Skip to main content
Wandern mit der Familie im Yellowstone National Park

Wyoming, Montana, Idaho

4 kinderfreundliche Aktivitäten im Yellowstone-Nationalpark

Nach: Rebecca Scherr

Von Jim Peaco/U.S. National Park Service
1 of 1
  • States:
    Wyoming
    Montana
    Idaho

Bei einem Besuch im Yellowstone-Nationalpark sollte auf keinen Fall ein Besuch des Geysirs Old Faithful fehlen, der alle 92 Minuten Wasserfontänen in die Höhe speit.

Laut Jason Williams, Gründer und CEO von Jackson Hole Wildlife Safaris, ist dieses spektakuläre Naturschauspiel für die meisten Besucher allerdings noch nicht einmal das Highlight des Tages, denn insbesondere für Familien gibt es noch sehr viel mehr zu entdecken.

Im ersten Nationalpark der USA, der sich mit einer Gesamtgröße von 900.000 ha über die Staaten Idaho, Montana und Wyoming erstreckt, können Kinder aller Altersklassen an zahlreichen spannenden Abenteuer- und Bildungsprogrammen teilnehmen. Williams, der schon seit 14 Jahren geführte Touren durch den Park anbietet, weiß aus Erfahrung, dass die folgenden Aktivitäten Kinderherzen höher schlagen lassen.

1. Auf der Suche nach Bären und Wölfen

„Für Kinder sind Wildtierbeobachtungen meistens das absolute Highlight einer Reise“, erklärt Williams. In die nordöstliche Ecke des Nationalparks gelangen generell sehr wenige Touristen. Dadurch stehen die Chancen besonders gut, auf seltene Tiere zu treffen. Die am häufigsten gesichteten Tiere sind Bären und Wölfe. Außerdem ist der Park weltweit einer der wenigen Orte, an dem man frei lebende Bisons bestaunen kann.

Eure Kinder sind fasziniert von der Natur? Dann meldet sie doch für das Yellowstone National Park Junior Ranger-Programm an.

Tipp: Nehmt an einer geführten Tour teil. Die Fremdenführer kennen die Plätze, an denen sich Wolfsrudel und Bären am liebsten tummeln. „Wir wissen, wo sich die Bären für gewöhnlich aufhalten und haben dadurch eine höhere Erfolgsquote als Besucher, die sich auf eigene Faust auf Erkundungstour begeben“, verrät Williams.

In den nördlichen Teilen des Parks ist die Wahrscheinlichkeit höher, Tiere in freier Wildbahn beobachten zu können, denn Tiere bevorzugen die Ruhe in den entlegeneren Gebieten.

In den nördlichen Teilen des Parks ist die Wahrscheinlichkeit höher, Tiere in freier Wildbahn beobachten zu können, denn Tiere bevorzugen die Ruhe in den entlegeneren Gebieten.
Mehr anzeigen
Jim Peaco/U.S. National Park Service

2. Besuch des Grand Canyon of the Yellowstone

Dieser 32 km lange Canyon, der durch Vulkanismus, Schmelzwasser von Gletschern und Erosion geschaffen wurde, ist ein spektakuläres Naturmonument – nicht nur für Kinder. „Wir haben hier im Yellowstone-Nationalpark viele faszinierende Naturschauspiele und atemberaubende Landschaften, aber dieser Ort hier ist sicherlich einer der schönsten“, meint Williams. „Ihr solltet euch unbedingt ein paar Stunden Zeit dafür nehmen.“ Zudem befindet sich der Canyon in einem weniger frequentierten Abschnitt des Parks, etwa eine Autostunde nordöstlich vom Geysir Old Faithful, sodass ihr hier die Ruhe und die Aussichtspunkte ganz für euch allein genießen könnt.

Tipp: Einige Pfade führen zu beeindruckenden Aussichtspunkten. Kamera nicht vergessen!

Die beeindruckende Schlucht „Grand Canyon of the Yellowstone“ wurde vom Yellowstone River geformt. Mit einer Länge von mehr als 950 km ist der Yellowstone River der längste frei fließende Fluss in Kontinentalamerika.

Die beeindruckende Schlucht „Grand Canyon of the Yellowstone“ wurde vom Yellowstone River geformt. Mit einer Länge von mehr als 950 km ist der Yellowstone River der längste frei fließende Fluss in Kontinentalamerika.
Mehr anzeigen
Neal Herbert/U.S. National Park Service

3. Geführte Touren und Infoveranstaltungen mit einem Ranger

„Für Besucher, die es zeitlich einrichten können, sind diese Veranstaltungen eine spannende – und kostenlose – Aktivität“, so Williams. In den großen Besucherzentren erhaltet ihr umfassende Informationen zu den Programmen mit einem Ranger.

Tipp: Die Programme Junior Ranger und Young Scientist vermitteln Kindern zwischen 4 und 10 Jahren auf spielerische Weise Wissenswertes zu den Sehenswürdigkeiten im Park. Am Ende des Tages erhalten alle Kinder einen Aufnäher als Teilnahmebestätigung. Bevor ihr euch aufmacht, den Park auf eigene Faust oder im Rahmen einer Führung zu erkunden, empfiehlt es sich, in den Besucherzentren eine Infobroschüre zu kaufen (3 bzw. 5 US-Dollar).

Die Yellowstone Park Ranger erzählen euren Kindern gerne spannende Geschichten über die atemberaubende Natur und die einzigartige Tierwelt des Nationalparks.

Die Yellowstone Park Ranger erzählen euren Kindern gerne spannende Geschichten über die atemberaubende Natur und die einzigartige Tierwelt des Nationalparks.
Mehr anzeigen
Jim Peaco/U.S. National Park Service

4. Kulturdenkmal Old Faithful Inn

Während ihr auf den Ausbruch des Geysirs wartet, bietet sich ein Besuch des größten Blockhaushotels der Welt an, das zwischen 1903 und 1904 errichtet wurde. Der große Kamin aus Stein und die aus Kupfer, Holz und Schmiedeeisen gefertigte Uhr sind Zeugen einer längst vergangenen Zeit.

Tipp: Was wäre ein Familienausflug ohne ein Eis? Schleckermäuler sollten sich die historische Eis-Theke im Souvenirshop nicht entgehen lassen. Besonders lecker und im Westen der USA äußerst beliebt: Eis mit Heidelbeergeschmack.

Im nationalen Kulturdenkmal Old Faithful Inn werden Führungen und Bildungsaktivitäten für Kinder angeboten.

Im nationalen Kulturdenkmal Old Faithful Inn werden Führungen und Bildungsaktivitäten für Kinder angeboten.
Mehr anzeigen
Jim Peaco/U.S. National Park Service

Mehr entdecken

Mark Twain Riverboat on the Mississippi in Hannibal, Missouri
Mehr anzeigen

Einzigartige Erlebnisse

Hannibal