Skip to main content

Als Theodore Roosevelt 1883 zur Bisonjagd ins Dakota-Territorium reiste, hätte er sich wohl nicht träumen lassen, dass dieses Abenteuer die USA für immer verändern würde. Die urtümliche wilde Landschaft begeisterte den US-Präsidenten so sehr, dass er daraufhin den U.S. Forest Service gründete und eine Umweltschutzpolitik begann, von der das Land bis heute profitiert.

Es scheint nur recht und billig, dass dieser 285 Quadratkilometer große Park in North Dakota nach dem Mann benannt ist, der seine Landschaft so sehr geschätzt hat. Der Theodore-Roosevelt-Nationalpark besteht aus drei Abschnitten. Die South Unit mit dem berühmten Painted Canyon ist der beliebteste Teil des Parks. Die Elkhorn Ranch war Roosevelts zweite Ranch und sein Hauptwohnsitz in den Badlands. Allerdings sind heute nur noch die Grundmauern des Gebäudes erhalten. Besonders abenteuerlustige Reisende können die anspruchsvollen Wanderwege im Hinterland der North Unit erkunden und sich dafür mit spektakulären Ausblicken belohnen lassen.

Hot Air Balloon over Asheville, North Carolina
Mehr anzeigen

Erlebnisse in der Umgebung

Mehr Erlebnisse ansehen

Offizielle Tourismus-Website für den Theodore-Roosevelt-Nationalpark, North Dakota

Mehr entdecken