Skip to main content
Drive-Thru Museum
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Alabama

Sammelsurium aus regionaler Folk Art, Antiquitäten und Kuriositäten, für das ihr euer Auto nicht verlassen müsst

Im kleinen Örtchen Seale, Alabama, erwartet euch eine Attraktion am Straßenrand, für deren Besichtigung ihr nicht einmal aussteigen müsst. Es handelt sich um ein Drive-Thru – aber keines der gewöhnlichen Art. Hier gibt es weder Burger und Pommes noch Geldautomaten oder einen Annahmeschalter zur Trockenreinigung. Vielmehr bezeichnet sich die Sehenswürdigkeit selbst als weltweit erste Drive-Thru-Galerie für Kunst und Antiquitäten.

Das Drive-Thru Museum wurde 2014 vom Künstler und Sammler Butch Anthony als Ableger seines Museum of Wonder gegründet, um den Besucherandrang am Hauptstandort besser zu kontrollieren. Schon eine solche Einrichtung wäre wohl in jedem kleinen Weiler mit nur wenigen Hundert Einwohnern eine echte Sensation. Gleich zwei davon in unmittelbarer Nähe voneinander zu haben, garantiert Besuchern ein wahres Feuerwerk aus regionaler Folk Art, ungewöhnlichen Kollektionen, Antiquitäten und Kuriositäten.

Einen genaueren Blick unbedingt wert

Das Drive-Thru Museum besteht aus aufeinandergestapelten Frachtcontainern, an deren Seiten Fenster angebracht wurden, durch die Besucher einen ausgiebigen Blick auf die von Anthony gesammelten oder erschaffenen Stücke werfen können. Das Museum ist nicht besonders groß – jeder einzelne Gegenstand ist aber so faszinierend, dass ihr bestimmt jedes Mal bremsen und genauer hinschauen wollt. Es gibt Entenküken mit zwei Köpfen, einen großen Gallenstein mit einem dazu verfassten Gedicht (eine Kunstrichtung, die Anthony als „Intertwangleism“ bezeichnet), über alte Porträtfotos gelegte Zeichnungen von Skeletten und Knochen sowie Kunstwerke aus Fundgegenständen und ausgestopften Tieren. Nehmt euch so viel Zeit, wie ihr braucht.

Gut zu wissen

Seale liegt im Osten Alabamas, rund 25 km südwestlich von Columbus, Georgia. Das Drive-Thru Museum befindet sich an der Kreuzung zwischen der U.S. Route 431 und der State Road 169. Es ist rund um die Uhr geöffnet. Das ca. 1,6 km entfernte Museum of Wonder findet ihr unter der Adresse 41 Poorhouse Road.

Für Atlas Obscura erstellte Originalinhalte

Weitere Informationen
Mehr entdecken