Skip to main content
Spaziergang am Strand von Huntington Beach, Kalifornien

Kalifornien

Huntington Beach, Kalifornien – ein endloser Sommer

Nach: Heike Bachmann

1 von 10
Der berühmte Kai von Huntington Beach mit Ruby’s Diner

Kalifornien

Huntington Beach, Kalifornien – ein endloser Sommer

Nach: Heike Bachmann

2 von 10
Surfer reiten die endlosen Wellen in Surf City Huntington Beach

Kalifornien

Huntington Beach, Kalifornien – ein endloser Sommer

Nach: Heike Bachmann

3 von 10
Strandvolleyball den ganzen Tag am Strand von Pacific City

Kalifornien

Huntington Beach, Kalifornien – ein endloser Sommer

Nach: Heike Bachmann

4 von 10
Familienbrauereien wie Four Sons Brewing bieten lokales Bier

Kalifornien

Huntington Beach, Kalifornien – ein endloser Sommer

Nach: Heike Bachmann

5 von 10
Bier Kostproben in der Huntington Beach Beer Company

Kalifornien

Huntington Beach, Kalifornien – ein endloser Sommer

Nach: Heike Bachmann

6 von 10
Surf City Nights Straßenmarkt  in Huntington Beach

Kalifornien

Huntington Beach, Kalifornien – ein endloser Sommer

Nach: Heike Bachmann

7 von 10
Lokales Kunsthandwerk im Surf City Nights Straßenmarkt

Kalifornien

Huntington Beach, Kalifornien – ein endloser Sommer

Nach: Heike Bachmann

8 von 10
Surf City Nights bieten Musik und Unterhaltung

Kalifornien

Huntington Beach, Kalifornien – ein endloser Sommer

Nach: Heike Bachmann

9 von 10
Täglich unvergeßliche Sonnenuntergänge in Huntington Beach

Kalifornien

Huntington Beach, Kalifornien – ein endloser Sommer

Nach: Heike Bachmann

10 von 10
  • Bundesstaaten:
    Kalifornien

Bei der Vorbereitung auf den Trip nach Huntington Beach, war mir klar, dass ich mich auf ideale Temperaturen, einen traumhaften Strand, direkte Nähe zu Disneyland und das berühmte kalifornische Lebensgefühl freuen konnte.

Es war eine tolle Überraschung für mich, dass der liebevoll Surf City USA genannte Ort geradezu ein Geheimtip für tolle Restaurants und Shopping-Möglichkeiten sowie familienbetriebene Brauereien und bunte Straßenmärkte ist.

Strandleben steht im Mittelpunkt

Huntington Beach liegt auf einem begnadeten Stückchen Erde und zwar grob zwischen Los Angeles und San Diego an der kalifornischen Küste in Sichtweite von Catalina Island. Die berühmten Surf City Wellen ist nicht nur mit hervorragenden Wellen gesegnet, sondern auch mit für spektakulären Sonnenuntergängen!

Als ich mich am frühen Morgen zum Strandspaziergang aufmache, sehe ich schon einige Surfer im Wasser, während andere mit Aufwärmübungen beschäftigt sind. Pärchen gehen mit ihren Hunden und Kaffee in der Hand spazieren und eine Gruppe Volleyballer spannt ihre Netze auf. Man begrüßt sich, Leute fragen, wo man herkommt, und ich erfahre, dass der Surfer, der vorhin noch neben mir seine Aufwärmübungen machte und freundlich rübernickte, momentan mit zur Weltspitze gehört. Ich möchte mich mit ins Getümmel stürzen und leih mir bei Zack’s ein Fahrrad aus, um die fabelhafte Strandpromenade, die sich kilometerlang in beide Richtungen erstreckt, abzufahren. Spaziergänger, Rollschuhläufer, Jogger, jeder grüßt und scheint glücklich und ich hab das Gefühl, dazuzugehören.

Verlockende Restaurants: Die Qual der Wahl

Als es Zeit fürs Mittagessen wird, befinde ich mich auf der Main Street. Ein Restaurant neben dem anderen lockt mit leckeren und dennoch gesunden, frisch zubereiteten Gerichten und dazu einladenden Sitzmöglichkeiten drinnen, draußen und oft noch oben auf dem Balkon. Fred’s Mexican Café ist ein Klassiker und bringt mich mit seinem Schild „Sorry, we don’t have WIFI. Talk to each other!“ zum Lachen. Am Schluß gewinnt Sandy’s Restaurant, das fangfrischen Fisch und einen einmaligen Blick auf die Volleyballspieler am Strand bietet.

Hefeweizen in Kalifornien? Aber klar doch!

Huntington Beach hat in den letzten Jahren geradezu einen Familienbrauereien-Boom gesehen. Darunter ist Four Sons Brewing, deren teils preisgekrönte Biersorten im Taproom probiert werden können. Vater Duke war bei seiner Pensionierung noch nicht bereit, in den Ruhestand zu gehen und folgte dem Vorschlag seiner vier Söhne Deven, Derek, Drew, and Dustin doch gemeinsam eine Familienbrauerei zu gründen, in der jetzt alle, einschließlich Mutter, Daune, (ja, alle Namen fangen hier mit D an) und Schwiegertöchtern mithelfen. Ich lasse mir ein herrlich kühles Vier Söhne Hefeweizen schmecken, während mir das die Brauerei gezeigt wird. Das Anfangs argwöhnisch beäugte “Raspberry Blonde” gewinnt dabei an Ansehen, als ich erfahre, dass getrocknete Bio-Himbeeren dem Gärungsprozess beigefügt werden. Als ich es später probiere, wundert es mich nicht mehr, daß es zu den Four Sons Bestsellern gehört.

Weitere Informationen

Surf City Nights: Shopping und Unterhaltung vom Feinsten

Egal warum es Sie nach Huntington Beach zieht, schauen Sie, daß ein Dienstag mit zu Ihren Tagen gehören, denn da gibt’s die beliebten Surf City Nights, einen kunterbunten Farmers- und Straßenmarkt, der das ganze Jahr hindurch, dienstags zwischen 17 und 21h direkt auf der Main Street stattfindet. Hier kriegt man herrlich frisches kalifornisches Obst und Gemüse, Nüsse und Trockenobst aus dem Eigenanbau, sowie lokale Weine und allerlei Schnickschnack. Zur Unterhaltung spielen Bands an Straßenecken, Kinder vergnügen sich in einem Streichelzoo und die umliegenden Restaurants und Bars locken mit Surf City Nights Specials.

Genüßlich schaue ich dem Treiben mit einem Aperitif vom Patio der Huntington Beach Beer Company zu. Die Klassiker der Straßenband bringen Leute zum Stehen, einige tanzen, der Himmel ist inzwischen gold-rot und die Sonne geht gleich hinter Catalina Island unter. Da wird mir klar, Huntington Beach ist mehr als nur ein Urlaubsort, es ist ein Lebensgefühl und wenn man es einmal genossen hat, will man nicht mehr weg!