Skip to main content
Ein Terrassenrestaurant in einem der bunten Viertel Chicagos

Illinois

Chicago, Illinois: Kulinarischer Streifzug durch die Viertel der Stadt

Nach: Zaida Rios

1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Illinois

Überwältigende Architektur, renommierte Museen, eine imposante Skyline und die sympathische Lebensart des Mittleren Westens: Viele Besucher zieht es immer wieder nach Chicago, Illinois.

Natürlich wollt ihr bei eurem Aufenthalt ein Selfie an der Skulptur Cloud Gate (von den Einheimischen liebevoll „The Bean“ genannt) machen und über die Magnificent Mile schlendern. Chicago zeichnet sich aber auch durch die bunte und individuelle Gastroszene der einzelnen Viertel aus. Hier stellen wir euch einige der beliebtesten (und typischsten) kulinarischen Erlebnisse vor, die die Metropole zu bieten hat – vom trendigen Gastropub bis zur klassischen Kneipe.

Chicagos Gastroszene

Der Zugang zur florierenden Gastrokultur Chicagos ist leichter, als ihr vielleicht denkt. Folgt einfach Küchenchef Kevin Hickey, Inhaber des The Duck Inn und stolzer Sohn der Stadt. Natürlich ist die Deep-Dish-Pizza nicht umsonst im In- und Ausland bekannt; als beste Regionaldelikatesse empfiehlt Hickey aber den Chicago Dog mit Tomatenscheiben, Relish, Zwiebeln, Senf, Essiggurke, eingelegtem Paprika und Selleriesalz (kein Ketchup!) auf einem Mohnbrötchen. Im Frühling rät er zu einem Besuch auf dem landesweit renommierten Green City Market im südlichen Teil des Viertels Lincoln Park. Neben Bio-Erzeugnissen aus der Region bekommt ihr dort hof- und erntefrische Lebensmittel sowie Gourmetspezialitäten.

Koch Hickey hat auch Tipps für die einzelnen Stadtteile parat. Während ihr in Pilsen vor allem auf lateinamerikanische Aromen trefft – von kolumbianischer Küche im arepas Efebina’s Café bis zu authentischen Tacos in der Taqueria Los Comales –, solltet ihr im Einkaufszentrum Chinatown Square unbedingt die Dim Sum aus dem Cai oder die leckeren Nudelsuppen bei Strings Ramen probieren. Bridgeport hat sich in den letzten Jahren komplett neu erfunden und begeistert nun Einheimische und Besucher gleichermaßen mit Craft-Brauereien, gehobenen Cafés und Bio-Lokalen.

Hotdogs mit unterschiedlichem Belag (darunter der ortstypische Chicago Dog) bei Taste of Chicago

Hotdogs mit unterschiedlichem Belag (darunter der ortstypische Chicago Dog) bei Taste of Chicago
Mehr anzeigen

Kneipenbummel

Euren Rundgang durch Bridgeport könnt ihr gleich mit einem Besuch im Restaurant The Duck Inn verbinden, in dessen Küche sich Hickey selbst verwirklicht. Seine innovativ interpretierten Gerichte garantieren euch eine unvergessliche Mahlzeit. Auf der Karte stehen laufend wechselnde nachhaltige und saisonale Gerichte. Immer zu haben ist dagegen die Spezialität des Hauses – Ente vom Drehspieß mit Entenschmalzkartoffeln, jungem Grünkohl und Kirschen an Rosé-Vinaigrette und Enten-Jus. Ein besonders schmackhaftes kulinarisches Erlebnis verspricht das fünfgängige Verkostungsmenü. Neben dem Essen überzeugen auch die freundliche und einladende Einrichtung und das behagliche Retro-Ambiente.

Für einen gepflegten Drink sucht ihr euch am besten eine der Kneipen aus, in denen auch Einheimische anzutreffen sind. Das The Gage, ein gehobener Pub an der Michigan Avenue, bietet fantastische Ausblicke auf den Millennium Park und eine professionell zusammengestellte Cocktailkarte. In der eleganten Black Iron Tavern in River West fällt zuallererst das riesige flippige Wandgemälde ins Auge. Nicht weniger beeindruckend ist aber auch die Karte. (Tipp: Bestellt euch die Black Iron Nachos und dazu ein kaltes Weizen-Ale.) Das Side Door im historischen McCormick Mansion in River North verbindet gehobenes Dekor mit bodenständigen Pub-Gerichten. Nach dem Besuch einer Comedyshow im Second City könnt ihr euch im Obergeschoss im 1959 Kitchen & Bar Craft-Bier oder Cocktails zu kunstvoll abgestimmten Snacks schmecken lassen. Im gemütlichen The Monkey’s Paw, das in einer ruhigen Ecke von Lincoln Park liegt, geht es locker und entspannt zu. Hier genehmigen sich auch die Einheimischen gern das ein oder andere Craft-Bier, einen Whiskey und „Farm-to-Table“-Gerichte.

Zu Gast im The Gage an der exklusiven Michigan Avenue

Zu Gast im The Gage an der exklusiven Michigan Avenue
Mehr anzeigen

Anreise

Mit zwei internationalen Flughäfen und weltweiten Flugverbindungen ist Chicago das Drehkreuz für den US-Bundesstaat Illinois und den gesamten Mittleren Westen. Ob ihr nun am Flughafen O’Hare (ORD) oder Midway (MDW) ankommt – von beiden Flughäfen aus kommt ihr schnell in die Stadt, z. B. mit dem Zug, einem Shuttle-Bus oder mit eurem eigenen Mietwagen.