Skip to main content
Wanderung im Toro Negro State Forest in Jayuya, Puerto Rico
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Puerto Rico

Vielseitige Attraktionen in einem tropischen Naturparadies

Üppige Regenwälder, nebelverhüllte Berggipfel, geheimnisvolle Höhlen oder abgeschiedene Strände: Hier stellen wir euch sieben Wanderrouten vor, auf denen ihr die überwältigenden Naturlandschaften und überraschend vielfältigen Facetten des US-Territoriums Puerto Rico hautnah kennenlernt.

El Yunque National Forest

Der El Yunque National Forest ist der einzige tropische Regenwald im U.S. National Forest System. Den Legenden der eingeborenen Taíno zufolge befindet sich hier außerdem auch der Thron des Gottes Yúcahu. Die Region lässt sich bequem im Rahmen eines Tagesausflugs von der Hauptstadt San Juan erkunden und begeistert das ganze Jahr über mit tropischen Temperaturen, atemberaubenden Wasserfällen und einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Zu den beliebtesten Routen gehören der Mount Britton Tower Trail, der durch einen Nebelwald führt und schöne Panoramaausblicke von der Spitze des gleichnamigen Aussichtsturms verspricht, sowie der El Yunque Trail zur über 1.000 m hohen nebelverhüllten Spitze des Bergs El Yunque.

Wanderung durch die Regenwälder im Yunque National Forest

Wanderung durch die Regenwälder im Yunque National Forest
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Guánica State Forest

Der Guánica State Forest an der Südwestküste Puerto Ricos ist einer der größten tropischen Trockenwälder der Erde. Bei euren Wanderungen auf den 12 ausgewiesenen Routen durch das UNESCO-Biosphärenreservat begleitet euch der Gesang exotischer Vögel. Vom Meseta Trail bieten sich schöne Ausblicke auf das Meer. Etwas anspruchsvoller ist der 5 km lange Fuerte Caprón Trail, der zu einer Steinfestung oberhalb der Bucht von Guánica führt.

Fantastischer Ausblick bei der Wanderung durch die einzigartigen tropischen Trockenwälder im Guánica State Forest

Fantastischer Ausblick bei der Wanderung durch die einzigartigen tropischen Trockenwälder im Guánica State Forest
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Cueva Ventana

In Arecibo im Norden der Insel liegt eine ganz besondere Attraktion. Mit einem Foto durch die Öffnung der Cueva Ventana (wörtlich: Fensterhöhle) macht ihr eure Lieben daheim blass vor Neid. Zum Auftakt der Tour durch die uralten Kalksteinhöhlen werdet ihr von eurem Guide mit Taschenlampen ausgestattet. Die Expedition endet an der berühmten Öffnung, von der sich ein sensationeller Blick über das üppige grüne Tal zu euren Füßen ausbreitet. Überzeugt euch am besten selbst!

Der Panoramaausblick von der Cueva Ventana

Der Panoramaausblick von der Cueva Ventana
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Guajataca Forest

Der 960 ha große Guajataca Forest im Nordwesten Puerto Ricos gehört zu den kleineren Wäldern der Insel. Trotzdem gibt es auf den Dutzenden Wanderwegen durch die üppigen Regenwälder viel zu entdecken. Eine der beliebteren Routen führt zur Cueva del Viento (Windhöhle). Bringt eine Stirn- oder Taschenlampe mit, um die geheimnisvolle Kalksteinhöhle mit ihren zackigen Stalaktiten und Stalagmiten und den zahlreichen heimischen Tieren und Pflanzen näher erkunden zu können.

Weitere Informationen

Tres Picachos

Die Tres Picachos (drei Gipfel) erheben sich in der zentralen Gebirgsregion Puerto Ricos. Diese anspruchsvolle Tageswanderung ist ein echter Geheimtipp: Beim Aufstieg zu einem der höchsten Gipfel der Insel gilt es, technisch knifflige Etappen und sogar Abschnitte mit Hilfsseilen zu bewältigen. Entschädigt werdet ihr für eure Anstrengungen mit einem spektakulären Rundblick aus über 1.200 m Höhe.

Weitere Informationen

Cabo Rojo National Wildlife Refuge & Salt Flats

Auf dieser fantastischen Strandwanderung im Westen Puerto Ricos erfahrt ihr Wissenswertes über die Geschichte der Salzgewinnung auf der Insel. Von den flachen Wander- und Radwegen habt ihr einen guten Blick auf die Mangroven und Seegrasbetten sowie die vielen heimischen Fisch- und Vogelarten. Der Trail zum Leuchtturm Los Morrillos bietet zusätzlichen einen unverstellten Blick auf das Meer.

Der hoch auf einer Klippe im Cabo Rojo National Wildlife Refuge gelegene Leuchtturm Los Morrillos

Der hoch auf einer Klippe im Cabo Rojo National Wildlife Refuge gelegene Leuchtturm Los Morrillos
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Cayo de Tierra

Auch abseits der Touristentrauben locken Naturattraktionen. Ein einzigartiges Abenteuer bietet die Insel Vieques, die sich 11 km vor der Ostküste von Puerto Rico erstreckt. Eine schmale, sandige Landbrücke führt hinüber zur abgeschiedenen Cayo de Tierra. Dort könnt ihr die unberührte Lagune erkunden, nach tropischen Fischen Ausschau halten, schnorcheln und Vögel beobachten.

Weitere Informationen

Anreise

Der internationale Flughafen San Juan Luis Muñoz Marín (SJU) wird von Fluggesellschaften aus aller Welt angeflogen. Für die Weiterreise stehen Busse, Taxis oder Mietwagen zur Verfügung. Außerdem gibt es auf der Insel die U-Bahn Tren Urbano, Fähren, Flüge zu den vorgelagerten Inseln und Públicos (private Shuttledienste).

Weitere Informationen