Skip to main content
Eine der zahlreichen Holzhütten im Valley Forge National Military Park

Pennsylvania

Das Hinterland Philadelphias: Brandywine Valley und Valley Forge

Nach: Victoria Shepherd

Amon Focus
1 von 6
Denkmal im Valley Forge National Military Park

Pennsylvania

Das Hinterland Philadelphias: Brandywine Valley und Valley Forge

Nach: Victoria Shepherd

Anton Fresco
2 von 6
Ein Blick über das wunderschöne Anwesen des Brandywine River Museum of Art in Chadds Ford

Pennsylvania

Das Hinterland Philadelphias: Brandywine Valley und Valley Forge

Nach: Victoria Shepherd

Anton Fresco
3 von 6
Außenansicht des Brandywine River Museum of Art in Chadds Ford, Pennsylvania

Pennsylvania

Das Hinterland Philadelphias: Brandywine Valley und Valley Forge

Nach: Victoria Shepherd

Amon Focus
4 von 6
Feldlager im Valley Forge National Military Park, Pennsylvania

Pennsylvania

Das Hinterland Philadelphias: Brandywine Valley und Valley Forge

Nach: Victoria Shepherd

Amon Focus
5 von 6
Springbrunnen in den Longwood Gardens in Kennett Square, Pennsylvania

Pennsylvania

Das Hinterland Philadelphias: Brandywine Valley und Valley Forge

Nach: Victoria Shepherd

Amon Focus
6 von 6
  • Bundesstaaten:
    Pennsylvania

Vor Kurzem unternahm ich einen Roadtrip durch Pennsylvania. Dabei legte ich einen Zwischenstopp in der Region ein, die unter dem Namen „Countryside of Philadelphia“ – das Hinterland Philadelphias – bekannt ist.

Weniger als eine Autostunde von der Stadt entfernt fand ich eine hübsche und malerische Landschaft vor. Ich plante, etwa einen Tag im Brandywine Valley und im Valley Forge zu verbringen.

Brandywine River Museum of Art

Mein erstes Ziel war das Brandywine River Museum of Art in Chadds Ford. Hier entdeckte ich eine tolle Sammlung regionaler und amerikanischer Kunst in einer Mühle aus dem 19. Jahrhundert, die am grünen Ufer des Brandywine River gebaut war. In diesem Kunstmuseum, das aufgrund seiner bedeutenden Sammlung internationale Beachtung findet, kann man die Werke von drei Generationen der Künstlerfamilie Wyeth bestaunen. N. C. Wyeth illustrierte das Buch „Die Schatzinsel“ von Robert Louis Stevenson aus dem Jahr 1911. Die Originale sind im Museum ausgestellt.

Draußen ließen sich zwei Jungs entspannt auf ihrem Schlauchboot auf dem Fluss treiben. Dabei wurden Sie von den Skulpturen „Helen the Pig“ und „Miss Gratz the Cow“ beobachtet. Es duftete nach Magnolien und nach Amerikanischer Rosmarinweide.

Grandiose Kunstwerke im Brandywine River Museum of Art in Chadds Ford

Grandiose Kunstwerke im Brandywine River Museum of Art in Chadds Ford
Mehr anzeigen
Amon Focus

Die wunderschönen Longwood Gardens

Nur wenige Autominuten weiter östlich entdeckte ich die beeindruckenden Longwood Gardens in Kennett Square. Dieses mehr als 405 ha große Gartenareal ist eine wahre Augenweide.

Davon sind 1,6 ha überdacht: Die Gewächshäuser sind wirklich einzigartig. So etwas sieht man selten. Zum Garten gehört ebenfalls ein Orchideenraum mit mehr als 5.000 Pflanzen, darunter eine Vanillepflanze, die – wie ich gelernt habe – auch zu den Orchideengewächsen gehört, ein Bananenhaus, eine Farnpassage, eine tropische Terrasse, ein überdachter Garten für Kinder und – meine Favoriten – ein Akaziengang und Silbergarten. Außerdem findet man hier die größte bepflanzte Wand Nordamerikas. Diese mehr als 370 m² große Wand wurde von dem in Großbritannien lebenden Kim Wilkie aus etwa 47.000 Pflanzen gestaltet.

Jeden Tag kommen Besucher in den Genuss, der riesigen Orgel mit 10.010 Pfeifen zu lauschen, und das ganze Jahr über gibt es Sonderkonzerte. Als ich Richtung Cascade Garden spazierte und mich an den hübsch angeordneten Pflanzen erfreute, begegnete ich einem jungen Paar, das sich gerade verlobt hatte. Der junge Mann hatte eine gute Wahl getroffen, denn der Ring und die romantische Umgebung waren wirklich großartig.

In einem Gewächshaus in den Longwood Gardens in Kennett Square

In einem Gewächshaus in den Longwood Gardens in Kennett Square
Mehr anzeigen
Amon Focus
Weitere Informationen

Valley Forge National Historical Park

Anschließend ging es weiter nach Nordosten in den Valley Forge National Historical Park. Dieser Ort ist eng mit dem acht Jahre währenden amerikanischen Unabhängigkeitskrieg verknüpft.

Ich begann meine Tour im Besucherzentrum und informierte mich vorab über die historischen Bauwerke und Monumente in diesem 1.416 ha umfassenden Gebiet, dessen Schönheit man mit dem Auto, mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden kann. Ich schnappte mir eine Infobroschüre und machte mich auf den Weg.

Meine erste Station war eine Nachbildung der Soldatenhütten, die man überall in diesem üppig grünen Gebiet findet. Bevor ich das Originalhaus aus Stein besuchte, das General George Washington im Winter 1777/78 als Hauptquartier nutzte, machte ich noch einen Abstecher zum Triumphbogen, dem National Memorial Arch.

Die reiche Geschichte des Valley Forge National Military Park wird im Visitor Center zur Schau gestellt.

Die reiche Geschichte des Valley Forge National Military Park wird im Visitor Center zur Schau gestellt.
Mehr anzeigen
Amon Focus

Shopping, Shopping, Shopping

Der letzte Zwischenstopp vor meiner Weiterreise war das Einkaufszentrum Philadelphia Premium Outlets mit mehr als 150 Geschäften von namhaften Marken wie Banana Republic, Gap, Nike und Polo Ralph Lauren. Am Ende schleppte ich Unmengen an steuerfreien Schuhen und Kleidung zum Auto.

Das malerische Hinterland Philadelphias hat für jeden etwas zu bieten.

Auf Schnäppchenjagd in den Philadelphia Premium Outlets

Auf Schnäppchenjagd in den Philadelphia Premium Outlets
Mehr anzeigen
Amon Focus
Weitere Informationen
Mehr entdecken