Skip to main content
Die Freiheitsstatue in New York City

New York, New Jersey

Insider-Guide für die Freiheitsstatue und Ellis Island

Nach: Jim Benning

Getty Images
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    New York
    New Jersey

Wohl kaum eine Sehenswürdigkeit symbolisiert die USA und den Freiheitsgedanken besser als die Freiheitsstatue.

Wohl kaum eine Sehenswürdigkeit symbolisiert die USA und den Freiheitsgedanken besser als die Freiheitsstatue, die stolz im Hafen von New York City vor Lower Manhattan thront.

Wusstet ihr aber, dass es gar kein Amerikaner war, der dieses legendäre Wahrzeichen erschaffen hat? Der französische Politiker und Publizist Édouard de Laboulaye hatte im Jahr 1865 die Idee, den USA eine Statue mit dem Titel „Lady Liberty Enlightening the World“ als Geschenk zu überreichen. Bis zur endgültigen Realisierung dieses Traums gingen Jahre ins Land. Erst 1886 wurde die vom französischen Bildhauer Frédéric-Auguste Bartholdi gestaltete, 22 Stockwerke hohe Statue auf der heute als Liberty Island bekannten Insel installiert.

Der Zeitpunkt hätte kaum besser gewählt sein können: Zwischen 1892 und 1954 erreichten über 12 Millionen Einwanderer die USA – und wurden bei ihrer Einfahrt in den New Yorker Hafen von der Freiheitsstatue begrüßt. Erste Station der Neuankömmlinge war die ebenfalls im Hafen gelegene Insel Ellis Island.

Besichtigungstipps

Mit Ausnahme des Weihnachtsfeiertags (25. Dezember) könnt ihr die Freiheitsstatue und Ellis Island das ganze Jahr über besuchen. Tourboote zu beiden Sehenswürdigkeiten legen vom Battery Park in Lower Manhattan und vom Liberty State Park in Jersey City, New Jersey, ab.

Während das Gelände rings um die Statue in der Regel auch ohne Reservierung besichtigt werden kann, ist der Zugang zu anderen Bereichen oft beschränkt und nur mit Voranmeldung möglich. Reservierungen könnt ihr online oder telefonisch bei Statue Cruises, dem offiziellen Fährbetreiber für Liberty Island und Ellis Island, vornehmen. Audiotouren sind im Preis enthalten.

Früh aufstehen lohnt sich: „Wer gleich mit einem der ersten Boote am Morgen kommt, hat die Chance, sich noch vor dem Ansturm der Besuchermassen umzusehen“, rät Jerry Willis vom National Park Service.

Die Freiheitsstatue und Ellis Island erreichen Besucher von New York oder New Jersey aus mit dem Boot.

Die Freiheitsstatue und Ellis Island erreichen Besucher von New York oder New Jersey aus mit dem Boot.
Mehr anzeigen
Marley White

Aufstieg zur Krone der Freiheitsstatue

Zum ultimativen Besuchererlebnis gehört natürlich ein Aufstieg zur Aussichtsplattform in der 80 m hohen Krone der Freiheitsstatue. Vom höchsten zugänglichen Punkt der Statue schweift der Blick weit über Lower Manhattan, New Jersey und Brooklyn.

Tickets für den Aufstieg zur Krone sind nur auf Reservierung und auch nur in äußerst begrenzter Anzahl erhältlich. Pro Tag werden lediglich wenige Hundert Stück ausgegeben und im Sommer sowie an Feiertagen sind die Tickets meist schon Monate im Voraus ausverkauft. Pro Bestellung können maximal vier Tickets reserviert werden. Besucher müssen fit genug sein, um die 377 Stufen zur Krone zu bewältigen. Kinder werden erst ab einer Körpergröße von 1,20 m zugelassen.

Sockel und Liberty Island Museum

Im Ticketpreis für die Aussichtsplattform in der Krone ist auch der Zugang zum Sockel und zum Liberty Island Museum enthalten. Aber auch, wenn ihr keine Tickets für die Krone ergattern könnt, habt ihr die Möglichkeit, Karten für den Sockel und das Museum zu reservieren. (Ein begrenztes Tageskontingent an Sockeltickets ist auch an den Ticketschaltern von Statue Cruises erhältlich.)

Der 47 m hohe Sockel zu Füßen der Freiheitsstatue ist mit dem Aufzug erreichbar und verspricht schöne Ausblicke über Lower Manhattan, New Jersey und Ellis Island. Willis rät, mindestens 30 Minuten für den Besuch des Museums einzuplanen, das sich der Geschichte der Statue und ihrer Bedeutung im Wandel der Zeit widmet.

Sollte es auch mit Sockeltickets nicht klappen, dürftet ihr aber zumindest Tickets für die Inseln selbst bekommen. Willis empfiehlt einen gemütlichen Bummel über die offenen Uferpromenaden auf Liberty Island und Ellis Island: „Die Aussicht ist spektakulär.“

Alle Statue Cruises-Fähren steuern auch Ellis Island an. Der Zugang zum National Museum of Immigration ist im Ticketpreis enthalten. Die Ausstellungen beleuchten die Vergangenheit der Insel und die Einwanderungsgeschichte der USA. Wenn es euch reicht, die Freiheitsstatue vom Wasser aus zu sehen, könnt ihr auch einfach die kostenlose Staten Island Ferry nehmen.

Ellis Island war während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die erste Anlaufstelle für Einwanderer.

Ellis Island war während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die erste Anlaufstelle für Einwanderer.
Mehr anzeigen
Marley White
Weitere Informationen

Die beste Jahreszeit für einen Besuch

Generell hat jede Jahreszeit ihren Reiz. Willis bevorzugt aber den Herbst, denn dann herrschen geringerer Andrang und angenehmere Temperaturen – und das ist besonders relevant für alle, die den Aufstieg zur Krone in Angriff nehmen.