Skip to main content
Indianerschmuck

Arizona, Wisconsin, New Mexico

5 Geschäfte für Kunsthandwerk und Schmuck amerikanischer Ureinwohner

1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Arizona
    Wisconsin
    New Mexico

Tradition. Das ist die beste Beschreibung für das Kunsthandwerk der US-amerikanischen Ureinwohner.

Stammesmitglieder, ob Navajo, Pueblo oder Hopi, hinterlassen ihre Spuren in Form von handgefertigten Waren sowie in der Kunstfertigkeit und den Techniken, die in ihre Kreationen einfließen. Noch intensiver lässt sich die reiche Kultur und Geschichte der Indianer in den verschiedenen Regionen der USA nicht erfahren, als bei einem Besuch bei einigen der Handelsposten oder sogar der Pueblo-Dörfer, in denen es eine breite Fülle authentischer Waren zu betrachten und zu kaufen gibt. Hier werden fünf Orte von New Mexico bis Wisconsin vorgestellt, an denen ihr traditionsreiches Kunsthandwerk und Schmuck der amerikanischen Ureinwohner kaufen könnt.

Cocopah in Sedona, Arizona

Cocopah ist als Arizonas ältestes Perlengeschäft bekannt. In diesem Traditionsgeschäft im Tlaquepaque Arts & Crafts Village findet ihr außerdem eine große Auswahl an Zuni-Ohrringen und wunderschönen Türkisperlen. Und wenn euch das Sortiment an echtem Indianerschmuck und Kunsthandwerk nicht zusagt, gibt es auch Bastelsets für Hals- und Armbänder im Navajo-Stil mit lokal gefertigten Perlen.

Cameron Trading Post in Cameron, Arizona

Der Cameron Trading Post ist ein historisches Ausflugsziel mit einem breiten Sortiment an handgefertigtem Schmuck, Kunsthandwerk, Heimdekorationen und anderen Sammlerstücken. Der Handelsposten dient seit 1916 als Schaufenster für das Kunsthandwerk der amerikanischen Ureinwohner. Außerdem findet ihr hier einen altmodischen Gemischtwarenladen und Blumengärten, in denen es viel zu entdecken gibt. Ihr könnt die Galerie und den Souvenirshop besuchen und dort die riesige Auswahl an handgefertigten Waren bewundern, von Navajo-Teppichen über Hopi-Kachina-Puppen bis zu Silber- und Türkisschmuck. Oder ihr stärkt euch im Restaurant mit Navajo Beef Stew (Rindereintopf) und Navajo-Tacos, bevor ihr die wunderschönen Aussichtspunkte in der Region des Grand Canyon rund um den Handelsposten genießt.

Boloties in Santa Fe, New Mexico

Boloties in Santa Fe, New Mexico
Mehr anzeigen

Indian Market in Santa Fe, New Mexico

Auf dem Santa Fe Indian Market, einer Art Flohmarkt im Freien, der seit 1922 jedes Jahr im August im Zentrum von Santa Fe abgehalten wird, findet ihr eine große Auswahl an handgefertigten Produkten. Der ursprüngliche Indianermarkt wurde schon bald um Kunst- und Kunsthandwerk-Wettbewerbe mit Juroren und Preisverleihungen erweitert. Heute sind auf diesem Markt über 1.000 Künstler vertreten, die ihre Werke ausstellen und ihre Kreationen verkaufen. Damit ist der Santa Fe Indian Market einer der wenigen Orte weltweit, wo ihr derart viele talentierte amerikanische Ureinwohner an einem Ort finden könnt.

Taos Pueblo, New Mexico

Taos Pueblo ist einer der wenigen Orte in den USA, an dem nach wie vor Indianerstämme leben. Als Stätte des UNESCO-Weltkulturerbes ist dieses Lehmziegeldorf der Pueblo-Indianer von Arizona und New Mexico für die Öffentlichkeit zugänglich. Viele Stammesmitglieder verkaufen hier handgefertigte Waren. An diesem Ort findet ihr keine traditionellen Geschäftsfassaden. Stattdessen könnt ihr die Siedlung erkunden und euch die von Hand gebauten, mehrstöckigen Lehmziegelhäuser aus dem späten 13. und 14. Jahrhundert ansehen, Einheimische kennenlernen und den charakteristischen Schmuck und andere Kunsthandwerksgegenstände von ihnen kaufen.

Markt in Santa Fe, New Mexico

Markt in Santa Fe, New Mexico
Mehr anzeigen

Silver Eagle in Oconomowoc, Wisconsin

Silver Eagle ist und bleibt die größte Galerie für Indianerkunst im südöstlichen Wisconsin. Hier findet ihr handgefertigten Schmuck und authentische Waren von 20 verschiedenen Nationen der amerikanischen Ureinwohner. Eine Fundgrube für alle, die an Schmuck, Sandgemälden, handgefertigten Kachina-Puppen oder Schnitzereien interessiert sind. Die Inhaberin, Celeste Ewald, verkauft seit über 15 Jahren die Werke amerikanischer Ureinwohner in diesem Geschäft im Stil eines alten Handelspostens. Nehmt euch genug Zeit, denn das breite Sortiment an handgefertigtem Schmuck der Navajo, Hopi und Zuni, handgewebten Teppichen und Matten der Zapotec, Navajo-Sandgemälden und Akzentstücken aus dem Südwesten lädt zum Stöbern ein.

Ein Abstecher zu diesen Zielen lohnt sich, denn hier findet ihr einige der schönsten Sammlungen handgefertigter Waren von Stämmen der amerikanischen Ureinwohner. Weitere Informationen über Orte, an denen sich die Kultur der amerikanischen Ureinwohner erleben lässt, erhaltet ihr hier.