Skip to main content
Das Rolling Hills Asylum in East Bethany nahe Buffalo bei Nacht
AmityPhotos.com
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    New York

Nichts für schwache Nerven: Übernatürliche Begegnungen und unheimliche Spukorte im Bundesstaat New York

Vom glitzernden Big Apple bis zur idyllischen Bergszenerie der Adirondacks und Catskills und von den gewaltigen Niagarafällen bis zu den erholsamen Stränden an den Großen Seen: Der Bundesstaat New York hat viel zu bieten. Nur wenige wissen aber, dass hier auch vielerorts Geister ihr Unwesen treiben. An diesen neun Orten am Haunted History Trail begegnen euch immer wieder unerklärliche Phänomene und Wesen aus der Parallelwelt.

Rolling Hills Asylum – Greater Niagara

Die Region Greater Niagara ist hauptsächlich berühmt für die legendären Niagarafälle, die ihr bei einer Bootsfahrt an den Fuß der donnernden Wassermassen aus nächster Nähe bestaunen könnt. Einen Besuch wert ist auch die Stadt Buffalo, die neben einem aufpolierten Uferviertel sieben Gebäude von Frank Lloyd Wright vorweisen kann und der Welt die Buffalo Chicken Wings mit ihrer beliebten würzigen roten Soße beschert hat. Das ca. 1827 erbaute Rolling Hills Asylum in East Bethany ist amerikanischen Fernsehzuschauern aus Serien wie „Ghost Adventures“ und „Ghost Hunters“ bekannt und gilt als eines der unheimlichsten Spukhäuser in den USA. Im Lauf seiner dunklen Geschichte kamen in diesem Armenhaus über 1.700 Menschen zu Tode. Gut möglich, dass ihr bei einer geführten Geistertour, einem historischen Rundgang oder einer nächtlichen Geisterjagd der ein oder anderen verlorenen Seele begegnet.

Vollmond über dem Rolling Hills Asylum

Vollmond über dem Rolling Hills Asylum
Mehr anzeigen
AmityPhotos.com

Dunkirk Historical Lighthouse & Veterans Park Museum – Chautauqua-Allegheny

Das Dunkirk Lighthouse gibt Booten und Schiffen auf dem Lake Erie und dem Erie Canal schon seit 1827 sicheres Geleit. Der Leuchtturm ist nach wie vor in Betrieb – trotz der regen Geisteraktivität. Niemand weiß genau, ob die unerklärlichen Erscheinungen mit den Kriegsexponaten im ansässigen Museum in Verbindung stehen oder ob es sich um die Seelen früherer Leuchtturmwärter handelt. Macht euch am besten im Rahmen einer geführten oder privaten Geisterjagd selbst ein Bild. Danach könnt ihr die Strände am Lake Erie aufsuchen, im Lucille Ball Desi Arnaz Museum des National Comedy Centers auf unbeschwertere Gedanken kommen oder am saisonal geöffneten Chautauqua Institute Vorträge und Veranstaltungen zu kunst- und geisteswissenschaftlichen Themen besuchen.

Immer wieder wird von seltsamen Vorkommnissen im Dunkirk Historical Lighthouse berichtet.

Immer wieder wird von seltsamen Vorkommnissen im Dunkirk Historical Lighthouse berichtet.
Mehr anzeigen
AmityPhotos.com

Historic Palmyra William Phelps General Store & Historic Palmyra Historical Museum – Finger Lakes

Palmyra, die Wiege des Mormonentums, liegt rund 35 km südöstlich von Rochester. Die kleine Stadt wurde 1789 gegründet und ist damit fast 40 Jahre älter als der Erie Canal. Zu den örtlichen Sehenswürdigkeiten zählen die Smith Family Farm und der „heilige Hain“, in dem Joseph Smith nach eigener Aussage seine ersten Visionen hatte. Dazwischen tummeln sich unzählige Geister und Gespenster, denn Palmyra gilt als der meistheimgesuchte Ort der Region Finger Lakes. Das Palmyra History Museum präsentiert 23 mit Antiquitäten vollgestellte Räume sowie den William Phelps General Store, eine Art Zeitkapsel aus dem Jahr 1826, und organisiert auch tägliche Geisterjagden und regelmäßige Sonderevents zur Beobachtung der paranormalen Phänomene.

