Skip to main content
Ein berühmtes Route-66-Wandbild in Pontiac, Illinois

Illinois

Die Route 66 in Illinois: Eine Fahrt auf dem legendärsten Highway der USA

Nach: Zaida Rios

1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Illinois

Auf keine andere Straße der Welt trifft das Sprichwort „der Weg ist das Ziel“ so zu wie auf die Route 66.

Macht euch auf den Weg und erkundet idyllische Kleinstädte, historische Orte, kultige Sehenswürdigkeiten, beliebte Diner und vieles mehr. Wir haben euch eine praktische Checkliste für euren Roadtrip auf der Route 66 in Illinois zusammengestellt. Worauf wartet ihr noch?

Chicago: Hier beginnt euer ultimativer Roadtrip

Eure Reise beginnt am historischen Startpunkt der Route 66 auf der East Adams Street zwischen der Wabash Avenue und der Michigan Avenue. Von hier führt euch ein kurzer Spaziergang zum The Art Institute of Chicago, zum Millennium Park und zur Einkaufsmeile The Magnificent Mile. Auf der 103. Etage des Willis Tower erwarten euch atemberaubende Aussichten vom Skydeck Chicago. Besucht unbedingt die Skulptur „Cloud Gate“ (Spitzname: „The Bean“) im Millennium Park. Außerdem sollte ein Mittagessen bei Lou Mitchell’s auf dem Plan stehen, das für seine kostenlosen Donut-Löcher bekannt ist. Das Restaurant ist eine absolute Institution in Chicago und hat schon Präsidenten, Gouverneure, Sportler und Promis verköstigt. In dieser illustren Gruppe kann man sich nur wohlfühlen, wobei das leckere Frühstück und das tolle Mittagessen ihr Übriges tun. Nach dem Essen ist es endlich an der Zeit, in euren Mietwagen zu steigen und den Roadtrip zu beginnen.

Die Lichter der Stadt beleuchten die Magnificent Mile in Chicago.

Die Lichter der Stadt beleuchten die Magnificent Mile in Chicago.
Mehr anzeigen

Joliet: Hier treffen Architektur und typisches Lebensgefühl aufeinander

Bei einer Tour durch das opulente Rialto Square Theatre könnt ihr einen waschechten Vaudeville-Filmpalast aus dem Jahr 1926 erkunden. Das vierstöckige Gebäude im neobarocken Stil ist jetzt ein florierender Veranstaltungsort für Musicals, Theaterstücke und Konzerte. Man munkelt, dass die Geister ehemaliger Darsteller in dem Haus spuken, wobei das Theater sogar schon Mittelpunkt der US-amerikanischen Fernsehserie „Ghost Hunters” war. Ein weiteres architektonisches Wahrzeichen der Stadt ist das Gefängnis Old Joliet Prison. Die Struktur ist wirklich imposant und das amüsante Schild mit der Aufschrift „Get Locked Up…At the Old Joliet Prison“ (zu Deutsch: „Lasst euch im Old Joliet Prison einsperren“) sorgt oft für Gelächter. Zur geschichtsträchtigen Vergangenheit des Gefängnisses gehört auch der Einsatz als Kulisse für den Kultfilm „The Blues Brothers“ sowie die erfolgreiche Fernsehserie „Prison Break“. Wir empfehlen euch einen Zwischenstopp im Route 66 Welcome Center, wo ihr Oldtimer bestaunen, über eine riesige Landkarte der Route 66 laufen und euch eine Flasche Route-66-Limonade gönnen könnt.

Ein Blues-Brothers-Fotomotiv am ominösen Joliet Prison.

Ein Blues-Brothers-Fotomotiv am ominösen Joliet Prison.
Mehr anzeigen

Pontiac: Autos, Wandbilder und vieles mehr

Autofans sollten auf keinen Fall das Pontiac-Oakland Museum verpassen, in dem eine beachtliche Oldtimer-Sammlung der Marken Pontiac und Oakland ausgestellt ist. Im Route 66 Association Hall of Fame & Museum erfahrt ihr zahlreiche interessante und lustige Informationen sowie Geschichten rund um die „Mother Road“. Verlasst die Stadt auf keinen Fall, bevor ihr nicht die Wandbilder auf der Main Street bewundert habt. Folgt einfach den roten Fußabdrücken auf den Gehwegen der Innenstadt, die euch zu all den eindrucksvollen Kunstwerken führen. Rundet euren Aufenthalt am besten mit einem Besuch in der Edinger’s Filling Station ab – einem Diner im Stil der 50er Jahre, das sich auf herzhafte Gerichte wie Chicken Pot Pie und Mac and Cheese spezialisiert hat.

