Skip to main content
Bootstour zu den Niagarafällen an Bord der Maid of the Mist

New York

Niagara Falls: Das perfekte Kontrastprogramm zu New York City

Nach: Katrina Woznicki

1 von 1
  • Bundesstaaten:
    New York

Wenn ihr das Nachtleben von New York City ausgiebig genossen habt, verspürt ihr vielleicht Lust auf etwas Natur.

Am anderen Ende des Bundesstaats New York erwartet euch eine Sehenswürdigkeit, die nicht weniger atemberaubend ist als die Stadt, die niemals schläft: die Niagarafälle – ein Naturphänomen mit einem bunten Begleitprogramm aus Geschichte, Kultur und kulinarischen Gaumenfreuden. Die gewaltigen Wasserfälle liegen etwa 640 km nordwestlich von New York City zwischen dem Lake Erie und dem Lake Ontario. Wie in der Millionenstadt am Hudson River wechseln sich auch hier kalte Winter mit heißen Sommern ab. Das tut der ganzjährigen Beliebtheit dieses Reiseziels aber keinen Abbruch. Von New York City aus erreicht ihr die Niagarafälle mit dem Bus, Zug oder Auto. Da Busse und Züge unterwegs mehrfach halten, seid ihr mit einem Mietwagen am schnellsten am Ziel. Für die Fahrt von New York City müsst ihr etwa 6,5 Autostunden einrechnen. Die direkteste Route führt durch Pennsylvania und die Region der Finger Lakes, eine reizvolle, gletschergeformte Hügellandschaft mit über 400 Weingütern im Zentrum des Bundesstaats New York.

Die Niagarafälle

Die Niagarafälle liegen an der Grenze zwischen der kanadischen Provinz Ontario und dem US-Bundesstaat New York und bestehen aus drei gewaltigen Wasserfällen: den Horseshoe Falls (fast 51 m hoch), den American Falls (53,6 m hoch) und den Bridal Veil Falls (53,6 m hoch). Jede Sekunde stürzen hier 3.160 Tonnen Wasser in die Tiefe und produzieren dabei über 4 Mio. Kilowatt Strom, die von den USA und Kanada gemeinsam genutzt werden.

Um dieses Naturwunder zu schützen und zu erhalten, wurde 1885 der Niagara Falls State Park eingerichtet, der damit der älteste State Park der USA ist. Obwohl es im Park Fußwege und Aussichtspunkte gibt, solltet ihr euch aufs Wasser wagen, um die donnernden und gischtenden Wassermassen wirklich hautnah zu erleben: Seit 1846 bringt die Maid of the Mist Besucher so nah an den gewaltigen Wasservorhang heran, dass alle Passagiere vorab mit wasserfesten Regenponchos ausgestattet werden. Stellt euch auf ein sensationelles – und feuchtes! – Erlebnis ein.

Selbst im Winter, wenn die Wasserfälle gefrieren, erwartet euch ein sagenhafter Anblick. Und auch nach Einbruch der Dunkelheit lohnt sich ein Besuch, denn die Niagarafälle erstrahlen nachts das ganze Jahr über in einem bunten Farbkaleidoskop. Im Sommer und an besonderen Feiertagen wie dem amerikanischen Unabhängigkeitstag am 4. Juli oder dem kanadischen Nationalfeiertag am 1. Juli erleuchten Feuerwerke den Himmel über den Wasserfällen.

Die Niagarafälle im Niagara Falls State Park

Die Niagarafälle im Niagara Falls State Park
Mehr anzeigen

Niagara Jet Adventures

Für abenteuerlustige Wasserratten bietet Niagara Jet Adventures das ganze Jahr über Bootstouren der etwas anderen Art, bei denen ihr in kleinen, klimatisierten Booten in rasantem Tempo über die Wildwasser-Stromschnellen der Niagara River Gorge jagen könnt. Wenn ihr euch unterwegs auf dem „Nassdeck“ aufhalten möchtet, solltet ihr anschließend trockene Kleidung zum Wechseln parat haben.

Eine adrenalintreibende Jagd durch die Stromschnellen der Niagara River Gorge mit Niagara Jet Adventures

Eine adrenalintreibende Jagd durch die Stromschnellen der Niagara River Gorge mit Niagara Jet Adventures
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Gastronomie und Shopping

Sobald ihr euch nach eurer adrenalintreibenden Bootstour wieder trocken gerubbelt habt, könnt ihr die nach den Wasserfällen benannte Stadt Niagara Falls erkunden, die zahlreiche Hotels, Restaurants und Geschäfte zu bieten hat. Vor den Toren der Stadt liegen außerdem zahlreiche Weingüter. Den Auftakt sollte ein Bummel über die kopfsteingepflasterte Old Falls Street machen, die sich vom Eingang des Niagara Falls State Parks über drei Straßenblocks bis zum Kongresszentrum zieht. Zu den zahlreichen Familienattraktionen gehören riesige Schachbretter mit lebensgroßen Figuren, Livemusik, Freiluftkino-Veranstaltungen, Fahrradverleihe, Imbiss- und Kunsthandwerksbuden sowie Straßenfestivals.

Zum Mittag- oder Abendessen empfiehlt sich das Niagara Falls Culinary Institute. Außerdem lohnen sich Abstecher zu Savor, einem von Studenten geführten gehobenen Restaurant, dem nach europäischem Vorbild gestalteten und auf Backwaren spezialisierten Café La Patisserie und dem Old Falls Street Deli – der besten Adresse für Sandwiches nach New Yorker Art. Die meisten Gerichte auf der Karte enthalten Pastrami, Corned Beef oder Salami und werden nach Wunsch für euch zubereitet. Bei Wine on Third bekommt ihr einzigartige Martinis in Geschmacksrichtungen wie Cheesecake, Gurke oder Kürbis-Spice.

Ausflüge ins Weinbaugebiet

Die Region Niagara Falls ist bekannt für Riesling, Pinot Gris und andere Weinsorten. Gleich außerhalb des Zentrums von Niagara Falls beginnt der Niagara Wine Trail, der sich in östlicher Richtung durch drei Countys bis Rochester, New York, zieht. Vor Ort werden verschiedene Limousinen- und Bustouren angeboten; die meisten Besucher picken sich aber einige Weingüter heraus und brechen dann mit dem eigenen Mietwagen auf. Aufgrund des kühlen Klimas eignet sich die Region ideal für den Anbau von Traubensorten für Riesling, Chardonnay und Pinot Gris.

Ländliche Idylle am Niagara Wine Trail

Ländliche Idylle am Niagara Wine Trail
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Unterkünfte in Niagara Falls

Nachdem ihr den ganzen Tag lang ausgiebig Sightseeing betrieben, gegessen und getrunken habt, kommt etwas Erholung gerade recht. Das Angebot an Unterkünften in Niagara Falls reicht von günstigen Hotelketten über B&Bs bis hin zu Kasinohotels. Mehrere Hotels warten zudem mit einem ausgezeichneten Ausblick auf. So könnt ihr z. B. im Four Points by Sheraton in der Buffalo Avenue beim Essen das großartige Panorama der Wasserfälle bewundern.

Gesellige Wanderung auf einem von mehreren Wanderwegen rund um die Niagarafälle

Gesellige Wanderung auf einem von mehreren Wanderwegen rund um die Niagarafälle 
Mehr anzeigen
Weitere Informationen