Skip to main content

Endlose Freizeitaktivitäten

Tumons größter Anziehungspunkt sind die weichen weißen Sandstrände am blau leuchtenden Meer. Zum Sonnenbaden und Schnorcheln eignen sich z. B. der Gun Beach am nördlichen Ende der Bucht oder der Ypao Beach, Tumons größter und ältester Strand. Offene Grasflächen, ein Amphitheater, Grillplätze und luftige Pavillons machen diesen Strand zu einem beliebten Ausflugsziel für Familien. Im Angebot sind verschiedene Angeltouren oder Tauchexkursionen zu einigen der zahlreichen Riffe, Schiffswracks und Höhlen im Tumon Bay Marine Preserve vor der Küste Tumons. Einen noch größeren Adrenalinschub bekommt ihr bei einer rasanten Jetski-Fahrt oder beim Parasailing.

Mit Wasserparks, dem Cushing Zoo, Ziplines, dem Tunnelaquarium, Zauber- und Dinnershows, Fahrgeschäften, Tanzveranstaltungen, Karaoke-Events und Festivals wird es auch an Land garantiert nicht langweilig. Zum Verschnaufen und Durchatmen bietet sich der beschauliche, zu Ehren von Konfuzius angelegte Chinese Park mit schönen Ausblicken über die Bucht, Gartenlauben und Statuen grasender Bullen an.

 

Geschäfte und Restaurants

An der Hotelmeile liegen mehrere Restaurants, die neben internationalen Spezialitäten auch leckere Gerichte aus der Regionalküche servieren, die asiatische, spanische und pazifische Elemente aufweist. Unbedingt probieren solltet ihr z. B. das Chamorro-Barbecue, den roten Reis oder Kelaguen mit Hähnchen. Tumon ist auch das Shopping-Mekka auf Guam. In gehobenen Einkaufszentren wie der T-Galleria Guam, der Tumon Sands Plaza, der Micronesia Mall oder dem Plaza Shopping Center findet ihr Boutiquen zahlreicher weltbekannter Modedesigner und Beauty-Marken. Schnäppchenjäger sollten sich das jährliche Shop Guam Festival zwischen November und Februar vormerken. Als Extrabonus kommt noch dazu, dass auf Guam keine Steuer auf Einkäufe erhoben wird.

 

Geschichte und kulturelles Erbe

Tumon begrüßt Besucher zwar mit modernem Komfort, blickt aber auch auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück. Die wenigsten Badegäste ahnen, dass sie sich in unmittelbarer Nähe japanischer Bunker (am Tumon Beach) und Geschütze (am Gun Beach) aus den Jahren des Zweiten Weltkriegs befinden. Einen Eindruck von der spanischen Kolonialzeit bekommt ihr am Padre San Vitores Shrine. Errichtet wurde der Schrein an der Stelle, an der Chamorro-Häuptling Matapang 1672 Padre San Vitores hinrichten ließ, weil dieser ohne seine Erlaubnis seine Tochter getauft hatte. Unweit der Guam Premier Outlets erinnert eine Statue an Felixberto Flores, den ersten Erzbischof auf Guam. Und natürlich könnt ihr auch erst abreisen, wenn ihr den Two Lovers Point besucht habt. Am Ort des heutigen Aussichtspunkts am Rand der Klippen hat sich einer berühmten einheimischen Legende zufolge ein tragisches Drama abgespielt.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Ein Paar am Two Lovers Point
Mehr anzeigen

Der Two Lovers Point, eine der meistbesuchten und romantischsten Sehenswürdigkeiten auf Guam, war der Legende nach Schauplatz einer traurigen Tragödie.

Die Tumon Bay aus der Vogelperspektive
Mehr anzeigen
Erlebnisse in der Umgebung

Anstehende Veranstaltungen

Spektakuläres Neujahrsfeuerwerk des Guam Visitors Bureaus über der Bucht von Guam
Mehr anzeigen
Guam Visitors Bureau
Ein Grund zum Feiern – das Shop Guam Festival
Mehr anzeigen
Guam Visitors Bureau

Veranstaltung

Shop Guam Festival

Dezember bis Februar

Startschuss zum Guam International Marathon
Mehr anzeigen
Guam Visitors Bureau

Veranstaltung

Guam International Marathon

April

Geschmacksprobe bei der BBQ Block Party
Mehr anzeigen
Guam Visitors Bureau

Veranstaltung

Guam BBQ Block Party

Juli