Skip to main content
Fenelon Place Elevator
1 von 1

Eine Fahrt mit dieser kurzen und steilen Standseilbahn in Dubuque, Iowa, versetzt euch zurück in die Zeit um 1800.

Wenn ihr nach dem Sightseeing in Dubuque, Iowa, zu müde seid, den Hügel in der Nähe des Fenelon Place hinaufzusteigen, bietet der Fenelon Place Elevator Abhilfe: Mit der selbsternannten „kürzesten und steilsten Standseilbahn der Welt“ überwindet ihr die paar Höhenmeter im Nu.

Der sogenannte „Aufzug“ wurde 1882 vom wohlhabenden Geschäftsmann J.K Graves erbaut, dessen Wohnhaus sich auf dem Hügel befand. Er fand es einfach viel zu mühsam, jeden Tag zwischen seinem Arbeitsplatz in einer Bank im Tal und seinem Zuhause zu pendeln, da dies seine Ess- und Schlafgewohnheiten durcheinander brachte. Die Lösung war eine private Standseilbahn. Ursprünglich wurden Personen in einem Waggon aus Holz und einer Seilwinde mit Dampfantrieb nach oben und unten befördert. Diese Bahn brannte jedoch schon zwei Jahre nach dem Bau aus.

Blick aus der Standseilbahn
Mehr anzeigen

Gemächlich nach oben

Graves errichtete die Bahn neu und erkannte schon bald das Interesse der Bevölkerung an der Attraktion. Für fünf Cent durfte schließlich jeder damit fahren. Die kurze Trasse ist nur 90 m lang.

Nach einem weiteren Feuer im Jahr 1893, bei dem die Waggons erneut zerstört wurden, gründeten ein paar Einheimische die Fenelon Place Elevator Company und arbeiteten mit der Zustimmung von Grave als Zugbegleiter. Im Laufe der Jahre wurde die Anlage mehrfach erweitert, darunter auch das Haus des Betreibers. Ein kleines Apartment auf dem Dach wurde zum beliebten Treffpunkt der Einheimischen zum Kartenspiel.

Noch heute wird der Fenelon Place Elevator, der inzwischen als National Historic Landmark ausgewiesen ist, zwischen April und November betrieben. Lediglich der Preis hat sich geändert: Für die Hin- und Rückfahrt sind jetzt 3 USD fällig. Natürlich lässt sich nur schwer nachprüfen, ob es sich tatsächlich um die kürzeste und steilste Standseilbahn der Welt handelt. Eines ist jedoch sicher: Hier könnt ihr euch einmal fühlen wie eine reiche Person in der Zeit um 1800.

Gut zu wissen

Der Eintrittspreis ist an der Bergstation zu entrichten. Ihr könnt einfach unten einsteigen und oben bezahlen. Der Preis für die Hin- und Rückfahrt beträgt 3 USD für Erwachsene und 1,50 USD für Kinder (Stand: Dezember 2018). Die Attraktion ist zwischen 1. April und 30. November geöffnet.

Die Inhalte wurden ursprünglich für Atlas Obscura erstellt.

Weitere Informationen