlen. Jede Saison strömen über 3 Millionen Fans aus der Region ins Busch Stadium, um ihre Cardinals anzufeuern und zu neuen Siegen zu beflügeln.

Gegenüber dem Busch Stadium lädt Ballpark Village mit einem den Cardinals gewidmeten Restaurant und Sitzgelegenheiten auf der Dachterrasse, St. Louis Cardinals Hall of Fame and Museum und einem Budweiser Brew House nebst Biergarten zu einem Besuch ein.

 

Beeindruckender Gateway Arch

Der 50. Jahrestag des Gateway Arch, des höchsten, von Menschenhand geschaffenen Monuments des Landes und zudem des höchsten Bogens der Welt, wurde 2015 begangen. Das beeindruckende Bauwerk voller Symbolbedeutung wurde vom bekannten Architekten Eero Saarinen zur Würdigung der Vision von Thomas Jefferson und der Rolle von St. Louis bei der Expansion der Vereinigten Staaten in Richtung Westen geschaffen. Mit dem Kabinentransportsystem gelangt ihr auf die Aussichtsplattform, von wo aus sich euch ein atemberaubender Blick über die Stadt und den Mississippi bietet.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Sowohl die Eiswaffel als auch der Eistee wurden im Jahr 1904 bei der World’s Fair in St. Louis erfunden.
Mehr anzeigen

Sowohl die Eiswaffel als auch der Eistee wurden im Jahr 1904 bei der World’s Fair in St. Louis erfunden.

Hot Air Balloon over Asheville, North Carolina
Mehr anzeigen

Erlebnisse in der Umgebung

Mark Twain Riverboat on the Mississippi in Hannibal, Missouri
Mehr anzeigen
Einzigartige Erlebnisse

Hannibal

Mehr Erlebnisse ansehen