Skip to main content
Strand am Jacksonville Pier

Florida

Jacksonville: Hip, jung, fit und grün

Nach: Jody Sidle Short

Austin McKinley
1 von 6
Einer von zahlreichen malerischen und anspruchsvollen Golfplätzen in Jacksonville

Florida

Jacksonville: Hip, jung, fit und grün

Nach: Jody Sidle Short

Austin McKinley
2 von 6
Jacksonville Landing: Shopping, Gastronomie und Unterhaltung

Florida

Jacksonville: Hip, jung, fit und grün

Nach: Jody Sidle Short

Austin McKinley
3 von 6
Die Main Street Bridge ins Zentrum von Jacksonville

Florida

Jacksonville: Hip, jung, fit und grün

Nach: Jody Sidle Short

Austin McKinley
4 von 6
Ein Tag auf dem Wasser in Jacksonville

Florida

Jacksonville: Hip, jung, fit und grün

Nach: Jody Sidle Short

Austin McKinley
5 von 6
Ein Dünenpfad zum Jacksonville Beach

Florida

Jacksonville: Hip, jung, fit und grün

Nach: Jody Sidle Short

Austin McKinley
6 von 6
  • Bundesstaaten:
    Florida

Bei meiner Ankunft in Jacksonville, Florida, wusste ich nicht, dass mich ein ganz besonderes Erlebnis erwarten würde.

Mit einem Durchschnittsalter von 35 Jahren ist Jacksonville die jüngste Stadt Floridas. Kein Wunder also, dass es hier zahlreiche Brauereien mit leckeren Craft-Bieren, landesweit gefeierte Restaurants und eine Vielzahl an Outdoor-Aktivitäten für Besucher aller Altersgruppen zu entdecken gibt. Die „Flussstadt am Meer“ hat so viel zu bieten, dass ihr die Qual der Wahl habt.

Wandern und Surfen im Hanna Park

Zum Auftakt eures Aufenthalts empfehle ich euch den Hanna Park. Das vielseitige, insgesamt über 32 km lange Wegnetz stellt Radfahrer und Spaziergänger gleichermaßen zufrieden. Egal wie ihr den Park erkunden wollt, die majestätischen Bäume und die farbenfrohe Vogelwelt allein sind den Besuch schon wert. An mehreren Stellen gibt es auch Zugang zum Strand – darunter ein Abschnitt, der als „Poles” bekannt ist und fantastische Wellen zum Surfen bietet. Die dünengesäumten Strände sind extrem breit und oft auch weniger überlaufen als andere Strände in Jacksonville. Ich hab mich hier pudelwohl gefühlt.

Traumhafte Küstenlandschaft im Hanna Park, Jacksonville

Traumhafte Küstenlandschaft im Hanna Park, Jacksonville
Mehr anzeigen
Austin McKinley
Weitere Informationen

Jacksonville Pier und die Restaurantszene von Jacksonville Beach

Nach meinem Vormittag im Park steuerte ich den Jacksonville Beach Pier an. Hier waren schon zahlreiche Angler dabei, ihr Abendessen aus dem Atlantik zu ziehen. Ich hatte Lust auf einen Kaffee und bog daher eine Ecke weiter in ein Viertel ein, das randvoll war mit Restaurants, Boutiquen und Bars, die so illustre Namen hatten wie Blind Rabbit und The Shim Sham Room. Ein paar Kilometer weiter liegt auch der Neptune Beach mit coolen Bars wie der Lemon Bar oder Pete’s Bar, der ältesten Bar in Jacksonville.

Die Gegend um den Jacksonville Beach strotzt nur so vor Möglichkeiten, hier konnte ich nichts falsch machen. Ich hatte Lust auf einen kleinen Snack und entschied mich für das TacoLu. Im Mittagsangebot gab es den Taco mit Ahi-Thunfisch und einen mit Shrimps, zwei der besten Tacos, die ich jemals gegessen habe. Auch alle anderen Gerichte auf der Karte sahen hervorragend aus. Außerdem gibt es eine riesige Auswahl an Tequila – muss ich noch mehr sagen?

Angler am beliebten Jacksonville Pier

Angler am beliebten Jacksonville Pier
Mehr anzeigen
Austin McKinley

Golfplätze im Überfluss

Nächster Programmpunkt: ein Besuch auf einem der unzähligen Golfplätze in und um Jacksonville. Ich bin kein Golfer, aber bei diesen traumhaften Ausblicken, dem tiefblauen Himmel und den angenehmen Temperaturen könnte ich mir gut vorstellen, dass Jacksonville zu den besten Golfrevieren des Landes gehört – selbst für Anfänger.

Ein Sonnentag auf einem Golfplatz in Jacksonville

Ein Sonnentag auf einem Golfplatz in Jacksonville
Mehr anzeigen
Austin McKinley
Weitere Informationen

Schillerndes Nachtleben

Später am Nachmittag überquerte ich den St. Johns River und fuhr in die Innenstadt von Jacksonville. An diesem Tag war die ganze Stadt auf den Beinen, denn im Zentrum fand eine große Veranstaltung statt. In den Straßen drängten sich Verkäufer, Musiker und Besucher. Anscheinend finden in Jacksonville das ganze Jahr über Festivals und Veranstaltungen statt, aber ich glaube, dass diese ganz spezielle Stimmung einfach zur Stadt gehört – egal was gerade los ist!

Ich war fast fertig mit meiner Tour durch die Stadt, aber ich hatte noch Zeit für ein schnelles Pint im Fionn MacCool’s. Der irische Pub befindet sich am Einkaufszentrum Jacksonville Landing und hat eine riesige Bierkarte. Eine schnelle Fahrt mit dem Wassertaxi über den St. Johns River stellte ein perfektes Ende für einen perfekten Tag dar. Jacksonville, ich komme auf jeden Fall wieder!

Blick auf das Zentrum von Jacksonville vom Wassertaxi auf dem St. Johns River

Blick auf das Zentrum von Jacksonville vom Wassertaxi auf dem St. Johns River
Mehr anzeigen
Austin McKinley