Der William Phelps General Store aus dem Jahr 1826

Der William Phelps General Store aus dem Jahr 1826
Mehr anzeigen
AmityPhotos.com

Fort Ontario State Historic Site – 1,000 Islands-Seaway

Ein Muss für Geschichtsfans und Hobbygeisterjäger ist das eine Stunde nördlich der College-Stadt Syracuse gelegene Fort Ontario am Lake Ontario. Die erste Anlage wurde 1755 erbaut. Heute befindet sich hier bereits die vierte Festung, die auf den Überresten ihrer drei Vorgänger steht. Hunderte Menschen haben hier ihr Leben verloren. 77 davon sind auf dem Gelände begraben – kein Wunder also, dass es sogar bei Tageslicht seltsame Geräusche und unerklärliche Erscheinungen geben soll. Ihr könnt euch tagsüber auf eigene Faust umsehen oder das Fort im Rahmen einer geführten Geistertour bei Nacht erkunden. Danach solltet ihr unbedingt noch Zeit für eine Sightseeing-Bootsfahrt auf dem Sankt-Lorenz-Seeweg einplanen. Die zahllosen Inseln im Strom beherbergen Dutzende Leuchttürme und mehrere spektakuläre „Schlösser“.

An der Fort Ontario State Historic Site kommt es sogar tagsüber zu unerklärlichen Vorfällen.

An der Fort Ontario State Historic Site kommt es sogar tagsüber zu unerklärlichen Vorfällen.
Mehr anzeigen
AmityPhotos.com
Weitere Informationen

Hyde Hall – Central New York

Cooperstown war einst der Wohnort des amerikanischen Autors James Fenimore Cooper und bezeichnet sich selbst als die Wiege des Baseballs. Alles über den Sport und seine Helden erfahrt ihr in der National Baseball Hall of Fame. (Auch hier soll es übrigens spuken – Genaueres erzählen euch die Mitarbeiter!) Hyde Hall wurde Anfang des 19. Jahrhunderts für den wohlhabenden Landeigentümer George Clarke erbaut. Angeblich machen sich Clarke selbst und mehrere andere Geister regelmäßig durch Schritte, Klopfgeräusche und plötzliche Erscheinungen bemerkbar. Die Fernsehserie „Ghost Hunters“ hat die übernatürlichen Vorfälle im Herrenhaus sogar im Rahmen eines Halloween-Specials dokumentiert. Von Mai bis Oktober finden in der New York State Historic Site, die auch als National Historic Landmark ausgewiesen ist, tagsüber geschichtliche Führungen statt. Geistertouren werden auf Anfrage arrangiert. Alternativ könnt ihr euch anderen Geisterfans anschließen, die hier nachts auf paranormale Erlebnisse hoffen.

Die mit Antiquitäten bestückten Räume von Hyde Hall werden immer wieder von Geistern heimgesucht.

Die mit Antiquitäten bestückten Räume von Hyde Hall werden immer wieder von Geistern heimgesucht.
Mehr anzeigen
AmityPhotos.com
Weitere Informationen

Haunted Saratoga Ghost Tours – Capital-Saratoga

Das bezaubernde Saratoga Springs heißt Besucher mit prächtiger Architektur, einer quirligen Innenstadt, einer beachtlichen Kunst- und Kulturszene und renommierten Vollblüterrennen willkommen. Die Stadt ist aber auch ein Hotspot für Geisterjäger und Freunde übersinnlicher Begegnungen. Von Mai bis November bekommt ihr bei den Rundgängen von Haunted Saratoga Ghost Tours geschichtliche Fakten und Spukgeschichten zu hören. Und wer weiß – vielleicht erhascht ihr ja im Canfield Casino einen Blick auf den Schatten des Hausgeists Old Smoke oder begegnet Angeline, der „Hexe von Saratoga“, bzw. Hattie, die immer noch durch ihr altes Restaurant spukt.

