Skip to main content
Blick vom GeoDeck des Reunion Towers auf das Zentrum von Dallas, Texas

Texas

Dallas, Texas: Aufregende Attraktionen und sehenswerte Stadtviertel

Nach: Vange Tapia

Liliana Rivera
1 of 8
Die berühmten Neonlichter der Skyline von Dallas, Texas

Texas

Dallas, Texas: Aufregende Attraktionen und sehenswerte Stadtviertel

Nach: Vange Tapia

Matt Pasant
2 of 8
Leuchtende Frösche am Perot Museum of Nature and Science in Dallas, Texas

Texas

Dallas, Texas: Aufregende Attraktionen und sehenswerte Stadtviertel

Nach: Vange Tapia

Mark Knight Photography
3 of 8
Das Perot Museum of Nature and Science in Dallas, Texas

Texas

Dallas, Texas: Aufregende Attraktionen und sehenswerte Stadtviertel

Nach: Vange Tapia

Mark Knight Photography
4 of 8
Das Sixth Floor Museum at Dealey Plaza in Dallas, Texas

Texas

Dallas, Texas: Aufregende Attraktionen und sehenswerte Stadtviertel

Nach: Vange Tapia

5 of 8
Zu Gast im Viertel Trinity Groves

Texas

Dallas, Texas: Aufregende Attraktionen und sehenswerte Stadtviertel

Nach: Vange Tapia

6 of 8
Ein Food Truck im Klyde Warren Park in Dallas, Texas

Texas

Dallas, Texas: Aufregende Attraktionen und sehenswerte Stadtviertel

Nach: Vange Tapia

Arnaud Muller
7 of 8
Blick auf die Continental Avenue Bridge und das Zentrum von Dallas, Texas

Texas

Dallas, Texas: Aufregende Attraktionen und sehenswerte Stadtviertel

Nach: Vange Tapia

Arnaud Muller
8 of 8
  • Bundesstaaten:
    Texas

Als ich das erste Mal in Dallas, Texas, war, hatten meine Freunde und ich das Glück, ein legendäres WM-Match im Stadion zu verfolgen.

Wir hatten unheimlich viel Spaß und auch meine darauffolgenden Trips in die Metropole waren unvergesslich.

Ein Pass, vier Attraktionen

Bei meinem letzten Besuch fand ich heraus, dass ich mit dem Dallas CityPASS gleich mehrere Sehenswürdigkeiten besuchen und dabei auch noch Geld sparen kann. Mit dem Pass erhalten Besucher bei vier von sechs bedeutenden Attraktionen der Stadt mindestens 40 % Rabatt. Ein zusätzliches Plus: Ihr spart euch das lange Anstehen an der Kasse.

Ich nutzte meinen Pass, um dem GeO-Deck auf dem Reunion Tower einen Besuch abzustatten. Von dieser spektakulären Aussichtsplattform aus habt ihr einen interaktiven 360°-Rundumblick auf Dallas und die Umgebung. Ich empfehle euch außerdem einen Ausflug in den Dallas Zoo. Im ältesten und zugleich größten Zoo des Bundesstaats Texas durfte ich sogar eine Giraffe füttern! Zu guter Letzt gönnte ich mir eine Verschnaufpause im Dallas Arboretum and Botanical Garden. Ich versichere euch, so eine schöne und weitläufige Gartenlandschaft gibt es nicht zweimal!

Außerdem erhaltet ihr mit dem CityPASS ermäßigten Eintritt zur George W. Bush Presidential Library & Museum und zum Perot Museum of Nature and Science. Ich denke, dass alle im CityPASS enthaltenen Sehenswürdigkeiten einen Besuch wert sind, egal für welche ihr euch entscheidet.

Giraffenfüttern im Dallas Zoo

Giraffenfüttern im Dallas Zoo
Mehr anzeigen

20 pulsierende, einzigartige Viertel

Steigt am besten in die kostenlose historische Straßenbahn McKinney Avenue Trolley ein oder lasst euch von einem der ebenfalls kostenlosen D-Link-Busse mitnehmen, um von einer Touristenattraktion zur nächsten zu gelangen. Wenn ihr ein etwas kleineres Gefährt bevorzugt, dann empfehle ich euch eine Fahrt mit den sogenannten E-Frogs, elektrischen Golfwagen, deren Fahrer euch gegen eine freiwillige Spende von A nach B bringen. Schreibt einfach eine SMS mit eurer Adresse und dem gewünschten Zielort und schon werdet ihr abgeholt. Mir wurde empfohlen, am Klyde Warren Park auszusteigen, wo ich gut mit den Einheimischen ins Gespräch kommen würde. Im Park werden zahllose kostenlose Aktivitäten wie Tai Chi, Zumba, Yoga und vieles mehr angeboten. Außerdem könnt ihr euch hier an einem der vielen Food Trucks einen Snack gönnen, den Straßenmusikanten lauschen oder einfach nur auf dem grünen Rasen faulenzen.

Dallas besteht aus 20 Stadtteilen, die sich alle auf die unterschiedlichste Art voneinander abheben. Deep Ellum ist beispielsweise für seine Straßenkunst und alternative Musikszene bekannt; im Arts District findet man faszinierende Architektur und in Uptown seid ihr richtig, wenn ihr in einer der schicken Bars einen Cocktail schlürfen oder in modischen Boutiquen einkaufen möchtet. Von der Continental Avenue Bridge habt ihr einen atemberaubenden Ausblick auf die Skyline von Dallas. Der benachbarte Stadtteil Trinity Groves zeichnet sich dagegen durch seine innovativen Restaurants aus.

Stadtbesichtigung mit dem McKinney Avenue Trolley

Stadtbesichtigung mit dem McKinney Avenue Trolley
Mehr anzeigen

Steuervorteile in Dallas

Ihr fragt euch, warum ihr zum Einkaufen nach Dallas gehen solltet? Die Antwort lautet: steuerfreies Shoppen! In Texas könnt ihr euch nämlich einen Teil eurer Einkaufssteuern rückerstatten lassen. Ihr müsst einfach nur bei einem der teilnehmenden Läden einkaufen (ein Großteil der Geschäfte macht mit) und die Quittungen aufbewahren. Die Steuer muss pro Beleg mindestens 12 USD betragen. Den Einkaufsbeleg müsst ihr dann nur noch beim Tax Free Office (Steueramt) abgeben und ihr erhaltet mittels Scheck, in Bar oder über PayPal eine Rückerstattung.

Weitere Informationen

Die spannendsten Sportveranstaltungen

Sportliebhaber werden es wissen: In Dallas sind gleich mehrere bedeutende Sportteams zu Hause. Die Begeisterung der Fans über die mitreißenden Choreografien der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Cheerleader der Dallas Cowboys und die einzigartige Atmosphäre im Football-Stadion solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Doch damit nicht genug: Dallas ist auch die Heimat der Dallas Mavericks (Basketball), der Dallas Stars (Eishockey) und der Texas Rangers (Baseball).

Mein Besuch in Dallas hat mir alles geboten, worauf ich gehofft hatte – und mehr!

Weitere Informationen

Mehr entdecken