Eindrucksvolle Oldtimer vor dem Eingang des Pontiac-Oakland Automobile Museum

Eindrucksvolle Oldtimer vor dem Eingang des Pontiac-Oakland Automobile Museum
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Springfield: Traditionelle Diners und Drive-ins

Als Nächstes steht Springfield auf dem Plan. Die Hauptstadt von Illinois ist wohl am bekanntesten für ihren berühmtesten ehemaligen Einwohner, den beliebten Präsidenten Abraham Lincoln, und ihre urtypischen Route-66-Diner. Das Cozy Dog Drive In hat sich dank des namengebenden Hotdog am Stiel (ein Hotdog wird im Teigmantel nach streng geheimer Rezeptur frittiert) seit 1946 eine treue Gefolgschaft erarbeitet. Falls ihr es etwas schärfer mögt, dann empfehlen wir euch das The Chili Parlor auf der South 9th Street. Das Diner öffnet seit 1945 seine Türen und stand schon ausführlich im Mittelpunkt der Fernsehsendung „Food Paradise“. Falls ihr im September vor Ort seid, solltet ihr unbedingt am International Route 66 Mother Road Festival teilnehmen, bei dem euch im Stadtzentrum wunderschöne Oldtimer, einzigartige Sammlerstücke rund um die Route 66, tolle Stände und leckere Speisen erwarten. Bevor es weitergeht, empfehlen wir euch einen Besuch des Autokinos Route 66 Drive-In, in dem ihr bei Popcorn einen Film unter dem Sternenhimmel genießen könnt.

Hotdogs und Route-66-Limo im Cozy Dog Drive In

Hotdogs und Route-66-Limo im Cozy Dog Drive In
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Edwardsville und Glen Carbon: Entdeckungen, Restaurants und Antiquitäten

Auf eurem Weg nach Edwardsville lohnt sich ein Zwischenstopp in Livingston, um in der Pink Elephant Antique Mall nach Antiquitäten und Geschenken zu stöbern. Danach geht es weiter auf der Reise durch die Vergangenheit, denn jetzt erwartet euch das Wildey Theatre auf der Main Street in Edwardsville. Dieses prächtige Theater ist eine historische Sehenswürdigkeit, in der heutzutage Aufführungen stattfinden und klassische Filme gezeigt werden. Edwardsville ist die drittälteste Stadt in Illinois, ein Besuch im Downtown Historic District lohnt sich also schon wegen der eindrucksvollen Bauwerke. In den Vierteln LeClaire Historic District und St. Louis Street National Historic District sowie im Brick Street Landmark District erwarten euch Häuser, die in den Jahren 1890 bis 1930 erbaut wurden. Falls der Hunger einsetzt, empfehlen wir das 1818 Chophouse, in dem erstklassige Steaks serviert werden, oder die gefrorenen Köstlichkeiten bei Annie’s Frozen Custard.

Das historische Wildey Theater, ein florierender Veranstaltungsort in Edwardsville, Illinois

Das historische Wildey Theater, ein florierender Veranstaltungsort in Edwardsville, Illinois
Mehr anzeigen
Weitere Informationen
Mehr entdecken
Live-Musik im RiverEdge Park am Fox River

Reiseziel

Aurora

Die Skyline von Chicago aus der Vogelperspektive

Reiseziel

Chicago

Familien-Picknick an einem Aussichtspunkt am Mississippi

Reiseziel

Galena

Klassische Pontiac Fiero Oldtimer vor dem Route 66 Hall of Fame & Museum

Reiseziel

Pontiac

Wasserfall und farbenfroh leuchtendes Herbstlaub in den Anderson Japanese Gardens

Reiseziel

Rockford