Das Batcheller Mansion Inn, eine Station auf den Rundgängen von Haunted Saratoga Ghost Tours

Das Batcheller Mansion Inn, eine Station auf den Rundgängen von Haunted Saratoga Ghost Tours
Mehr anzeigen
AmityPhotos.com
Weitere Informationen

Greater Adirondack Ghost & Tour Company – Adirondack

Die Adirondack Mountains sind ein echtes Paradies für Naturfreunde und Outdoor-Enthusiasten. Der Adirondack Park ist das größte geschützte Wildnisgebiet auf dem amerikanischen Festland (Alaska ausgenommen) und umfasst 3.200 km lange Wanderwege, Dutzende Berggipfel sowie 3.000 Teiche und Seen. Für Geisterjäger dürfte aber vor allem die Stadt Plattsburgh interessant sein. Die historisch gekleideten Guides der Greater Adirondack Ghost & Tour Company führen euch im Schein ihrer flackernden Laternen durch die dunklen Straßen und weisen immer wieder auf Orte hin, an denen sich seltsame Geschehnisse zutragen. Im Programm sind Rundgänge im Zentrum von Plattsburgh, auf dem Campus der State University of New York und auf dem Old Post Cemetery.

Geistertour mit kostümiertem Guide in Plattsburgh

Geistertour mit kostümiertem Guide in Plattsburgh
Mehr anzeigen
AmityPhotos.com

Burn Brae Mansion – Catskills

Die Catskills zählen mit ihrer urtümlichen Bergwelt und den bezaubernden, kulturträchtigen Dörfern zu den beliebtesten Urlaubszielen im Bundesstaat New York. Das Angebot an Outdoor-Aktivitäten reicht vom Wandern und Campen bis zu Weltklasse-Angelplätzen für Fliegenfischer. 1969 war die Region auch Schauplatz des legendären Woodstock Music Festivals. Besuchern des winzigen Örtchens Glen Spey fällt sofort das prächtige Herrenhaus Burn Brae ins Auge. Erbaut wurde das viktorianische Anwesen 1907 für den dritten Geschäftsführer der Nähmaschinenfirma Singer. Quartiert euch in einem Zimmer der Pension ein, um die extrem häufigen paranormalen Aktivitäten mitzuerleben und den „Attic of Curiosities“ im Dachgeschoss in Augenschein zu nehmen. Gruppentouren sind auf Anfrage verfügbar.

Burn Brae Mansion, einer der Lieblingsorte von Linda Blair aus dem Film „Der Exorzist“

Burn Brae Mansion, einer der Lieblingsorte von Linda Blair aus dem Film „Der Exorzist“
Mehr anzeigen
AmityPhotos.com
Weitere Informationen

Wing’s Castle – Hudson Valley

Das rund 90 Minuten nördlich von New York City gelegene Wing’s Castle ist halb Schauerschloss, halb Kunstinstallation. In jeder Ecke stehen ausgefallene Skulpturen und originelle Kuriositäten. Kein Wunder, dass der unkonventionelle Charakter des Hauses auch Geister anlockt. Die Teilnehmerzahl für die Geistertouren ist beschränkt. (Details dazu findet ihr auf der Website.) Ihr könnt euch aber ein Zimmer im B&B nehmen, um die Atmosphäre dieses ungewöhnlichen und unvergesslichen Bauwerks hautnah zu erleben. Während eures Aufenthalts solltet ihr auch andere Wahrzeichen im Hudson Valley besichtigen, darunter etwa Fort Putnam und Fortress West Point der U.S. Military Academy, die Franklin D. Roosevelt National Historic Site, die FDR Presidential Library und Kykuit, der ehemalige Landsitz von John D. Rockefeller.

Die schrecklich-schöne Fassade des berühmten Wing’s Castle

Die schrecklich-schöne Fassade des berühmten Wing’s Castle
Mehr anzeigen
AmityPhotos.com
Weitere Informationen

Anreise

Im Bundesstaat New York gibt es mehrere internationale Flughäfen. Viele davon liegen in günstiger Nähe beliebter Reiseziele – z. B. die Flughäfen John F. Kennedy (JFK) und LaGuardia (LGA) nahe New York City, Buffalo Niagara (BUF), Syracuse Hancock (SYR), Greater Rochester (ROC) oder Watertown (ART). Außerdem bestehen Anschlussverbindungen zu Regionalflughäfen wie Adirondack (SLK) oder Chautauqua (JHW). Einen Mietwagen bekommt ihr vor Ort.

Weitere Informationen
Mehr entdecken