Skip to main content
Entdeckt die Weinregion im Herzen Virginias

Virginia

Entdeckt die Weinregion im Herzen Virginias

Nach: Charlie Dunn

1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Virginia

Wenn ihr gerne durch idyllische Weinberge spazieren und den örtlichen Wein genießen möchtet, seid ihr in der sanften Hügellandschaft von Virginia an der richtigen Adresse. Die Weingegend ist ideal für einen entspannten Wochenendausflug ab Washington, D.C.

Nach zahlreichen anfänglichen Fehlschlägen – einschließlich jenen des ursprünglichen Besitzers des Weinguts Monticello, keinem geringeren als Thomas Jefferson, dem dritten Präsidenten der Vereinigten Staaten – hat sich Virginia in den vergangenen Jahrzehnten zu einem erstklassigen Anbaugebiet für edle Weine entwickelt. Die hier produzierten Sorten sind eher mit europäischen Weinen zu vergleichen als mit ihren Cousins aus der Neuen Welt, wie z. B. aus Kalifornien oder der südlichen Hemisphäre. Bordeaux-Rebsorten, insbesondere Cabernet Franc, haben sich bislang am erfolgreichsten bei Rotweinen erwiesen. Doch auch einige ungewöhnlichere Traubenarten wie Tannat und Touriga entwickeln sich vielversprechend. Aus der Rhône-Rebsorte Viognier wird der bekannteste Weißwein Virginias gekeltert, und die Version von Horton Vineyard verdient ihren Ruf zu Recht.

Der Shenandoah-Nationalpark

Für die Erkundung der Weinsorten und Weinkellereien rund um die kleine Stadt Charlottesville in Virginia solltet ihr mehrere Tage einplanen. Dieses Zentrum der Monticello-Weinregion des Bundesstaates ist auf direktem Wege in etwa zweieinhalb Stunden mit dem Auto von Washington, D.C., aus zu erreichen. Doch dabei entgeht euch die Gelegenheit, das herrliche Bergpanorama im Shenandoah-Nationalpark zu erleben. Macht deshalb lieber einen Umweg zum Parkeingang Thornton Gap und fahrt von dort aus nach Süden über den Skyline Drive.

Diese Strecke gehört zu den landschaftlich reizvollsten entlang der Ostküste der USA. Am Skyline Drive gibt es zahlreiche Haltemöglichkeiten, an denen ihr euch die Beine vertreten und die atemberaubende Aussicht von der 170 Kilometer langen Mountain Ridge Road genießen könnt, die durch den Park verläuft. Der Park bietet eine wundervolle Kulisse für Outdoor-Aktivitäten aller Art, wie z. B. Bergsteigen, Klettern, Angeln, Camping und sogar Reiten.

 

Der Skyline Drive liegt nicht auf direktem Weg zwischen Washington, D.C. und Charlottesville, doch der Umweg wird mit einer spektakulären Aussicht auf den Shenandoah-Nationalpark belohnt.

Der Skyline Drive liegt nicht auf direktem Weg zwischen Washington, D.C. und Charlottesville, doch der Umweg wird mit einer spektakulären Aussicht auf den Shenandoah-Nationalpark belohnt.
Mehr anzeigen
Adam Fagen/Flickr
Weitere Informationen

Die Monticello-Weinregion

Die Monticello-Weinregion liegt direkt an der Ostgrenze des Shenandoah-Nationalparks – sobald ihr den Park verlasst, werdet ihr von Weinbergen begrüßt.

Charlottesville bildet eine hervorragende Ausgangsbasis für eine Tour entlang des Monticello Wine Trail. Entlang dieser Weinstraße befinden sich einige der bekanntesten Weingüter der Region. Alle Kellereien sind für Besucher geöffnet und verfügen über Verkostungsräume. An viele sind außerdem hübsche Restaurants angegliedert, wo Köstlichkeiten aus regionalen Zutaten serviert werden.

Die Weingüter Jefferson Vineyards und Barboursville Vineyards gehören zu den Pionieren des Weinanbaus in der Region. Ihre Weine sind von vorzüglicher Qualität, sodass ein Besuch hier unbedingt auf dem Programm stehen sollte. Lohnende Abstecher bieten auch das Weingut Blenheim Vineyards, das dem Rockmusiker Dave Matthews gehört, und die Trump Winery von Donald Trump. Falls ihr gerne in aller Ruhe ein Glas Wein genießen möchtet, fahrt für ein paar Stunden zum Veritas Vineyard rund 40 Kilometer westlich von Charlottesville. Dort kann man sich zum Verkosten hinsetzen und nebenbei die wunderschöne Landschaft bewundern.

Ladet vor einer Reise durch die Weingüter der Region die Broschüre zum Monticello Wine Trail herunter oder holt sie euch im Charlottesville Downtown Visitors Center. Es besteht auch die Möglichkeit, verschiedene geführte Weinkellertouren zu buchen, sodass ihr die Weine der Region probieren könnt, ohne euch wegen des Fahrens Sorgen machen zu müssen.

Zwischen den Weinverkostungen lohnt ein Besuch der vielen Obstplantagen und Farmen im Umland von Charlottesville. Dort könnt ihr selbst gemachten Cider, frischen Käse und Obst kaufen und ein Picknick veranstalten. Die eindrucksvollen Blue Ridge Mountains liefern dazu die passende Kulisse. Alternativ bietet sich ein Spaziergang über das Gelände von Monticello an, das zu den UNESCO-Weltkulturerbestätten gehört – zu Ehren der symbolischen und landwirtschaftlichen Bedeutung des Wohnsitzes, der von Präsident Jefferson liebevoll entworfen wurde.

Das Anwesen von Monticello, einst Wohnsitz des US-Präsidenten Thomas Jefferson, gehört zu den Welterbestätten der UNESCO. Auf einer morgendlichen Tour können das schöne Haus und die Gärten besichtigt werden.

Das Anwesen von Monticello, einst Wohnsitz des US-Präsidenten Thomas Jefferson, gehört zu den Welterbestätten der UNESCO. Auf einer morgendlichen Tour können das schöne Haus und die Gärten besichtigt werden.
Mehr anzeigen
Charlottesville Albemarle Convention & Visitors Bureau
Mehr entdecken
Die drei konkaven Bögen des United States Air Force Memorials

Reiseziel

Arlington