Skip to main content
Hall of Mosses
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Washington

Ein Märchenwald mit mystischen moosbewachsenen Bäumen

Hall of Mosses ist der Name eines einzigartigen Wanderwegs im Olympic-Nationalpark im Hoh Rainforest. Der Märchenwald besteht aus uralten Oregon-Ahornbäumen und Sitka-Fichten, deren Stämme mit grünen und braunen Moosen bewachsen sind. Entlang des Hauptwegs gibt es auch einen ca. 60 m langen Seitenpfad, der zu einer Gruppe riesiger verwunschener Ahornbäume mit Moosbewuchs führt. Ein Wanderer sagte einmal, die Bäume würden ihn an kleine Wichtel in grünen Mäntelchen erinnern.

Verwunschener Regenwald

Da die Böden im Regenwald so wasser- und nährstoffreich sind, haben viele große Bäume Flachwurzeln, die vor allem bei Stürmen verhängnisvoll sein können. Deshalb ist die Hall of Mosses auch eine Art Friedhof für gefallene Moosbäume. Aus dem Totholz wachsen jedoch zahlreiche neue Bäume und Moose.

Die Niederschlagsmenge im Regenwald liegt bei bis zu 4.300 mm Regen pro Jahr. So wundert es nicht, dass ein üppig grünes Blätterdach den Großteil des Waldes bedeckt. Laut Website des National Park Service befindet sich der Hoh Rain Forest im Regenwaldgebiet des pazifischen Nordwestens, das sich einst entlang der Pazifikküste vom Südosten Alaskas bis hinunter nach Kalifornien erstreckte. Er ist einer der am besten erhaltenen Regenwälder in der gemäßigten Klimazone in den USA.

Gut zu wissen

Von Seattle bzw. aus Richtung Osten geht es mit der Fähre nach Kingston und auf den Highway 104. Anschließend fahrt ihr weiter auf die Straße 101 (die Straße rund um die Olympic-Halbinsel und den Olympic-Nationalpark) vorbei an Port Angeles und Forks. Etwa 32 km nach Forks biegt ihr links ab auf die Upper Hoh Road zum Hoh Rainforest und der einzigartigen Hall of Mosses.

Von Vancouver bzw. aus Richtung Norden nehmt ihr die Fähre zwischen Swartz Bay und Tsawwassen und fahrt weiter auf die Straße 17 zur Fähre zwischen Victoria und Port Angeles, Washington. Anschließend folgt ihr der Beschilderung des Highway 101.

Aus Richtung Süden geht es über den Highway 101 in den Olympic-Nationalpark und dann rechts auf die Upper Hoh Road in den Hoh Rainforest.

Die Inhalte wurden ursprünglich für Atlas Obscura erstellt.

Weitere Informationen
Mehr entdecken