Skip to main content
East Race Waterway
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Indiana

Die erste künstliche Wildwasserstrecke in Nordamerika verläuft quer durch eine Stadt in Indiana.

Trotz lautstarker Einwände einer Reihe von Steuerzahlern wurde der East Race Waterway aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs zu neuem Leben erweckt – ein Akt, der ursprünglich das Ende seiner Tage zu signalisieren schien. Heute ist er eine Wildwasserstrecke, die kommerziell genutzt wird und als Trainingsstrecke für Leistungssportler dient. Der Kanal verläuft quer durch die belebte Innenstadt. Der Kanal wurde ursprünglich in den 1840ern erbaut, um ein Sägewerk in der florierenden Herstellungsindustrie von South Bend mit Strom zu versorgen. Nach jahrelanger Nichtnutzung wurde der Kanal schließlich mit Erde aufgefüllt. Ab den 1970ern waren die einzigen noch erhaltenen Spuren der einstigen Mündung des St. Joseph River die unauffälligen Brückengeländer, die in der im Verfall begriffenen Innenstadt stehen gelassen wurden.

Ein sanierter Kanal

1978 wurde dann mit der Unterstützung des damaligen Bürgermeisters ein Plan ausgearbeitet, um den Kanal im Rahmen eines großen Revitalisierungskonzepts für das Gebiet wiederzubeleben. Die Sanierung des Kanals mit Steuergeldern dauerte bis 1984. Anschließend diente er Leistungssportlern als Wildwasserkajakstrecke. Damals war dies die einzige künstliche Wildwasserstrecke in ganz Nordamerika. Heute hat die Strecke ihren Zweck erfüllt und das Gebiet ist wieder Teil einer lebendigen Innenstadt, in dessen Zentrum sich der Kanal befindet. Der Kanal ist jetzt der Öffentlichkeit zugänglich und jeder kann sich ein Schlauchboot oder Kajak mieten und versuchen, selbst durch die Stromschnellen zu navigieren. Die Strecke ist ca. 600 m lang und die Fahrt dauert nur etwa fünf Minuten. Jeder, vom erfahrenen Kajakfahrer bis hin zum Tagestouristen, darf sich auf den Stromschnellen vergnügen.

Gut zu wissen

Rafting-Ausrüstung wird bereitgestellt. Kajakfahrer benötigen allerdings ihre eigene Ausrüstung. Eine einfache Fahrt kostet 6 USD. Weitere Informationen zur Buchung von Reisen und Tipps zu den verfügbaren Aktivitäten findet ihr auf der Website der Wildwasserstrecke. Die Wildwasserstrecke ist für die Öffentlichkeit zugänglich und Teil des River Walk der Indiana University South Bend. Hunde und Fahrräder sind erlaubt.

Die Inhalte wurden ursprünglich für Atlas Obscura erstellt.

Weitere Informationen
Mehr entdecken
Frühmorgens am Kapitol des Bundesstaats Indiana

Reiseziel

Indianapolis

Die eindrucksvollen Appledore Tall Ships von BaySail

Reiseziel

Bay City