Skip to main content
Blick auf den Chicago Riverwalk im Zentrum von Chicago, Illinois
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Illinois

Ob mit dem Rad, auf dem Wasser oder zu Fuß: Der etwas andere Blick auf das Stadtbild Chicagos

Nicht nur der spektakuläre Museum Campus am Lake Michigan und die unzähligen Ausgehmöglichkeiten am Chicago River machen Chicago für Reisende aus aller Welt zu einem der wichtigsten Urlaubsziele im Mittleren Westen der USA. Die sympathische Metropole begeistert darüber hinaus mit einer Vielzahl von berühmten und überraschenden Erlebnissen und bietet sogar Raum für Wassersport und Outdoor-Abenteuer mitten in der Stadt. Abgerundet wird das Bild von Museen, die die bewegte Stadtgeschichte beleuchten, familienfreundlichen Attraktionen, angesagten Restaurants und natürlich der einzigartigen Skyline.

Radfahren am Navy Pier und Lakefront Trail

Die beste Aussicht auf die weltberühmte Skyline Chicagos habt ihr bei einer Fahrradtour entlang des Lakefront Trail am Ufer des Lake Michigan. Ihr startet am lebhaften Navy Pier, radelt gemütlich in Richtung Süden durch den Maggie Daley Park und den Millennium Park und passiert den pittoresken Buckingham Fountain im Grant Park. Zum Abschluss erwartet euch vom Museum Campus aus ein atemberaubender Blick auf die Skyline von Chicago. Der Navy Pier ist außerdem ein guter Ausgangspunkt, um die Stadt vom Wasser aus zu erkunden, sei es bei einer entspannten Architekturrundfahrt, einer rasanten Speedboat-Tour oder einem Segeltörn auf dem Lake Michigan.

Wenn ihr es etwas gemächlicher mögt: Der Navy Pier eignet sich auch perfekt für Spaziergänge. Dreht auf jeden Fall eine Runde im Centennial Wheel. Es erinnert an das allererste Riesenrad, das für die Weltausstellung in Chicago im Jahr 1893 erbaut worden war, und bietet eine einmalige Aussicht. Kulturbegeisterte sollten sich ein Stück im Chicago Shakespeare Theater nicht entgehen lassen und für junge Abenteurer gibt es im Chicago Children’s Museum jede Menge zu entdecken. An jedem Mittwoch- und Samstagabend zwischen Memorial Day (Ende Mai) und Labor Day (Anfang September) bringt ein prächtiges Feuerwerk den Himmel über dem Navy Pier zum Leuchten.

Radfahrer auf dem Lakefront Trail am Ufer des Lake Michigan

Radfahrer auf dem Lakefront Trail am Ufer des Lake Michigan
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Kajaktouren auf dem Chicago River

Die blauen Streifen auf der Flagge von Chicago repräsentieren das Wasser, das für die Stadt eine große Bedeutung hat. Eine besondere Rolle spielt der Chicago River, der direkt durch das Stadtzentrum fließt. Auf geführten Kajaktouren von Anbietern wie Urban Kayaks könnt ihr den Chicago River erkunden und so die Stadt aus einem ganz anderen Blickwinkel sehen. Natürlich könnt ihr auch einfach ein Kajak mieten und auf eigene Faust lospaddeln. Euch erwartet ein einzigartiger Blick auf die Schönheit und Architektur der Stadt. Wer nicht nass werden will, kann sich einer der täglichen Touren des Chicago Architecture Center anschließen. Während ihr über den Chicago River schippert, erzählen euch offizielle Tourguides die Geschichte der Stadt anhand ihrer berühmtesten Gebäude: vom elegant geschwungenen Aqua Tower mit seinen 82 Stockwerken bis zum überwältigenden Wrigley Building, das mit Details im Stil des Spanish Colonial Revival beeindruckt.

Kajakfahrer auf dem Chicago River im Stadtzentrum

Kajakfahrer auf dem Chicago River im Stadtzentrum
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Energie tanken am Chicago Riverwalk

Am Chicago Riverwalk reihen sich auf zwei Kilometern Länge Restaurants, Bars und Museen aneinander. Zwischendurch sorgen Kunstwerke für Abwechslung und natürlich gibt es genügend Möglichkeiten, sich niederzulassen, um die Aussicht zu genießen. Bei einem Spaziergang entlang dieser Promenade am Südufer des Flusses könnt ihr nicht nur die Skyline Chicagos, sondern auch die einzigartige Atmosphäre der Stadt in vollen Zügen aufsaugen. Nicht nur Weinkenner sollten einen Zwischenstopp in der City Winery einplanen, denn neben der exquisiten Weinkarte könnt ihr hier auch hervorragend Livemusik lauschen und Passanten beobachten. Wenn ihr mehr über die Geschichte der Brücken und Wasserstraßen Chicagos erfahren möchtet, seid ihr im McCormick Bridgehouse and Chicago River Museum genau richtig. Ein Besuch des Museums beginnt auf Höhe des Wasserspiegels, wo ihr den Zahnrädern der Zugbrücke bei der Arbeit zusehen könnt. Anschließend führt euch die Tour durch unterschiedlichste Ausstellungsräume immer weiter nach oben – und als krönender Abschluss erwartet euch von den obersten Stockwerken des Bridgehouse aus ein umwerfender Blick über die Stadt. Aber auch Naturliebhaber kommen am Chicago Riverwalk auf ihre Kosten. Angefangen mit den Bäumen, die auf der Treppe vor dem River Theater Schatten spenden, über den Centennial Fountain am Water Plaza bis hin zu faszinierenden schwimmenden Gärten ist die ganze Promenade gesäumt von zahlreichen Grünflächen.

Reges Treiben vor der City Winery am Chicago Riverwalk

Reges Treiben vor der City Winery am Chicago Riverwalk
Mehr anzeigen

Anreise

Die beiden internationalen Flughäfen Chicago O’Hare (ORD) und Chicago Midway (MDW) werden aus zahlreichen Städten weltweit angeflogen. Mietwagen sind erhältlich, doch Chicago verfügt über ein ausgezeichnetes öffentliches Nahverkehrsnetz, mit dem ihr schnell und einfach alle Attraktionen der Stadt erreichen könnt.

Weitere Informationen