Skip to main content
Skyline von New York City

New York

5 wenig bekannte Parks in New York City

Nach: Carol Cain

Florian F./Flowtography
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    New York

Der Name New York City beschwört sofort Bilder von hoch aufragenden Wolkenkratzern und Neonlichtern herauf.

Viele Besucher übersehen, dass es in den fünf Stadtbezirken von New York City, New York auch insgesamt mehr als 11.300 ha Grünflächen zu entdecken gibt. Während Parks wie der Central Park oder der Washington Square Park auf dem Pflichtbesichtigungsprogramm stehen, werden andere Grünflächen häufig ignoriert. Hier stellen wir euch fünf New Yorker Parks vor, die meist zu kurz kommen, einen Besuch aber auf jeden Fall wert sind.

High Line, Manhattan

Diese ehemalige Hochbahntrasse im angesagten Viertel Chelsea im Westen Manhattans wurde 2009 als öffentliche Parkanlage freigegeben. Der Erhalt dieses historischen Ortes ist dem gemeinsamen Einsatz von Investoren und Einheimischen zu verdanken. Die High Line erstreckt sich auf einer Länge von mehr als 2 km oberhalb der Straße und bietet neben schönen Ausblicken auf die Stadt auch verschiedene Kunstinstallationen und einige Cafés. Der Zugang zum Park liegt direkt vor dem Chelsea Market, der mit seinen Gourmetständen, ungezwungenen Restaurants und Kuriositätenläden ein großer Anziehungspunkt für Feinschmecker ist.

Wegbeschreibung: Entlang der 10th Avenue befinden sich mehrere Parkeingänge. Von der U-Bahn-Station 14th Street/8th Avenue (Metrolinie A, C oder E) sind es nur noch wenige Meter bis zur High Line.

Der High Line Park schlängelt sich auf einer ehemaligen Hochbahntrasse durch das Viertel Chelsea im Westen von Manhattan.

Der High Line Park schlängelt sich auf einer ehemaligen Hochbahntrasse durch das Viertel Chelsea im Westen von Manhattan.
Mehr anzeigen
Matias Garabedian/Flickr
Weitere Informationen

Riverside Park, Manhattan

In der Upper West Side wartet ein weiteres Juwel: Der Riverside Park zieht sich von der 72nd Street bis zur 158th Street über 6 km weit am Hudson River entlang. Auf den Fußgänger- und Radwegen im Park ist die Hektik der Großstadt Welten entfernt. Vor Ort solltet ihr auch beim Soldiers’ and Sailors' Monument (Denkmal der Soldaten und Seeleute), dem Mausoleum von Ulysses S. Grant und der Riverside Church vorbeischauen. Zum Ausklang des Tages könnt ihr dann vom Boat Basin Café (West 79th Street) oder dem Pier i Cafe (West 70th Street) den Sonnenuntergang beobachten.

Wegbeschreibung: Von der U-Bahn-Station West 79th Street/Broadway der Subway-Linie 1 sind es zu Fuß noch einige Straßenblocks in westlicher Richtung. Alternativ könnt ihr auch die Subway-Linie 2 oder 3 bis zur West 72nd Street nehmen.

Der Riverside Park mit dem imposanten Soldiers’ and Sailors' Monument (Denkmal der Soldaten und Seeleute) erstreckt sich in der Upper West Side von Manhattan am Hudson River.

Der Riverside Park mit dem imposanten Soldiers’ and Sailors' Monument (Denkmal der Soldaten und Seeleute) erstreckt sich in der Upper West Side von Manhattan am Hudson River.
Mehr anzeigen
Hector A. Parayuelos/Flickr
Weitere Informationen

Flushing Meadows Corona Park, Queens

Der Flushing Meadows Corona Park ist so bunt und abwechslungsreich wie das umliegende Stadtviertel Flushing. Mit einer Gesamtfläche von über 500 ha ist der Park 1,5 mal so groß wie der Central Park. Der Flushing Meadows Corona Park wurde ursprünglich für die New Yorker Weltausstellung 1939 angelegt und 1964 erneut als Veranstaltungsgelände für die Weltausstellung genutzt. Im Citi Field Stadium, dem Heimstadion des Baseballteams New York Mets, und dem Arthur Ashe Stadium finden regelmäßig Sportveranstaltungen und Konzerte statt. Ihr könnt in der Flushing Bay Kajak oder Tretboot fahren oder mit den Einheimischen Cricket und Fußball spielen. Mit dem Queens Museum of Art, der New York Hall of Science und dem Queens Theatre in the Park kommt auch der kulturelle Aspekt nicht zu kurz.

