Skip to main content
Spaziergang neben aktiven Vulkanen im Hawaii Volcanoes-Nationalpark

Hawaii

Hawaii Volcanoes-Nationalpark – ein- und zweitägiges Besichtigungsprogramm

Nach: Idoia Gkikas

1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Hawaii

Der Hawaii Volcanoes-Nationalpark auf der auch „Big Island“ genannten Insel Hawaii verspricht ein Abenteuer für alle Sinne.

Da ihr die Hitze der aktiven Vulkane und ihre bizarren, unwirklichen Formationen, Klänge und Gerüche vermutlich nur einmal im Leben erlebt, solltet ihr euch genügend Zeit nehmen und den Park am besten mit einem eigenen Mietwagen erkunden. Stellt euch auf schwankende Temperaturen und wechselhaftes Wetter ein und denkt daran, euch nach dem Zwiebelprinzip zu kleiden und feste Wanderschuhe mitzubringen.

Eintägiges Programm – Crater Rim Drive

Der 18 km lange Crater Rim Drive ist eine beliebte Panoramastrecke mit zahlreichen, deutlich ausgeschilderten Stationen. Die folgenden Sehenswürdigkeiten solltet ihr auf keinen Fall verpassen.

Kilauea Visitor Center

Einzelne Bereiche des Parks können aufgrund von vulkanischer Aktivität ohne große Vorwarnung gesperrt werden. Genaueres erfahrt ihr von den Rangern; informiert euch aber vor eurem Besuch auch unter nps.gov/havo.

Thomas A. Jaggar Museum

Im Jaggar Museum überwachen Seismographen in Echtzeit die seismische Aktivität. Vom Aussichtspunkt bietet sich ein beeindruckender Blick auf den rauchenden Schlot des Kraters Halemaumau. Der hawaiianischen Mythologie zufolge lebt hier die Vulkangöttin Pele.

Kīlauea Iki Overlook

Der riesige Krater Kilauea Iki ist 1959 durch eine heftige Eruption entstanden. Der Boden des 120 m tiefen Kraters ist noch heute warm – fast 60 Jahre nach dem Ausbruch. Sofern die Zeit reicht, lohnt sich auch die 6,5 km lange Wanderung um den Kilauea Iki.

Nāhuku (Thurston-Lavaröhre)

Dieser Tunnel wurde vor mehreren Jahrhunderten durch einen Lavafluss geformt. Der Weg zum kurzen, 20-minütigen Pfad durch den Tunnel führt durch üppiges Laub.

Devastation Trail

Dieser asphaltierte Weg führt durch ein unwirtliches, fast vollständig ödes Gebiet, das beim Ausbruch des Kilauea Iki verwüstet wurde. Die 30-minütige Strecke ist auch für Rollstühle geeignet.

Die beleuchteten Lavaröhren im Hawaii Volcanoes-Nationalpark

Die beleuchteten Lavaröhren im Hawaii Volcanoes-Nationalpark
Mehr anzeigen

Zweitägiges Programm – Chain of Craters Road

Am zweiten Tag eures Aufenthalts erkundet ihr die 30 km lange Chain of Craters Road, die unweit vom Besucherzentrum beginnt. Entlang der wunderschönen Panoramastrecke gibt es zahlreiche malerische Stationen. Erkundigt euch aber vorab im Besucherzentrum, ob einzelne Abschnitt aufgrund von vulkanischer Aktivität gesperrt sind.

Puu Huluhulu Trail

Dieser beliebte und nur mäßig anspruchsvolle Wanderweg beginnt am Parkplatz am Mauna Ulu. In der Ferne seht ihr den Kegel des aktiven Puu Oo sowie verschiedene andere umliegende Vulkane und dahinter das Meer.

Kealakomo Overlook

Haltet die Kamera parat: Der Ausblick über den Pazifik von diesem Aussichtspunkt ist absolut spektakulär!

Puu Loa-Petroglyphen

Viele Hawaiianer sehen die Puu Loa-Petroglyphen – ein mit uralten Felsritzungen versehenes Lavagesteinsfeld – als heilige Stätte an. Mehr erfahrt ihr bei einer der von Rangern geleiteten Wanderungen.

Holei Sea Arch

Dieser natürlich entstandene Felsbogen wird früher oder später ins Meer bröckeln – nutzt also die Gelegenheit, ein Foto zu machen, solange es noch geht. Die Straße endet unmittelbar vor diesem Naturwahrzeichen. Auch die ausgedehnten abgekühlten Lavafelder geben lohnende Fotomotive ab.

Rauch- und Ascheschwaden über einem Vulkankrater im Hawaii Volcanoes-Nationalpark

Rauch- und Ascheschwaden über einem Vulkankrater im Hawaii Volcanoes-Nationalpark
Mehr anzeigen

Anreise

Der internationale Flughafen Honolulu (HNL) ist euer Tor zu Oahu und dem restlichen Hawaii. Daneben gibt es aber auch kleinere Flughäfen auf den einzelnen Inseln, die euch vor Ort die Erkundung erleichtern, etwa die internationalen Flughäfen Hilo (ITO) oder Kona (KOA) auf der Insel Hawaii, den Flughafen Kahului (OGG) auf Maui, den Flughafen Lanai (LNY) auf Lanai, den Flughafen Molokai (MKK) auf Molokai und den Flughafen Lihue (LIH) auf Kauai.

Weitere Informationen
Mehr entdecken