Skip to main content
Regionaler Bauernmarkt an der La Placita
1 von 1

Willkommen in San Juan, Puerto Rico

Trotz ihres ehrwürdigen Alters wird Vergnügen in der ältesten Stadt der USA – sie wurde bereits 1521 gegründet – groß geschrieben. Die sauberen Strände von San Juan, Puerto Rico, eröffnen weite Blicke über das Meer. Sie sind genau das Richtige, um die Yogamatte auszurollen, die Schnorchelausrüstung anzulegen oder mit den Füßen im Sand an einem Mojito zu nippen. Die berühmt-berüchtigte Ausgehszene der Stadt bietet eine endlose Party, zu der Besucher immer herzlich eingeladen sind. Wir haben die Einheimischen von San Juan zu ihren besten Tipps für Besucher befragt. Hier sind ihre Vorschläge:

In jeder Hinsicht entspannen

Im jungen Szeneviertel Ocean Park ist das kleine B&B Dreamcatcher Guest House eine ausgezeichnete Wahl. Dieses gemütliche Boutique-Hotel mit seiner originellen Künstleratmosphäre und den unkonventionellen New-Age-Akzenten ist nur wenige Schritte vom Strand entfernt. Hier gibt es Yoga- und Meditationskurse, Außenduschen und ein köstliches vegetarisches Frühstück, das großteils aus Bio-Zutaten besteht und nach einer durchtanzten Nacht mit Cocktails und Salsa einen perfekten Start in den Tag bietet. Für tierischen Charme sorgen die ein oder andere Eidechse und vor allem die Hunde des Hauses. Wer den kolonialen Charme der Altstadt von San Juan genießen möchte, begibt sich am besten zum Kloster. Oder besser gesagt zum Hotel El Convento. In diesem 350 Jahre alten, ehemaligen Karmeliterinnenkloster lebten 252 Jahre lang Nonnen, bevor es geschlossen und aufgegeben wurde, um dann vier Jahrzehnte als schäbiges Hotel zu dienen. Heute befinden sich darin drei Restaurants, luxuriöse Hotelzimmer, ein Tauchbecken, ein Jacuzzi und abends werden Weinempfänge veranstaltet. Wenn diese Klosterwände nur sprechen könnten!

Das Dreamcatcher Guest House, ein kleines B&B im Viertel Ocean Park von San Juan
Mehr anzeigen

Eine richtige Flüsterkneipe

Von außen sieht es nicht nach allzu viel aus. Nicht einmal ein Schild ist angebracht. Eine Website gibt es ebenso wenig. Doch in diesem 400 Jahre alten Gebäude in der Altstadt San Juans findet ihr über mehrere Räume verteilt La Factoria und damit vier Bars in einer: eine Cocktailbar, eine Weinbar, eine Salsabar und eine Bierhalle. Gemeinsam gelten sie als eine der besten Bars der Welt, die sich vor allem damit rühmen darf, die Cocktailkultur zurück auf die Insel gebracht zu haben. Die Einheimischen empfehlen den erfrischenden Lavender Mule – eine Variante des klassischen Moscow Mules mit Wodka, Limettensaft, Ingwerbier und mit Lavendel versetztem Sirup. Das perfekte Getränk an einem heißen Tag. 

La Factoria ist vier Bars in einer: eine Cocktailbar, eine Weinbar, eine Salsabar und eine Bierhalle.
Mehr anzeigen

Ein Food-Truck für jeden Geschmack

Im hippen Kunst- und Musikviertel Santurce befindet sich auch Lote 23, ein bunt gestalteter Food-Park im Freien. Hier gibt es zahlreiche Imbisswagen, eine Bühne für Livekonzerte, öffentliche Picknicktische und „jede Art von Essen, die ihr euch wünschen könnt“. Am Imbissstand Croquetería werden 10 Sorten Croquetas serviert, während das Baoricua Bao bietet – eine puerto-ricanische Version der asiatischen Dampfbrötchen. Bei Caneca Coctelería Móvil könnt ihr köstliche Cocktails aus regionalen, frisch gepressten Säften probieren. Nach diesem gastronomischen Streifzug ist der Zeitpunkt nun perfekt, um mit neu gewonnenen Freunden eine Partie Jenga zu spielen.

Ein Gericht bei Lote 23
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Musik und Tanz an jeder Straßenecke

Dieser Platz in Santurce – La Placita – ist tagsüber ein Bauernmarkt und entpuppt sich bei Dunkelheit als Treffpunkt der Ausgehszene: Die Straßen werden dann für den Autoverkehr geschlossen, um allen Tanzlustigen genügend Raum zu bieten. Fantastisch, nicht? Ältere Leute spielen Karten, Paare gehen eng umschlungen spazieren und die umliegenden, gut besuchten Bars und Restaurants verströmen den Duft karibischer Spezialitäten zu den rhythmischen Klängen der Musik. Im José Enrique solltet ihr unbedingt die regionale Delikatesse Mofongo probieren – gestampfte Kochbananen mit Fleisch. In diesem traditionellen Restaurant werden noch weitere lokale Spezialitäten serviert. Da sich die Speisekarte oft ändert, wird sie praktischerweise auf einem Whiteboard angeschrieben. Wenn euch nach etwas gehobenerer Küche ist, dann folgt der Straße ein Stück weiter und sucht das Restaurant Santaella auf. Hier werden euch im Ambiente eines magischen Unterwasserdschungels köstliche, tropisch inspirierte Speisen geboten. Insider-Tipp: Ahi Tuna Pinxtos mit Chicharrón in Reisteig. 

Tanzendes Paar in den Straßen von San Juan, Puerto Rico
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Fliegen wie ein Vogel

Wenn ihr vom Trubel San Juans eine kleine Auszeit nehmen wollt, findet ihr eine Autostunde stadtauswärts im El Yunque National Forest Erholung. Der tropische Regenwald breitet sich hier auf einer Fläche von mehr als 11.700 ha aus und gilt als einer der artenreichsten Orte des Landes. Der Park hat außerdem eine Seilrutsche zu bieten, mit der ihr durch die Baumwipfel fliegen könnt – fast genauso wie die Puerto-Rico-Amazone, die als Iguaca bekannte Papageienart.

Seilrutsche in Puerto Rico
Mehr anzeigen
Weitere Informationen