Wegbeschreibung: Zu einem Spiel der Mets oder einem Tennis-Match im Rahmen der US Open erreicht ihr Flushing Meadows/Corona Park von Manhattan aus am schnellsten, indem ihr mit der Metrolinie 7 bis Mets-Willets Point fahrt und dort der Beschilderung in Richtung Flushing Meadows/Corona Park folgt. Ansonsten könnt ihr auch an der U-Bahn-Station 111th Street aussteigen und von dort in südlicher Richtung zum Eingang an der 49th Avenue laufen.

Der Flushing Meadows Corona Park wurde anlässlich der Weltausstellung 1939 angelegt. Heute ist der Park in Queens bei Besuchern und Einheimischen ein beliebter Treffpunkt.

Der Flushing Meadows Corona Park wurde anlässlich der Weltausstellung 1939 angelegt. Heute ist der Park in Queens bei Besuchern und Einheimischen ein beliebter Treffpunkt.
Mehr anzeigen
Wally Bobetz
Weitere Informationen

Prospect Park, Brooklyn

Die grüne Oase des Prospect Park in Brooklyn wurde nach Entwürfen von Frederick Law Olmsted und Calvert Vaux angelegt, die auch den Central Park gestaltet haben. Der Prospect Park grenzt an die trendigen Brooklyner Viertel Park Slope und Lefferts Park und bietet an sonnigen Tagen zahlreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Wie im Central Park gibt es auch hier ein Bootshaus, in dem ihr Tretboote mieten könnt, sowie eine Konzertbühne und sogar einen Zoo. Ganz in der Nähe befindet sich auch der Brooklyn Botanic Garden, in dem die schöne Naturlandschaft des Parks fortgeführt wird.

Wegbeschreibung: Aus Manhattan könnt ihr die Metrolinie B oder Q bis zur U-Bahn-Station Prospect Park am nordöstlichen Ende des Parks nehmen. Alternativ könnt ihr mit der Linie F bis zur U-Bahn-Station 15th Street–Prospect Park in der südwestlichen Ecke des Parks fahren.

Der Prospect Park in Brooklyn wurde von denselben Landschaftsarchitekten gestaltet, die auch den Central Park entworfen haben.

Der Prospect Park in Brooklyn wurde von denselben Landschaftsarchitekten gestaltet, die auch den Central Park entworfen haben.
Mehr anzeigen
Keith Telfeyan
Weitere Informationen

Pelham Bay Park, Bronx

Ihr glaubt, der Central Park sei groß? Der Pelham Bay Park in der Bronx übertrifft die Grünfläche in Manhattan um mehr als das Dreifache! Er folgt auf ca. 21 km dem Ufer des Long Island Sound und kann neben zwei 18-Loch-Golfplätzen auch zahlreiche Wanderwege und Spielplätze vorweisen. Inmitten von so viel Natur sind die hektischen Straßen der Großstadt gefühlte Lichtjahre entfernt.

Wegbeschreibung: Nehmt die an der Ostseite Manhattans verlaufende Metrolinie 6 in nördlicher Richtung bis zur Endstation Pelham Bay Park.

Der Pelham Bay Park in der Bronx ist dreimal so groß wie der Central Park und bietet eine willkommene Abwechslung zu den überfüllten Großstadtstraßen.

Der Pelham Bay Park in der Bronx ist dreimal so groß wie der Central Park und bietet eine willkommene Abwechslung zu den überfüllten Großstadtstraßen.
Mehr anzeigen
Alan Houston
Weitere Informationen