Skip to main content

Ausflugsziele für die ganze Familie

Im interaktiven Glazer Children’s Museum kann sich euer Nachwuchs auf zwei vollgepackten Etagen als Doktor, Tierarzt, Künstler oder Ingenieur versuchen. Im ZooTampa at Lowry Park, dem Florida Aquarium und dem TECO Manatee Viewing Center in Apollo Beach begegnen euch die unterschiedlichsten Land- und Wassertiere. Alternativ könnt ihr auch eine Paddeltour über den Hillsborough River mit Canoe Escape buchen, um Alligatoren, Vögel und Schildkröten in freier Wildbahn zu erleben. Angehende Wissenschaftler werden vom Museum of Science and Industry (MOSI) begeistert sein. Ein absolutes Muss ist der Freizeitpark Busch Gardens Tampa Bay. Die haarsträubenden Achterbahnfahrten kommen vor allem bei älteren Kindern und Adrenalinjunkies gut an. Tipp: Mit dem Tampa Bay CityPASS sichert ihr euch an mehreren Top-Attraktionen Tampas drastisch ermäßigte Eintrittspreise.

 

Shopping, Gastronomie und Nachtleben

Der für Autos gesperrte Tampa Riverwalk führt euch geradewegs zu vielen der oben genannten Sehenswürdigkeiten und überrascht immer wieder mit Ausblicken auf die glitzernde Skyline sowie mit verschiedenen Parks, Restaurants und Läden. Zum Verschnaufen bietet sich ein gemütlicher Drink in einer der Uferbars oder eine Sightseeing-Fahrt an Bord einer Luxusjacht an. Weitere Einkaufsangebote und Restaurants hält der Channel District bereit, der auch die Amalie Arena und das Tampa Convention Center umfasst. Im Hyde Park Village wechseln sich Straßenrestaurants mit Spas und schicken Boutiquen ab, während das historische Seminole Heights eine hippe, alternative Atmosphäre ausstrahlt. Nach einem Streifzug durch originelle Boutiquen wie Sherry’s YesterDaze könnt ihr euch im Front Porch & Bart’s Tavern unter die Einheimischen mischen und das ein oder andere Bier trinken. Nachteulen sollten SoHo (South Howard Avenue) ansteuern, wo Trendclubs wie Ciro’s Speakeasy oder The Drynk mit ermäßigten Drinks, Musik und Tanz locken.

 

Geschichtliches Erbe

Schon lange bevor Tampa zum Touristenziel aufstieg, lebten hier Angehörige der Tocobaga, Calusa, Seminole und Miccosukee. Das Tampa Bay History Center zeigt eine herausragende Sammlung an Stammesartefakten. Im späten 18. Jahrhundert trieb der spanische Pirat José Gaspar sein Unwesen und verbreitete Angst und Schrecken entlang der Bucht. Oder vielleicht auch nicht. Historisch ist nicht eindeutig geklärt, ob es ihn überhaupt gegeben hat – verratet das aber nicht den Zehntausenden Piratenfans, die jedes Jahr im Januar zum Gasparilla Festival einfallen.

Das örtliche Zentrum der kubanischen Kultur ist Ybor City. Ab den 1880er Jahren wurden hier von kubanischen, spanischen und italienischen Einwanderern unzählige Zigarren gerollt, was dem Viertel den Spitznamen „Cigar City“ eingebracht hat. Die ältesten Hersteller kubanischer Zigarren – die Tampa Sweethearts Cigar Company und die J.C. Newman Cigar Company – sind immer noch aktiv. Nicht verpassen solltet ihr ein echt kubanisches Mittagessen im Columbia Restaurant, dem ältesten Restaurant Floridas, und die hervorragenden Ausgehmöglichkeiten von Ybor City.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Besucherinnen einer Dachbar in Ybor City
Mehr anzeigen

Ein kleines Stück Kuba: Der 0,06 ha große Parque Amigos de José Martí in Ybor City ist im Besitz der Republik Kuba.

Filmkulisse Tampa Riverwalk
Mehr anzeigen

In Tampa wurden unter anderem Szenen aus den Filmen „Edward mit den Scherenhänden“, „GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia“, „Magic Mike“ und „Die Insel der besonderen Kinder“ gedreht.

Rundflug im Helikopter über der Tampa Bay
Mehr anzeigen

Die weltweit erste planmäßige Passagierflugverbindung wurde 1914 zwischen Tampa und St. Petersburg aufgenommen.

Sonnenuntergang über der University of Tampa
Mehr anzeigen
Erlebnisse in der Umgebung
Mehr Erlebnisse ansehen

Anstehende Veranstaltungen

Offizielle Tourismus-Websites für die Tampa Bay