Skip to main content
Canyon of the Ancients
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Colorado

Beeindruckende Bauten und Werke der alten Pueblo-Indianer, die paradoxerweise durch Vernachlässigung bewahrt wurden

Die atemberaubenden Canyons of the Ancients laden zu ruhigem Staunen ein. Das Outdoor-Museum mit über 6.000 archäologischen Stätten ist eine Sammlung an historischen Schätzen, die in den USA ihresgleichen sucht. Dieses National Monument ist nicht so bekannt, hat aber für jeden, der an der Kultur der amerikanischen Ureinwohner interessiert ist, einiges zu bieten.

Alte Ruinen, die durch Isolation geschützt werden

Auf einer Fläche von rund 712,5 km² befinden sich gut erhaltene Überbleibsel der indigenen Kulturen der Gegend – zum Beispiel Ruinen ihrer Häuser, Reservoire, Schreine, Bauernhöfe und sogar ganze Dörfer. Die meisten Steingebäude des Monuments stammen aus der Zeit der alten Pueblo-Indianer, die mit einfachen Bauten anfingen und irgendwann ganze Dörfer errichteten. Überlieferungen zufolge verließen sie die Region Mitte des 12. Jahrhunderts und zogen weiter in das heutige Arizona und New Mexico.

Bei einer Erkundungstour durch die Canyons of the Ancients bietet sich euch die einzigartige Möglichkeit, zu erfahren, wie die Ureinwohner damals lebten und wie sie sich im Laufe der Zeit im Südwesten der USA niederließen. Die von der Entwicklung unberührte, abgeschiedene und felsige Landschaft bewahrt seit Tausenden von Jahren Relikte der Menschheit. Auf der riesigen Fläche befinden sich wunderschöne, einsame Schluchten mit beeindruckenden Ruinen – und normalerweise ist hier nicht viel los. Es kann schwierig sein, einige Stätten zu besuchen, wenn ihr nicht genug Zeit habt. Es gibt hier aber so viele archäologische Wunder, dass es ohnehin fast unmöglich ist, das ganze Gebiet zu erkunden.

Gut zu wissen

Reisende, die das Monument erkunden möchten, sollten zuerst dem Anasazi Heritage Center (rund 16 km nördlich von Cortez und rund 5 km westlich von Dolores) einen Besuch abstatten. Hier können ihr euch orientieren und erhaltet Informationen zu den aktuellen Bedingungen. Die Straßen rund um das Gelände sind unbefestigt, deswegen sollte ein entsprechendes Fahrzeug genutzt werden. Rund um das Monument ist für jeden etwas geboten, unter anderem Aktivitäten wie Fahrradfahren, Campen und Wandern.

Die Inhalte wurden ursprünglich für Atlas Obscura erstellt.

Weitere Informationen
Mehr entdecken