Skip to main content
5 fantastische Orte in den USA, um das Herbstlaub zu erleben

New Hampshire, Virginia, North Carolina, New Mexico, Kalifornien, Montana

5 fantastische Orte in den USA, um das Herbstlaub zu erleben

1 von 1
  • Bundesstaaten:
    New Hampshire
    Virginia
    North Carolina
    New Mexico
    Kalifornien
    Montana

Herbst in den USA: Da denken viele Besucher natürlich sofort an „Indian Summer“ und rot, orange und gelb leuchtendes Laub.

Scharen von Besuchern fallen jedes Jahr in New England ein, um bei Rundfahrten auf sonnengesprenkelten Landstraßen die charmanten Städtchen aus der Kolonialzeit zu besichtigen und das Farbspektakel in seiner ganzen Pracht zu bewundern. Im Südosten locken die Blue Ridge Mountains mit Wanderwegen durch farbenprächtige Wälder, in denen sich unzählige Tiere tummeln. Die kurvigen Bergstraßen im Südwesten führen durch leuchtende Espenhaine und in Kalifornien strahlen die Wälder der Eastern Sierras vor der Kulisse der majestätischen Gipfel unter dem endlosen blauen Himmel besonders hell. Ob zu Fuß oder am Steuer: Diese fünf Reiseziele sind im Herbst besonders spektakulär.

White Mountains, New Hampshire

Höhepunkt der Laubverfärbung: Ende September bis Mitte Oktober

Der Appalachian Trail zieht sich quer durch die White Mountains, deren Hartholzwälder mit intensiven Gelb-, Gold-, Orange- und Rottönen begeistern. Entlang der Strecke gibt es acht Hütten, in denen ihr übernachten könnt. Von North Conway, einem freundlichen Bergort, der 235 km nördlich von Boston, Massachusetts, liegt, starten die Züge der Conway Scenic Railroad zu Panoramafahrten.

Einen Roadtrip der Extraklasse verspricht der Kancamagus Highway. Die Strecke zieht sich von North Conway hoch hinauf in die Berge und passiert dabei zahlreiche Aussichtspunkte am Straßenrand. Nicht verpassen solltet ihr den Ausblick von der hinteren Veranda im prächtigen Omni Mount Washington Resort. Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs fand in diesem Hotel die Bretton-Woods-Konferenz statt, bei der über die künftige Wirtschaftsordnung beraten wurde. Im Herbst leuchtet der Mount Washington als bunter Farbtupfer zwischen den Wolken hindurch.

White Mountains, New Hampshire

White Mountains, New Hampshire
Mehr anzeigen
Debbe Hill/Conway Scenic Railroad

Blue Ridge Parkway, Virginia und North Carolina

Höhepunkt der Laubverfärbung: Mitte Oktober

Auf dieser Panoramastrecke durch die wunderschönen Blue Ridge Mountains bremsen euch keine Ampeln. Der 750 km lange Parkway ist dem National Park Service unterstellt und verbindet den Shenandoah-Nationalpark in Virginia mit dem Great Smoky Mountains-Nationalpark in North Carolina. Der nördliche Zugang zum Parkway liegt 222 km südwestlich von Washington, D.C.

Entlang der Strecke gibt es zahlreiche Panoramaaussichtspunkte, Picknickbereiche, Camping- und Zeltplätze sowie eine Handvoll Lodges. Vom Gipfel des Sharp Top in der Peaks of Otter Recreation Area haben Wanderer einen fantastischen Rundblick über die herbstlich verfärbten Berge Virginias. Zu den größten Attraktionen auf dem zu North Carolina gehörigen Teil der Strecke zählen der dreistufige Wasserfall in der Linville Gorge und die schwingende Brücke am Grandfather Mountain.

Blue Ridge Parkway, Virginia und North Carolina

Blue Ridge Parkway, Virginia und North Carolina
Mehr anzeigen
Sarah Hauser/Virginia Tourism Corporation

Enchanted Circle Byway, New Mexico

Höhepunkt der Laubverfärbung: Ende September bis Mitte Oktober

Die Herbstsonne taucht die Sangre de Cristo Mountains im nördlichen New Mexico in ein helles, gestochen scharfes Licht. Bei der Fahrt auf dem 137 km langen Enchanted Circle Byway erwartet euch eine überraschende Farbsinfonie aus roten Eichen, gelben Pappeln und grünen Kiefern, zwischen denen immer wieder goldene Espen hervorblitzen.

Startpunkt der Route ist Taos, das eine geradezu magische Anziehungskraft auf Künstler und Abenteurer ausübt. Von Taos aus verläuft der Byway parallel zum Río Grande del Norte National Monument mit seiner anmutigen Hängebrücke. Die Bergwege in der Region lassen sich gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Auf dem Rückweg nach Taos lohnt sich ein Abstecher nach Pilar. Der New Mexico Highway 570 folgt hier dem Verlauf des Río Grande und wird von gelben Spitzpappeln gesäumt.

Enchanted Circle Byway, New Mexico

Enchanted Circle Byway, New Mexico
Mehr anzeigen

Eastern Sierras, Kalifornien

Höhepunkt der Laubverfärbung: Mitte September bis Mitte Oktober

In den Eastern Sierras präsentiert sich Mutter Natur von ihrer ursprünglichsten Seite: Tiefblaue Seen und gletschergeformte Canyons wechseln sich ab mit schroff gezackten Gipfeln und ungewöhnlichen geologischen Formationen. Die Bergketten der Sierra Nevada erstrecken sich über eine Länge von mehr als 300 km und überziehen sich im Herbst mit dem Gold der Espen und dem Gelb der Pappeln.

Der Eastern Sierra Scenic Byway zieht sich am östlichen Rand der Sierras und östlich vom Yosemite-Nationalpark entlang und folgt dabei dem United States Highway 395. Aktuelle Updates zur Laubverfärbung bekommt ihr unter California Fall Color.

Eastern Sierras, Kalifornien

Eastern Sierras, Kalifornien
Mehr anzeigen
Mike Baird/Flickr

Glacier-Nationalpark, Montana

Höhepunkt der Laubverfärbung: Mitte September bis Mitte Oktober

Im entlegenen Norden von Montana geht es zwischen Anfang Oktober und Mitte November ruhig und beschaulich zu. Viele Lodges im weitläufigen Glacier-Nationalpark haben dann bereits geschlossen und auf den Campingplätzen ist nur noch wenig los, sodass ihr die Wanderwege oft ganz für euch allein habt.  

Die gelben Espen bieten einen reizvollen Kontrast zu den schneebedeckten Bergen und den ganzjährig grünen Kiefern und Tannen. Je weiter der Herbst voranschreitet, desto mehr Rosttöne mischen sich in die Landschaft. Überall im Park bereiten sich dann auch die Tiere auf den nahenden Winter vor. Die Passstraße Going-to-the-Sun Road wird zwischen Mitte und Ende Oktober geschlossen.

Glacier-Nationalpark, Montana

Glacier-Nationalpark, Montana
Mehr anzeigen

Mehr entdecken

Die Schmalspurbahn der historischen Durango & Silverton Narrow Gauge Railroad arbeitet sich einen Berg hinauf.

Reiseziel

Durango