Skip to main content
Northern Lights in the sky above Alaska.

Alaska, Maine, Michigan, Idaho, Minnesota

5 Orte in den USA, an denen Polarlichter die Nacht erhellen.

Nach: Claire Volkman

1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Alaska
    Maine
    Michigan
    Idaho
    Minnesota

Mysteriös, magisch und mitreißend – Polarlichter, auch als Aurora Borealis bekannt, verzaubern die Menschheit seit Jahrtausenden.

Das Phänomen hat eine wissenschaftliche Erklärung: Geladene Partikel der Sonnenwinde treten in die Erdatmosphäre ein und leuchten aufgrund elektromagnetischer Prozesse als farbenfrohe Schleier am Nachthimmel. Je nördlicher man sich befindet, desto höher ist die Chance, die Lichterscheinung zu beobachten. Aber keine Angst – ihr müsst nicht bis in die Arktis reisen, ihr könnt Nordlichter an vielen Orten der USA bestaunen.

1. Denali National Park and Preserve, Alaska

Knapp 2,5 Mio. Hektar unberührte Wildnis machen den Denali National Park and Preserve in Alaska zum perfekten Ziel für Camper und Wanderer. Der Nationalpark befindet sich 380 km nördlich von Anchorage und ist bekannt für weite Ebenen, traumhafte Aussichten und eine üppige Fauna. Außerdem ist der Park dank der geringen Lichtverschmutzung der ideale Ort, um Nordlichter zu beobachten. Der Herbst ist dafür die beste Jahreszeit, manchmal tritt die Aurora Borealis sogar schon Mitte August auf.

Fairbanks, knapp 200 km nordöstlich vom Park, liegt inmitten der Polarlichtzone, die sich um den Nordpol spannt. Hier entstehen die Nordlichter besonders häufig in all ihrer Farbpracht.

Der Denali National Park in Alaska eignet sich perfekt, um Nordlichter zu bestaunen. Aber zieht euch warm an – in der Nacht wird es bitterkalt.

Der Denali National Park in Alaska eignet sich perfekt, um Nordlichter zu bestaunen. Aber zieht euch warm an – in der Nacht wird es bitterkalt.
Mehr anzeigen
U.S. National Park Service
Weitere Informationen

2. Idaho Panhandle National Forest, Idaho

Idaho ist wahrscheinlich nicht der Bundesstaat, der einem mit Blick auf die Nordlichter in den Sinn kommt. Doch auch hier tritt das Phänomen auf, besonders gut ist es rund um den Priest Lake und im Idaho Panhandle National Forest zu beobachten. Rund 80 km südlich der kanadischen Grenze und 150 km nordöstlich von Spokane, Washington, ist der Nachthimmel klar und dunkel – die Nordlichter spiegeln sich im Priest Lake und schaffen vor dem Hintergrund der Bergketten ein Spektakel, das Fotografen magisch anzieht.

Die Berge und Seen des eindrucksvollen Idaho Panhandle National Forest sind der perfekte Hintergrund beim Beobachten von Nordlichtern.

Die Berge und Seen des eindrucksvollen Idaho Panhandle National Forest sind der perfekte Hintergrund beim Beobachten von Nordlichtern.
Mehr anzeigen
Craig Goodwin/Flickr
Weitere Informationen

3. Aroostook National Wildlife Refuge, Maine

Aroostook County befindet sich knapp 250 km nördlich von Bangor, Maine, direkt an der kanadischen Grenze. In dem dünn besiedelten Gebiet gibt es so gut wie keine hellen Lichter, hinter denen sich der Nachthimmel versteckt. Obwohl Nordlichter häufiger in der Arktis auftreten, liegt das Aroostook National Wildlife Refuge nördlich genug, um das Phänomen zu beobachten. Die mehr als 2.100 Hektar an Sumpfgebieten, Wäldern und Grasflächen beheimaten Elche und Braunbären. Kalte, klare Winternächte eignen sich am besten, um eine Aurora Borealis zu bewundern, doch auch im Herbst und Winter kommt es zu den Magnetstürmen, die als wissenschaftliche Grundlage des Spektakels gelten.

Gebiete wie Milo, Maine und Aroostook County bieten sich an, um Nordlichter zu beobachten – mit viel Glück seht ihr auch ein paar wunderschöne Sternschnuppen.

Gebiete wie Milo, Maine und Aroostook County bieten sich an, um Nordlichter zu beobachten – mit viel Glück seht ihr auch ein paar wunderschöne Sternschnuppen.
Mehr anzeigen
Mike Lewinski/Fickr
Weitere Informationen

4. Cook County, Minnesota

Cook County am Ufer des Lake Superior im Nordosten von Minnesota bietet zahlreiche Möglichkeiten, um die Nordlichter in entspannter Atmosphäre zu beobachten. Knapp 400 km nordöstlich von Minneapolis beheimatet das Gebiet die größten Berge und höchsten Wasserfälle des Staates, die High Falls. Die Einheimischen beobachten die Nordlichter am liebsten vom Oberg Mountain im Superior National Forest. Hier schimmern die Lichtspiele über dem Lake Superior, dem Oberg Lake and dem Moose Mountain. Dank der nördlichen Lage von Cook County und dem dunklen Nachthimmel sieht man die Aurora am besten im späten Herbst und am Anfang des Frühling.

Der Nachthimmel über Cook County, Minnesota, ist die perfekte Leinwand für farbenfrohe Nordlichter.

Der Nachthimmel über Cook County, Minnesota, ist die perfekte Leinwand für farbenfrohe Nordlichter.
Mehr anzeigen
Travis Novitsky/Visit Cook County

5. Obere Halbinsel von Michigan

Die obere Halbinsel von Michigan ist abgesehen von Alaska einer der nördlichsten Orte der USA. Sie erstreckt sich knapp 400 km von Green Bay, Wisconsin, entfernt in den Lake Superior. Auch in dieser Gegend treten Nordlichter häufig auf, die Anwohner beobachten sie oft von ihren Gärten aus. Die besten Aussichten hat man in Marquette, dem wichtigsten Hafen am Lake Superior, oder auf der Keweenaw Peninsula, dem nördlichsten Teil des Bundesstaates. In klaren Nächten spiegeln sich die Nordlichter im größten See Nordamerikas – ein einmaliges Erlebnis.

Auf der oberen Halbinsel von Michigan sieht man die Nordlichter am besten in Marquette oder auf der Keweenaw Peninsula.

Auf der oberen Halbinsel von Michigan sieht man die Nordlichter am besten in Marquette oder auf der Keweenaw Peninsula.
Mehr anzeigen
gerrybuckel/Flickr
Weitere Informationen

Ähnliche Themen:

Mehr entdecken

Die Schmalspurbahn der historischen Durango & Silverton Narrow Gauge Railroad arbeitet sich einen Berg hinauf.

Reiseziel

Durango