Skip to main content
Sommerfestivals in Städten

New York, Alaska, Oregon, Colorado, Washington, D.C.

5 Sommerfestivals, auf die sich die Einheimischen das ganze restliche Jahr freuen

Nach: Valerie Conners

Lou Stejskal
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    New York
    Alaska
    Oregon
    Colorado
    Washington, D.C.

Pünktlich zum Sommerauftakt startet auch die Festivalsaison in den USA.

Viele regionale Festivals erfreuen sich so großer Beliebtheit, dass sie sich im Lauf der Jahre zu ganzwöchigen oder sogar monatelangen Events gemausert haben. Mischt euch im Sommer in diesen 5 Städten unter die Einheimischen und lasst euch von den vielfältigen handgefertigten Artikeln und Foodtruck-Spezialitäten begeistern.

Smorgasburg – Brooklyn, New York

Das Open-Air-Gastronomiefestival Smorgasburg ist nichts für klaustrophobe Besucher, verspricht aber einen Festschmaus, den ihr so schnell nicht vergessen werdet. Das kulinarische Spektrum der über 100 Imbissanbieter aus New York City und dem Umland reicht von Eierwaffeln nach Hongkonger Art mit Eiscreme und Belag nach Wahl über argentinische Wurst-Sandwiches bis zu Pilzkaffee (kein Schreibfehler!) und Yakitori-Fondue. Das Festival, ein Ableger des originellen Flohmarkts Brooklyn Flea, findet von April bis November samstags im Brooklyner Viertel Williamsburg und sonntags im Prospect Park statt. Die Organisatoren rechnen mit bis zu 10.000 Besuchern pro Tag – stellt euch also auf Warteschlangen ein.

Beim Smorgasburg in Brooklyn gibt es kulinarische Spezialitäten von über 100 Anbietern zu probieren.

Beim Smorgasburg in Brooklyn gibt es kulinarische Spezialitäten von über 100 Anbietern zu probieren.
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Truckeroo – Washington, D.C.

Gourmet-Foodtrucks üben in ganz Amerika eine magnetische Anziehungskraft auf Foodies aus. Die Landeshauptstadt bildet da keine Ausnahme. Beim Foodtruck-Festival Truckeroo, das von April bis September an einem Freitag pro Monat auf dem weitläufigen Festplatz vor dem Baseball-Stadion Nationals Park stattfindet, präsentieren die Imbissbetreiber aus Washington, D.C. ihre besten Spezialitäten. Besonders beliebt sind die Hummerbrötchen (Lobster Rolls), die Krebs-Sandwiches und die spanischen Tapas. Als süßen Abschluss könnt ihr euch dann z. B. noch ein hausgemachtes Eiscreme-Sandwich gönnen.

Beim Truckeroo vor dem Stadion Nationals Park in Washington, D.C., können Foodies ihrer Leidenschaft für Foodtruck-Spezialitäten frönen.

Beim Truckeroo vor dem Stadion Nationals Park in Washington, D.C., können Foodies ihrer Leidenschaft für Foodtruck-Spezialitäten frönen.
Mehr anzeigen
Georgetown Events
Weitere Informationen

Anchorage Market and Festival – Anchorage, Alaska

Nach dem langen, kalten Winter feiern die Bewohner von Anchorage in Alaska  die wärmeren Temperaturen mit dem Anchorage Market and Festival. Auf dem knapp 3 ha großen Gelände im Zentrum der Stadt verkaufen jede Woche über 300 Anbieter – viele von ihnen Ureinwohner – regionale Waren und Delikatessen. An den Zeltständen stöbern Einheimische und Besucher durch handgeschnitzte Holzskulpturen, Kachina-Puppen, handgemachten Schmuck und pelzgesäumte Kleidungsartikel. Übrigens: Zur Livemusik schmecken frischer Alaska-Heilbutt oder Lachs besonders gut. Das Festival findet von Mai bis Anfang September jeweils samstags und sonntags statt.

Weitere Informationen

Portland Farmers Market – Portland, Oregon

PortlandOregon ist aufgrund seiner boomenden Gastroszene ein begehrtes Reiseziel für Foodies. Kein Wunder also, dass es vor Ort auch einen erstklassigen Bauernmarkt gibt. Der beliebte Portland Farmers Market findet seit 1992 jeden Samstag auf dem Campus der Portland State University statt und bietet neben Bioerzeugnissen aus lokalem Anbau auch Fleisch, Fisch und andere hausgemachte Produkte. Aus den ursprünglich 13 Anbietern, die den Einwohnern Portlands eine Alternative zu Lebensmitteln aus Massenproduktion bieten wollten, sind mittlerweile über 200 Händler geworden, die in wechselnder Besetzung auf dem Markt vertreten sind. Frische Austern gehören ebenso zum Sortiment wie handwerklich hergestellte Schokolade oder frisch geröstete Kaffeebohnen. Das Angebot ist aber längst nicht nur auf Nahrungsmittel beschränkt: Mit Kochvorführungen, Kinderkochkursen, einem Kinderspielbereich und Live-Konzerten einheimischer Bands ist der Markt aus dem öffentlichen Leben Portlands nicht wegzudenken.

Der Portland Farmers Market bietet nicht nur hervorragende einheimische Lebensmittel, sondern auch die Gelegenheit, soziale Kontakte zu pflegen.

Der Portland Farmers Market bietet nicht nur hervorragende einheimische Lebensmittel, sondern auch die Gelegenheit, soziale Kontakte zu pflegen.
Mehr anzeigen
Allison Jones
Weitere Informationen

Yoga Rocks the Park – Denver, Colorado

Das Yoga Rocks the Park in DenverColorado, findet sonntags im zentral gelegenen Sunken Gardens Park statt. Yogalehrer aus der Region und dem restlichen Land bieten 75-minütige Kurse für jedes Niveau an, bei denen ihr eure Körperhaltung verbessern und euren Herabschauenden Hund perfektionieren könnt. Für die musikalische Untermalung sorgen Live-Konzerte oder DJs. Auch an die jungen Besucher ist gedacht: Auf dem Programm des monatlichen Events stehen auch Yoga-Angebote für Kinder. Nach dem Yoga könnt ihr euch bei Rasenspielen austoben, die Stände einheimischer Wellness-Anbieter besuchen oder euch die gesunden Speisen und Getränke schmecken lassen.

Weitere Informationen