Skip to main content
Blühende Wildblumen vor der imposanten Kulisse der Table Rocks, Oregon
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Oregon

Oregons gemäßigtes Klima bietet beste Voraussetzungen für Wildblumen. Ihre volle Pracht entfalten sie im Frühling und Frühsommer.

Von grünen Oasen in Ballungsräumen wie Portland über die malerische Küste bis zur wunderschönen kargen Hochwüste: Jedes Jahr blühen in Oregon Tausende Wildblumen. Hier stellen wir euch ausgewählte Wanderrouten im ganzen Bundesstaat vor, auf denen sich die Blütenpracht von ihrer schönsten Seite zeigt.

Tryon Creek State Natural Area

Um Wildblumen zu sehen, müsst ihr die Großstadt gar nicht verlassen. Mitten in Portland erstreckt sich die Tryon Creek State Natural Area mit 13 km langen Wanderwegen. Im Park blühen zahlreiche Waldlilien, die für ihre drei filigranen dreieckigen Blätter bekannt sind.

Blütezeit: März und April

Weitere Informationen

Mosier Plateau Trail

Diese 5,6 km lange Serpentinenroute führt durch einen Teil der Columbia River Gorge National Scenic Area am Mt. Hood und begeistert mit sensationellen Eindrücken der örtlichen Flora und Fauna. Neben 30 verschiedenen Arten von Wildblumen gibt es unter anderem die rauschenden Mosier Creek Falls und einen Friedhof aus den Tagen der Pioniere zu entdecken.

Blütezeit: April und Mai

Blick auf die Mosier Creek Falls vom Mosier Plateau Trail

Blick auf die Mosier Creek Falls vom Mosier Plateau Trail
Mehr anzeigen

Marys Peak

Zwischen den Gipfeln der Oregon Coast Range erstrecken sich ausgedehnte Wiesen und Edeltannenwälder. Der höchste Berg der Kette, der Marys Peak, ist problemlos von der Stadt Corvallis im Willamette Valley zu erreichen. Die vier Wanderwege am Marys Peak durchqueren jeweils unterschiedliche Wiesen und Waldabschnitte. Je nach gewählter Strecke bekommt ihr z. B. Castilleja, Phlox und Tiger-Lilien zu sehen.

Blütezeit: Ende Mai bis Juli

Schmetterlinge und blühende Wildblumen am Marys Peak

Schmetterlinge und blühende Wildblumen am Marys Peak
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Scout Camp Trail

Dieser abwechslungsreiche Wanderweg in Zentral-Oregon zieht sich auf dem ersten Panoramaabschnitt durch Oregons Hochwüste und führt dann unvermittelt hinunter in den Deschutes River Canyon. Am Wegesrand gedeihen Wacholderbüsche, Balsamwurzeln und natürlich auch verschiedene Wildblumen wie Gelbe Trompetenblumen, Bitterwurz und Coptis.

Blütezeit: März bis Mai

Weitere Informationen

Cascade Head Preserve

Eine knappe Stunde nördlich von Newport liegt ein empfindliches Küstenökosystem. Den besten Eindruck vom Cascade Head Preserve vermittelt der 10 km lange mäßig anspruchsvolle Wanderweg. Das Schutzgebiet beheimatet seltene Schmetterlinge, einheimische Präriegräser und Wildblumen wie Pfingst-Veilchen, Goldruten und Präriemalven.

Blütezeit: Mitte bis Ende Juni

Weitere Informationen

John Day Fossil Beds National Monument

Die satten Rot- und Goldtöne der Felsen setzen die natürliche Schönheit der Wildblumen ideal in Szene. Zu den bekanntesten Naturattraktionen des Parks im Osten von Oregon zählen die Painted Hills. Auf euren Wanderungen durch die Clarno Unit und die Painted Hills könnt ihr Ausschau nach Lithophragma (auch als „Präriestern“ bezeichnet), Gelben Trompetenblumen, Bitterwurz und anderen Wildblumen halten. Ganz gleich, ob ihr euch ein paar Stunden oder mehrere Tage Zeit nehmt: Es gibt genug zu entdecken, um selbst den größten Wildblumenfan zufriedenzustellen.

Blütezeit: April und Mai

Anreise

Am internationalen Flughafen Portland (PDX) – dem größten Flughafen Oregons – landen Direktflüge aus verschiedenen amerikanischen Großstädten. Weiter geht es dann mit dem Mietwagen oder einem Anschlussflug zu einem der kleineren Regionalflughäfen in Eugene (EUG), Medford (MFR) oder Redmond (RDM).