Skip to main content
Historische Eisenbahnen im B&O Railroad Museum in Baltimore, Maryland

Maryland

Baltimore, Maryland: Hochburg der Kunst, Kultur und Geschichte

Nach: Zaida Rios

Visit Baltimore
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Maryland

Die passend benannte „Charm City“ bezaubert Besucher mit historischen Persönlichkeiten, Wahrzeichen und ausgezeichneten Museen.

Das pulsierende Baltimore liegt an der Chesapeake Bay an der Nordostküste der USA und verbindet unterhaltsame, moderne Sehenswürdigkeiten mit einer wechselvollen Vergangenheit. Baltimore ist die Wiege der amerikanischen Nationalhymne, die Heimat des ersten kommerziellen Fernzugs des Landes und ein fest etabliertes Zentrum für Forschung und Fortschritt. Dieser Rundgang führt euch zu den geschichts- und kulturträchtigsten Stätten und in die schönsten Ecken der Stadt.

Geburtsort von „The Star-Spangled Banner“

Erste Station: Fort McHenry. Diese als National Monument und Historic Shrine ausgewiesene Festung spielte im Britisch-Amerikanischen Krieg von 1812 eine entscheidende Rolle in der Schlacht um Baltimore. Als Francis Scott Key am Morgen nach der Schlacht sah, dass immer noch die amerikanische Flagge über dem Fort wehte, war er so bewegt, dass er zur Feder griff und „The Star-Spangled Banner“ schrieb, das wir heute als den Text der amerikanischen Nationalhymne kennen. Im Star-Spangled Banner Flag House erfahrt ihr mehr über Mary Pickersgill. Sie war es, die die Flagge genäht hat, die während der Schlacht über Fort McHenry gehisst war. Ausführlicher über Marylands reiche Geschichte informiert euch die Maryland Historical Society. Die Sammlung der Bibliothek und des angeschlossenen Museums besteht aus über 2.000 Gemälden, Silbergegenständen aus England und den Kolonien, Möbeln, Textilien, Töpferwaren, architektonischen Zeichnungen und Spielzeug. Eine eigene Abteilung befasst sich sogar mit den in Maryland ausgegrabenen archäologischen Artefakten der hier ansässigen Ureinwohner.

Musikkorps am Fort McHenry

Musikkorps am Fort McHenry
Mehr anzeigen
Visit Baltimore

Geschichte und Kultur der Afroamerikaner

Baltimore ist untrennbar mit der Geschichte der Afroamerikaner verbunden. Euren Rundgang beginnt ihr am besten im National Great Blacks In Wax Museum. Hier könnt ihr euch intensiv mit dem Leben und Erbe bedeutender Freiheitskämpfer wie Frederick Douglass, Martin Luther King Jr. oder Thurgood Marshall befassen. Das Reginald F. Lewis Museum of Maryland African American History & Culture beleuchtet das Schicksal der Afroamerikaner in Maryland damals und heute. Nicht verpassen solltet ihr auch das Eubie Blake National Jazz Institute and Cultural Center. Das aktive Zentrum ist nach dem gleichnamigen Komponisten, Ragtime-Pianisten und Jazzmusiker benannt und organisiert Konzerte, Tanz-Workshops, Filmserien und Ausstellungen zum Einfluss der Afroamerikaner auf Kunst und Kultur. In der Halle einer ehemaligen Werft wurde der Frederick Douglass-Isaac Myers Maritime Park eingerichtet, der an die Rolle der Afroamerikaner in der Seefahrtsgeschichte der Stadt erinnert.

Familienausflug in den Frederick Douglass Isaac Myers Maritime Park

Familienausflug in den Frederick Douglass Isaac Myers Maritime Park
Mehr anzeigen
Visit Baltimore

Geschichtliche Sehenswürdigkeiten

Baltimore hat noch mehr einzigartige historische Stätten zu bieten. Das geheimnisvolle Edgar Allan Poe House and Museum versetzt euch geradewegs zurück ins 19. Jahrhundert. Bei eurem Rundgang durch Poes Wohnhaus erfahrt ihr mehr über das Leben des renommierten Autors in Baltimore sowie über seine Gedichte und Kurzgeschichten. Danach lohnt sich ein Besuch im B&O Railroad Museum – dem Ort, an dem die Geschichte der amerikanischen Eisenbahn begonnen hat. Im hübschen Uferviertel Fell's Point gibt es historische Architektur sowie Pubs, Lokale und Läden zu entdecken. Am quirligen Inner Harbor sind gleich mehrere historische Schiffe zu besichtigen: die USS Constellation, das letzte Schlachtschiff mit Segelantrieb seiner Art, die USS Torsk, eines von nur zehn U-Booten der Tench-Klasse, die im Zweiten Weltkrieg im Einsatz waren, und die USCGC Taney, ein Schiff der US-Küstenwache, das als einziges den Angriff der Japaner auf Pearl Harbor im Zweiten Weltkrieg überstanden hat. Ein Ticket gewährt euch Zugang zu allen drei Schiffen.

Die historische USS Constellation am Pier 1 im Inner Harbor

Die historische USS Constellation am Pier 1 im Inner Harbor
Mehr anzeigen
Visit Baltimore

Kunst für alle

Auch die Kulturszene der Stadt kann sich sehen lassen. Das Baltimore Museum of Art zeigt die weltweit größte Sammlung von Werken des französischen Impressionisten Henri Matisse. Das Walters Art Museum gehört zu den wenigen Museen weltweit, die Kunst aus der Zeitspanne zwischen dem 3. Jahrtausend v. Chr. und dem frühen 20. Jahrhundert präsentieren. Noch besser: Beide Museen könnt ihr kostenlos besichtigen. Das American Visionary Art Museum beleuchtet „Outsider-Kunst“ von autodidaktischen Künstlern, die kaum oder gar keinen Kontakt zu den traditionellen Kunsteinrichtungen oder Schulen hatten.

Mindestens einen Abend solltet ihr für das bunte Kulturangebot von Baltimore reservieren. Zu empfehlen sind etwa das Baltimore Symphony Orchestra und das Hippodrome Theatre im France-Merrick Performing Arts Center oder auch der beliebte Station North Arts and Entertainment District.

Die Abteilung für zeitgenössische Kunst im Baltimore Museum of Art

Die Abteilung für zeitgenössische Kunst im Baltimore Museum of Art
Mehr anzeigen
Visit Baltimore

Anreise

Vom internationalen Flughafen Baltimore-Washington bringen euch Shuttles oder Fahrdienste in die Stadt. Auch Mietwagen sind erhältlich.

Mehr entdecken