Skip to main content

Lokale Kultur und Geschichte

Das echte Tucson kennenzulernen ist nicht schwer, da es über so viele Museen verfügt. Das Arizona-Sonora Desert Museum ist fast zur Gänze ein Freilichtmuseum. Fußwege führen durch Wüstenhabitate, die 230 Tier- und 1.200 Pflanzenarten eine Heimat bieten. Das Arizona State Museum auf dem Gelände der University of Arizona beherbergt eine riesige Sammlung an Kunst- und Gebrauchsgegenständen der amerikanischen Ureinwohner. Ihr könnt auch die historische spanische Missionskirche San Xavier del Bac besichtigen, in der noch immer Gottesdienste abgehalten werden. Das Pima Air and Space Museum und das Titan Missile Museum beleuchten die Luftfahrt- und Militärgeschichte. Zum Pflichtprogramm für Tucson gehört natürlich auch ein Abstecher ins nahe Tombstone, dem Schauplatz der berühmt-berüchtigten Schießerei am O.K. Corral, oder nach Old Tucson, wo 300 Westernfilme und -serien gefilmt wurden.

 

Luxusresorts und Gästeranches

Der Besucher hat hier die Wahl zwischen den verschiedensten Arten von Unterkünften. In der weltberühmten Canyon Ranch könnt ihr euch mit Spa-Anwendungen und integrativen Gesundheitsprogrammen verwöhnen lassen, und das Miraval Resort wiederum bietet ein umfassende Palette an Ayurveda- und asiatischen Spa-Behandlungen. Golfer können auf den zwei von Tom Fazio entworfenen Anlagen im Loews Ventana Canyon Resort oder auf den landschaftlich reizvollen Golfplätzen im Omni Tucson National Resort einlochen.

Für ein echt uriges Ferienerlebnis verbringt ihr eure Tage (und Nächte) am besten auf einer Gästeranch. Auf der Tanque Verde Ranch kommt ihr euch wie in einem Luxushotel vor, aber einem, in dem ihr mit dem Jeep durch die Wüste brettern, sie zu Pferde oder mit dem Mountainbike durchqueren oder bei einem Kakteenspaziergang erkunden könnt. Die White Stallion Ranch hat ihr eigenes Rodeo, bietet ihren Gästen Kletterausflüge und lässt sie sogar beim Zureiten wilder Mustangs mitmachen.

 

Die Natur ruft

Bevor ihr die Landschaft erkundet, verschafft ihr euch am besten hier vom Kitt Peak National Observatory aus einen Überblick – einem astronomischen Observatorium in den Quinlan Mountains auf 2.096 m Höhe. Mit einer Kleinbahn könnt ihr durch die Sabino Canyon Recreation Area tuckern. Der beschauliche botanische Garten (Tohono Chul Park) ist wie für gemächliche Spaziergänge gemacht. Abkühlung an heißen Tagen versprechen die unterirdischen Höhlen im Colossal Cave Mountain Park oder dem Kartchner Caverns State Park. Bei einem Abstecher in den Saguaro-Nationalpark könnt ihr zelten, wandern und die riesigen Kakteen bestaunen, nach denen der Park benannt ist. Im Catalina State Park gibt es kurze Rundwanderwege, die vor allem für Familien geeignet sind, sowie Reitwege und eine Wanderstrecke, die auf den 2.792 m hohen Gipfel des Mount Lemmon führt.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Typische örtliche Gerichte in einem Restaurant in Tucson
Mehr anzeigen

Tucson wurde als erste Stadt der USA zur UNESCO-Gastronomiestadt erklärt.

Die Sonne bricht über einem Kaktusbaum in Tucson durch die Wolken.
Mehr anzeigen

Die Sonne scheint in Tucson an 350 Tagen im Jahr.

Ein farbenprächtiger Trogon, eine der vielen Vogelarten Tucsons
Mehr anzeigen
Scott Olmstead

Tucson beherbergt nach dem Amazonas-Regenwald die meisten Vogelarten der Welt.

Saguaro-Kakteen sind Wahrzeichen von Tucson und Arizona
Mehr anzeigen

Erlebnisse in der Umgebung

Mehr Erlebnisse ansehen

Anstehende Veranstaltungen

Mehr entdecken

Mark Twain Riverboat on the Mississippi in Hannibal, Missouri
Mehr anzeigen

Einzigartige Erlebnisse

Hannibal