Skip to main content
Die Skyline von Austin, Texas
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Texas

Die Highlights von Austin, Texas

In der selbst ernannten „Welthauptstadt für Livemusik“ liegen seit Jahrzehnten pulsierende Songs und Melodien in der Luft. Im Lauf der letzten Jahre haben sich deren Rhythmen spürbar geändert. Die lebendige Musikszene der Stadt hat ihre traditionellen Wurzeln im Blues, Jazz und Rock inzwischen weit hinter sich gelassen. Neben seiner traditionsreichen Musikgeschichte ist Austin auch für verführerische BBQ-Lokale und gehobene Restaurants bekannt. Kein Wunder also, dass die Stadt mittlerweile zu den größten kulinarischen Pionieren weltweit gezählt wird.

Ein musikalischer und kulinarischer Schmelztiegel

In Austin vermengen sich die unterschiedlichsten Generationen und Kulturen zu einer einzigartigen Musik- und Gastroszene. Eure erste Station sollte das Ramen Tatsu-ya sein. Eröffnet wurde das Restaurant von den beiden einheimischen Köchen und DJs Tatsu Aikawa und Takuya Matsumoto. „Ich habe lange in Japan und Los Angeles, Kalifornien, gelebt und sehnte mich nach guten Ramen“, so Tatsu. „Dieselbe Qualität und Authentizität wollte ich auch den Gästen meiner Heimatstadt Austin bieten.“ Mitreißende Musik verwandelt die ehemalige Lagerhalle regelmäßig in eine perfekte Party-Location. Damit ist dieses Restaurant genauso vielseitig und unverfälscht wie Austin selbst. Das einzigartige kulinarische und musikalische Erlebnisangebot des talentierten Duos Tatsu und Takuya erlaubt es Besuchern, einen ersten Blick in die Zukunft von Austins Kulturszene zu werfen. Das Ramen Tatsu-ya sollte deshalb bei eurem nächsten Besuch in Austin auf jeden Fall mit aufs Programm.

Tatsu Aikawa und Takuya Matsumoto
Mehr anzeigen

Die Musikszene

Die unkonventionellen Musikveranstaltungen im angesagten Empire Control Room gleichen eher abenteuerlichen Entdeckungsreisen als 08/15-Events. Damit verkörpert die Location auf perfekte Weise die Energie und den Charakter von Austins Musikszene. Die geht nämlich weit über Konzerte und Festivals hinaus und erobert beispielsweise auch den Streetart-Bereich – etwa in Form eines riesigen Wandbilds von Willie Nelson in der East Seventh Street.

Konzert in Austin, Texas
Mehr anzeigen

Kulinarische Hotspots

Foodies dürfen sich auf keinen Fall die Räucherspezialitäten aus dem Loro entgehen lassen. Das asiatische Restaurant wird von den Köchen Tyson Cole und Aaron Franklin geführt, die beide schon mit dem renommierten James Beard Award geehrt wurden. Für zusätzlichen Charme sorgen die einladenden Picknicktische und das warme Licht der Hängelaternen. Das Loro bietet den idealen Rahmen für jeden Anlass – vom ersten Date bis zur entspannten Happy Hour im Kollegenkreis. Einen Besuch unbedingt wert ist auch das East Side King. Der Foodtruck beschreibt sein Angebot als „Japanisches Streetfood mit einem Hauch von Austin“ und bietet die vielleicht besten BBQ-Spezialitäten in ganz Austin. Auch die günstigen Preise sind kaum zu schlagen! Das individuelle Bar- und Foodtruck-Flair vermittelt euch einen hervorragenden Eindruck von Austins einzigartiger Gastroszene.

Eine Spezialität aus der Lokalküche von Austin, Texas
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Outdoor-Aktivitäten

Die Einwohner Austins sind begeisterte Radfahrer. Da ist es nur logisch, dass die texanische Hauptstadt von Forbes Traveler unter die fahrradfreundlichsten Orte Amerikas gewählt wurde. Auf den 12,5 km langen unbefestigten Freizeitwegen im Barton Creek Greenbelt tummeln sich Mountainbiker und Wanderer. An heißen Tagen könnt ihr im Lady Bird Lake baden oder den See per Stehpaddel, Kajak oder Kanu erkunden. Den schönen Blick auf Austins Innenstadt gibt es gratis dazu.

Zuschauer versammeln sich mit Booten und Kajaks an der Penny Bridge, unter der abends unzählige Fledermäuse hervorfliegen.
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Tipps für die Reiseplanung

Übernachtung

  • JW Marriott Austin
  • Aloft Austin

 

Freizeitgestaltung

  • Panoramaspaziergang im Red Bud Isle Park – Kamera nicht vergessen!
  • Radtour zu Austins berühmten Sehenswürdigkeiten und weniger bekannten Geheimtipps
  • Besichtigung von einigen der besten Craft-Brauereien der Stadt im Rahmen der Austin Beer and Brewery Tour

 

Gastronomie

  • Ramen Tatsu-ya
  • Loro
  • East Side King