Skip to main content
Parade beim Twin Cities Pride Festival
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Minnesota

Pride-Events in Minneapolis und St. Paul

Twin Cities Pride ist bei vielen Besuchern und Einheimischen fest im Terminkalender vermerkt. Da schadet es nicht, dass die Zwillingsstädte Minneapolis und St. Paul im Sommer noch zahlreiche weitere Highlights zu bieten haben. Hier verraten wir euch, wie ihr euren Aufenthalt im Land der 10.000 Seen zu einem unvergesslichen Erlebnis macht – und das nicht nur zur Pride-Saison.

Wie kommt es, dass das Pride-Festival in den „Twin Cities“ mit fast 400.000 Besuchern zu den landesweit größten Events dieser Art zählt? Wahrscheinlich liegt es daran, dass Minneapolis und St. Paul so attraktive Reiseziele sind. Hier trifft erstklassiger städtischer Komfort auf traumhaft schöne Natur. Und auch das Wetter spielt mit: Während der Pride-Saison im Juni klettert das Thermometer nur selten über 30 °C.

Das Pride-Programm der „Twin Cities“ erstreckt sich über eine ganze Woche. Den Auftakt macht St. Paul mit einem Familienpicknick im ufernahen Como Park, während sich das Festival mit der großen Parade am Wochenende darauf auf die Gegend um den Loring Park in Minneapolis konzentriert. Neben den offiziellen Veranstaltungen gibt es noch zahlreiche weitere Hotspots der örtlichen Schwulenszene zu entdecken – und natürlich auch jede Menge Gelegenheiten, um den Sommer in Minnesota ausgiebig zu genießen. Die folgenden Unternehmungen solltet ihr euch für euren Aufenthalt in den „Twin Cities“ unbedingt vormerken.

Parade beim Twin-Cities-Pride-Festival
Mehr anzeigen

Sightseeing in St. Paul

Zum Einstieg in die beiden Zwillingsstädte bietet sich St. Paul an. Minnesotas Hauptstadt verströmt viktorianischen Charme und hat zahlreiche malerische Grünflächen. Der 155 ha große Como Park, in dem das jährliche Pride Family Picnic stattfindet, beherbergt einen Zoo, einen See, ein Gewächshaus, einen (kostenlosen!) botanischen Garten und einen Golfplatz. Danach könnt ihr einige Kilometer weiter südlich durch die Gegend rund um die Grand Avenue mit ihren inhabergeführten Restaurants und Boutiquen bummeln. Die nahe historische Summit Avenue gilt als landesweit längster Straßenzug mit viktorianischen Anwesen aus den Jahren zwischen 1890 und 1920.

Park mit Blick auf die Skyline von St. Paul
Mehr anzeigen

Rundgang durch das Zentrum von Minneapolis

Bis zum Pride-Festival und der großen Parade am Wochenende bleibt genug Zeit für die Besichtigung von Minneapolis. Erstes Ziel: die Innenstadt am mächtigen Mississippi River. Am südlichen Flussufer erstreckt sich der quirlige Mill District, der einst den Mittelpunkt der einheimischen Mehlindustrie bildete. Hier könnt ihr unter anderem vor malerischer Kulisse im Gold Medal Park picknicken oder über die Instagram-würdige Stone Arch Bridge schlendern.

Auch am Abend kommt im Zentrum von Minneapolis garantiert keine Langeweile auf. Das renommierte Guthrie Theater bringt schon seit 1963 das ganze Jahr über sehenswerte Inszenierungen auf die Bühne. Der Nachtclub The Saloon begrüßt euch mit mehreren Tanzflächen und einem aufgeschlossenen Publikum. Ungezwungener geht es in der traditionsreichen 19 Bar zu, die bereits seit über 60 Jahren fester Bestandteil der örtlichen Schwulenszene ist. Über einem einheimischen Bier oder einer Runde Billard kommt ihr hier schnell mit den freundlichen Einheimischen ins Gespräch.

Kajaktour auf einem See im Zentrum von Minneapolis
Mehr anzeigen

Abstecher zur North Loop

Die boomende North Loop (auch bekannt als Warehouse District) zählt zu den angesagtesten Trendvierteln von Minneapolis. In den hochklassigen Läden, Lokalen und Cafés lässt sich ohne Weiteres ein ganzer Nachmittag und Abend verbringen. Reserviert also genug Zeit – und bringt Appetit mit, denn auch die meisten der national renommierten Restaurants der „Twin Cities“ sind in dieser Gegend zu finden. Das Spektrum reicht von nachhaltiger, saisonaler Bistroküche bis hin zu gehobenen Etablissements, die bewährte Klassiker aus dem Mittleren Westen wie Steak und Kartoffeln oder Mac & Cheese auf innovative Weise interpretieren. Überschüssige Kalorien werdet ihr dann durch Ablachen bei einer Stand-up-Show der Acme Comedy Company oder auf den zahlreichen Tanzflächen im Megaclub Gay 90’s wieder los.

Wandbild im Warehouse District von Minneapolis
Mehr anzeigen

Auszeit am See

Die „Twin Cities“ grenzen an 13 Seen, die sich im Sommer in ein echtes Freizeitparadies verwandeln. Drei der schönsten Gewässer liegen im Viertel Linden Hills: der Lake Calhoun, der Lake of the Isles und der Lake Harriet, um den sich zahlreiche tolle Unternehmungsangebote reihen. Das grüne Ufer des Lake Harriet erkundet ihr am besten auf einem Leihfahrrad von Wheel Fun Rentals. Im märchenhaften Lyndale Park Rose Garden spenden majestätische Eichen Schatten. Am schlossähnlichen Lake Harriet Bandshell finden regelmäßig Konzerte statt. Falls gerade kein Programm geboten wird, könnt ihr euch ein Eis holen und den hübschen Ausblick bewundern. Auf dem Weg zurück in die Stadt solltet ihr einen Abstecher zu Matt’s Bar and Grill einplanen. Spezialität des Hauses ist der randvoll mit amerikanischem Käse gefüllte Burger Juicy Lucy – ein echter Klassiker aus Minnesota.

Fotostopp am Lake Harriet
Mehr anzeigen

Sehenswürdigkeiten im und um den Loring Park

Das Epizentrum von Twin Cities Pride liegt im 116 ha großen Loring Park. Im Rahmen des zweitägigen Festivals beziehen hier über 400 Anbieter, vier Bühnen und zahlreiche Imbissbuden Quartier. Beim kostenlosen Pride in Concert performen häufig bekannte Acts und während der großen Parade tummeln sich Hunderttausende Fans in den angrenzenden Straßen.

Auch nach dem Festival hat die Gegend noch einiges zu bieten – vor allem für Kunstfreunde. Minneapolis zählt zu den bedeutendsten Kunstzentren im Mittleren Westen und beherbergt mit dem Walker Art Center ein besonders renommiertes und gefeiertes Museum. Neben einer Dauersammlung aus 13.000 modernen und zeitgenössischen Werken umfasst die Einrichtung auch einen 4,5 ha großen Skulpturengarten mit 40 Skulpturen und in Form geschnittenen Bäumen. Vor allem im Sommer erwartet euch hier eine traumhafte kleine Oase.

Die berühmte Installation Spoon Bridge and Cherry im Minneapolis Sculpture Garden vor dem Walker Art Center in Minneapolis
Mehr anzeigen
Mehr entdecken