Skip to main content
Geschichtsträchtige Wanderung auf dem ältesten Fernwanderweg der USA

Vermont, Massachusetts

Geschichtsträchtige Wanderung auf dem ältesten Fernwanderweg der USA

Von: Matt Kirouac

1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Vermont
    Massachusetts

Der Long Trail zieht sich vom Bundesstaat Massachusetts quer durch Vermont bis hinauf nach Kanada und gilt als einer der schönsten Fernwanderwege in den USA.

Auf der 438 km langen Strecke erwarten euch einsame Natur und sagenhafte New-England-Panoramen – vor allem im Herbst. Der Startpunkt des Wanderwegs liegt nur 230 km von Boston, Massachusetts, entfernt. Wenn euch für den gesamten 19-tägigen epischen Trek die Zeit oder Kondition fehlen sollte, verraten wir euch hier, wo und wir ihr den Long Trail von seiner schönsten Seite erlebt.

Anreise und Startpunkt

Mit dem Mietwagen geht es von Boston auf dem Interstate 90 nach Westen und dann ab Chicopee, Massachusetts, über den Interstate 91 nach Norden bis Northampton. Hier zweigt die MA-9 ab, die euch in westlicher Richtung weiter zur MA-116 und von dort nach Norden und Vermont führt. Die meisten Wanderer und Abenteurer starten ihre mehrtägigen Touren auf dem eher mäßig anspruchsvollen südlichen Abschnitt des Trails in Stamford, Vermont. Alternativ könnt ihr von Boston auch einen Fernbus (Greyhound oder Megabus) nach Williamstown, Massachusetts, oder Burlington, Vermont, nehmen und dort auf den örtlichen Nahverkehr umsteigen. Tagesausflüge für jedes Niveau könnt ihr bei erfahrenen Ausstattern wie dem Green Mountain Club buchen, der für die Verwaltung des Long Trails zuständig ist.

Kürzere Wanderungen und Abstecher

Der Long Trail diente als Vorbild für die Gründung des berühmten Appalachian Trails, mit dem er sich einen 160 km langen Streckenabschnitt im südlichen Vermont teilt. Als kürzere Wanderungen empfehlen sich etwa der 4,9 km lange Stowe Pinnacle Trail in Stowe, der vor der sensationellen Kulisse der Green Mountains durch Wälder und Felsen führt, oder die 3,5 km lange familienfreundliche Strecke von der Lincoln Gap Road in Warren zum Sunset Ledge, die mit Ausblicken über den Lake Champlain begeistert. Zur Orientierung müsst ihr nur wissen, dass die weißen Markierungen die Hauptstrecke kennzeichnen, während die meisten Nebenwege blaue Markierungen aufweisen.

Ungeübte Wanderer sollten sich an die Nebenwege auf dem südlichsten Abschnitt halten. Rings um Orte wie Killington lohnen sich z. B. der 8,5 km lange Sherburne Pass Trail zum Pico Peak oder die 12,5 km lange Rundwanderung am Stratton Pond in Stratton.

Highlights

Gerade im Herbst ist der Gipfel des Stratton Mountains ein absolutes Muss. Vom öffentlich zugänglichen Feuerwachturm breitet sich zu euren Füßen eine atemberaubende New-England-Kulisse aus rot, gelb und orange leuchtendem Laub aus. Ein weiteres Wahrzeichen ist der Camel’s Hump. Der unverwechselbarste Gipfel Vermonts liegt 175 km nördlich von Stratton und ist nach seiner Ähnlichkeit mit einem Kamelhöcker benannt. Rund 42 km nördlich vom Camel’s Hump erhebt sich der Mount Mansfield. Das Gelände des mit 1.339 m höchsten Bergs im Bundesstaat ist stark durch die Eiszeit geprägt und bietet ideale Kletterbedingungen für hartgesottene Wanderer.

Unterkünfte und Restaurants

In den Bergorten Vermonts gibt es zahlreiche gemütliche, rustikale Unterkünfte mit erstklassigem Bergblick, darunter etwa die Black Bear Lodge in Stratton Mountain, das Inn at Long Trail in Killington oder das Stowe Mountain Resort in Stowe. Vor Ort werden auch das ganze Jahr hindurch Freizeitaktivitäten angeboten – vom Skifahren, Snowboarden und Tubing im Winter bis zum Golfen und Ziplining im Sommer. Erfahrene Kletterer sollten den Parcours am Deer Leap in Killington ansteuern, der von zertifizierten Experten geleitet wird.

Nach einer anstrengenden Wanderung auf dem Long Trail könnt ihr euch in den gemütlichen Unterkünften in Stowe, Killington und anderen Bergorten verwöhnen lassen.

Nach einer anstrengenden Wanderung auf dem Long Trail könnt ihr euch in den gemütlichen Unterkünften in Stowe, Killington und anderen Bergorten verwöhnen lassen.
Mehr anzeigen
Stowe Mountain Lodge

Ähnliche Themen: