Skip to main content
Ein Segelboot vor dem Big Red Lighthouse am Lake Michigan in Holland, Michigan
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Michigan

Tulpenfelder, eine authentische Windmühle und traditionelle Holzschuhe

Eine Tulpeninsel, ein hübscher Strandpark und ein lebendiges Zentrum mit unzähligen Geschäften, Cafés und Pubs: Diese drei Highlights dürft ihr bei eurem nächsten Besuch in der urigen Kleinstadt Holland am Ufer des Lake Michigan auf keinen Fall verpassen.

Windmill Island Gardens: Blühende Tulpen und eine Windmühle

Die Windmill Island Gardens sind ein atemberaubendes Ausflugsziel – vor allem im Frühling, wenn die Tulpen in den verschiedensten Rot-, Orange-, Lila- und Pinktönen leuchten. Ein Besuch lohnt sich aber auch im Sommer und Herbst. Von einer authentischen Windmühle zu den bunt angestrichenen Gebäuden: Das niederländische Erbe wird hier auf Schritt und Tritt gepflegt. Bei Kindern kommt vor allem das handbemalte niederländische Karussell gut an. Abgerundet wird euer Aufenthalt durch unzählige fantastische Fotomotive und adrette Läden. (Tipp: Die traditionellen Holzschuhe eignen sich perfekt als Souvenir!) Das Gelände ist von Ende April bis Anfang Oktober geöffnet.

Blühende Gärten und niederländische Details in den Windmill Island Gardens

Blühende Gärten und niederländische Details in den Windmill Island Gardens
Mehr anzeigen

Holland State Park: Strandfreuden am Ufer des Lake Michigan

Der Holland State Park lockt mit malerischen Sandstränden und dem klaren, kühlen Wasser des Lake Michigan. Auf aktive Naturen warten verschiedene Panoramawanderwege. Gleich östlich des Parks schlängelt sich ein Fußsteg auf den Mount Pisgah. Von der Spitze der riesigen Sanddüne bieten sich wunderschöne Ausblicke auf den See und das Big Red Lighthouse, einen der meistfotografierten Leuchttürme Michigans. Falls ihr vergessen habt, euer eigenes Picknick mitzubringen, könnt ihr euch am Strandkiosk ein paar Snacks besorgen. Die Einheimischen schwören auch auf die leckeren Hotdogs und frischen Obst-Smoothies aus dem beliebten Dune Dogz. Danach empfiehlt sich eine Radtour oder ein Spaziergang entlang des Holland State Park Pier. Wenn ihr bis zum Einbruch der Dämmerung wartet, könnt ihr sogar noch vom Strand aus zusehen, wie die Sonne im Lake Michigan versinkt.

Strandgäste im Holland State Park

Strandgäste im Holland State Park
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Im Zentrum von Holland: Kleinstädtischer Charme

Nachdem ihr den Sand aus euren Flip-Flops geschüttelt habt, lohnt sich ein Bummel durch die Innenstadt von Holland. Dort könnt ihr in über 100 unabhängigen Läden stöbern, die hübsche viktorianische Architektur bestaunen und das nostalgische Ambiente genießen. Die freundlichen Einheimischen sind immer gern zu einem Plausch bereit. Zwischendurch solltet ihr im Brauereipub von New Holland Brewing vorbeischauen oder im beliebten Butch’s Dry Dock zu Mittag essen. Der Autor Frank Baum hat seinen Urlaub mehrfach in Holland verbracht. Im Centennial Park wurde ihm deshalb ein imposantes Denkmal gesetzt: Ein gelber Ziegelsteinweg führt euch zu einer riesigen Ausgabe von Baums Kinderbuchklassiker „Der Zauberer von Oz“ aus bunten Blumen und grünen Büschen. Gegenüber, an der Herrick District Library, wurden sechs lebensgroße Bronzeskulpturen von Figuren aus dem Buch aufgestellt. Am schönsten ist es zu Hause – das weiß auch Dorothy. Gleich auf Platz 2 kommt dann aber Holland.

Formschnittkunst zu Ehren von „Der Zauberer von Oz“ im Centennial Park im Zentrum von Holland

Formschnittkunst zu Ehren von „Der Zauberer von Oz“ im Centennial Park im Zentrum von Holland
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Anreise

Vom Detroit Metropolitan Wayne County Airport (DTW) in Detroit, Michigan, oder dem internationalen Flughafen O'Hare (ORD) in Chicago, Illinois, sind es mit dem Mietwagen noch jeweils knapp 3 Stunden nach Holland, Michigan. Alternativ könnt ihr einen Anschlussflug zum internationalen Flughafen Gerald R. Ford in Grand Rapids, Michigan, buchen. Von dort seid ihr in rund 50 Minuten in Holland.