Skip to main content
Spektakuläre Landschaftskulisse am Snowy Range Scenic Byway in Wyoming
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Wyoming

Faszinierende Ausflugsziele abseits der Touristenmassen

Ein Abstecher ins Carbon County macht euren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis. Hier, im südlichen Zentrum Wyomings, ist der alte amerikanische Westen noch lebendig. Vor der Kulisse hoch aufragender Bergketten, sauberer Gewässer und heilsamer Thermalquellen könnt ihr auf einer Dude Ranch in den Cowboy-Alltag hineinschnuppern und dann bei einem Rodeo den Profis zujubeln. Außerdem erwarten euch wilde National Forests und State Parks, Ortschaften mit unverfälschtem Charme sowie abwechslungsreiche Museen und historische Sehenswürdigkeiten, die hervorragende Einblicke zum besonderen Charakter der Region vermitteln.

Freizeitaktivitäten rund ums Jahr

Das Carbon County blickt auf eine einzigartige Geschichte zurück. Im 19. Jahrhundert kamen unzählige Pioniere auf ihrem Weg nach Westen durch die Region, die am Overland Trail, dem Oregon Trail und dem Mormon Trail liegt. Für heutige Reisende gibt es dagegen überhaupt keinen Grund, schnell weiterzuziehen: Mit seinen vielfältigen Landschaften gleicht das Gebiet einem 20.450 km² großen Outdoor-Spielplatz mit einem beeindruckenden Angebot an ganzjährigen Aktivitäten.

An warmen Sommertagen könnt ihr per Mountainbike, Quad oder auf dem Pferderücken auf Entdeckungstour gehen. Auf Wanderer wartet unter anderem ein 325 km langer Abschnitt des Continental Divide National Scenic Trails, der sich von Mexiko durch die USA bis hoch nach Kanada zieht. Andere Routen führen zum Medicine Bow Peak, dem höchsten Punkt im Süden Wyomings, oder ans malerische Ufer des Lake Marie – Wasserfall inklusive. Alternativ könnt ihr auf einem von drei öffentlichen Golfplätzen in der Region einlochen. Wasserratten kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten. Die Gewässer im Carbon County bieten endlose Möglichkeiten für Rafting-Abenteuer, Exkursionen mit einem Kanu, Kajak oder SUP sowie gemächliche Floßtouren. Außerdem gibt es ausgezeichnete Angelplätze.

Auch in den kälteren Monaten kommt im Carbon County keine Langeweile auf. Das Spektrum an Winteraktivitäten reicht vom Langlaufen über Tiefschneeabenteuer und Schneeschuhwanderungen bis zum Eisangeln. Glaubt man den Einheimischen, gehören die über 1.300 km langen, präparierten und unpräparierten Routen in der Umgebung zum Besten, was Wyoming an Schneemobilpisten zu bieten hat.

Nicht verpassen dürft ihr auch die vier offiziellen atemberaubenden Panoramastrecken im Carbon County. Besonders beliebt ist der Snowy Range Scenic Byway. Die Gebirgsstraße verbindet gut zugängliche Gipfel im Medicine Bow National Forest mit anderen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke.

Ein Angler am North Platte River

Ein Angler am North Platte River
Mehr anzeigen

Geschichte zum Anfassen

Wyoming ist reich an Bodenschätzen. Das erkannten auch die ersten Siedler, die sich hier ab dem frühen 19. Jahrhundert niederließen und ertragreiche Industrien gründeten. Mehrere Dutzend Museen und historische Stätten im Carbon County geben Einblick in den Alltag der Pioniere. Das Grand Encampment Museum beschäftigt sich mit der Geschichte des Bergbaus sowie der Holz- und Landwirtschaft in der Region. Eisenbahnfans werden von den Exponaten und Lokomotiven im Saratoga Museum oder dem Medicine Bow Museum begeistert sein. Beide Einrichtungen sind in ehemaligen Bahnhofsgebäuden untergebracht. In einem restaurierten alten Schulhaus beleuchtet das Little Snake River Museum den Alltag im alten Westen. Großen Anteil am Zuzug neuer Siedler hatte die Petroleumindustrie. Mehr darüber erfahrt ihr im Parco/Sinclair Museum. Das Wyoming Frontier Prison, in dem ab 1901 Outlaws inhaftiert waren, ist im National Register of Historic Places verzeichnet und beherbergt ein Museum.

Das historische Wyoming Frontier Prison in Rawlins

Das historische Wyoming Frontier Prison in Rawlins
Mehr anzeigen

Rawlins und Saratoga: Zwei Städte voller Überraschungen

Wenn ihr nach einem langen Tag in der Wildnis Sehnsucht nach etwas Zivilisation verspürt, solltet ihr unbedingt Rawlins und Saratoga auf euer Programm setzen.

Im historischen Ortskern von Rawlins ist reichlich Architektur aus dem 19. Jahrhundert erhalten. Die Main Street wurde im Rahmen eines preisgekrönten Revitalisierungsprojekts durch Wandbilder und Skulpturen verschönert und lockt mit Geschäften und Restaurants. Die Exponate und Ausstellungen im Carbon County Museum dokumentieren das facettenreiche Erbe der Region.

Saratoga liegt malerisch eingebettet zwischen zwei Bergketten in einem Flusstal und befindet sich direkt auf einer der aktivsten heißen Mineralquellen Wyomings. An den Hobo Hot Springs könnt ihr rund um die Uhr kostenlos im mineralreichen Thermalwasser baden. Luxuriöser geht es im Saratoga Hot Springs Resort zu, das Gästen und Mitgliedern mehrere Thermalbäder unter Zeltdächern sowie ein 21 m langes Becken bietet.

Ein ruhiger Sonnentag im Saratoga Hot Springs Resort

Ein ruhiger Sonnentag im Saratoga Hot Springs Resort
Mehr anzeigen

Anreise

Von fünf kommerziell genutzten Flughäfen in Wyoming erreicht ihr das Carbon County in maximal zwei Autostunden. Neben dem internationalen Flughafen Casper-Natrona County (CPR) kommen als Startpunkt für euer Abenteuer auch die Regionalflughäfen Laramie (LAR), Central Wyoming (RIW) in Riverton, Southwest Wyoming (RKS) in Rock Springs oder Cheyenne (CYS) infrage. Die internationalen Flughäfen Denver (DEN), Colorado, und Salt Lake City (SLC), Utah, sind jeweils vier Autostunden entfernt. Mietwagengesellschaften sind an allen Flughäfen vertreten. Außerdem bestehen direkte Greyhound-Busverbindungen nach Rawlins.

Mehr entdecken