Skip to main content
Kitch-iti-kipi
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Michigan

Pro Minute sprudeln aus der klaren Süßwasserquelle fast 38.000 l Wasser in den See.

Kitch-iti-kipi ist die größte Süßwasserquelle Michigans. Der Name bedeutet übersetzt „großes kaltes Wasser“. Oft wird der riesige Quelltopf aber nur „Große Quelle“ genannt, da der ursprüngliche Name für die vielen Touristen, die das Naturschauspiel jedes Jahr besuchen, zu schwierig auszusprechen ist. Kitch-iti-kipi befindet sich am nördlichen Ende der M-149 und zählt trotz der abgeschiedenen Lage zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten auf der Oberen Halbinsel. Der smaragdgrüne See im Palms Book State Park ist etwa 91 m lang, 53 m breit und 12 m tief. Pro Minute sprudeln aus den Rissen im Sandstein am Grund fast 38.000 l Wasser in den See. Dadurch bleibt die Wassertemperatur konstant bei etwa 7 C.

Naturattraktion par excellence

Es ist nicht bekannt, woher das viele Wasser stammt, das den See speist. Kitch-iti-kipi ist aufgrund der faszinierenden geologischen Gegebenheiten und der mit Mineralien bedeckten Baumstämme im Wasser eine beliebte Touristenattraktion.

Auch Wasserlebewesen fühlen sich hier besonders wohl. Im kristallklaren Wasser tummeln sich Forellen sowie Bach- und Seesaiblinge – gut zu sehen von den verschiedenen Aussichtspunkten. Mit einem überdachten Floß gelangen Besucher zu den besten Beobachtungsstellen auf dem See.

Der See wurde in den 1920er Jahren vom Inhaber eines Billigkaufhauses entdeckt. Das Naturjuwel war hinter abgestorbenen Bäumen und Unmengen an Müll verborgen, da Holzfäller aus der Region die Gegend als Müllhalde benutzten. Der Entdecker namens Bellaire hätte das Gebiet selbst kaufen können, überzeugte schließlich aber die Palms Book Land Company, die Quelle und das angrenzende Land zur Einrichtung eines Erholungsgebiets für nur 10 USD an den Bundesstaat Michigan zu verkaufen. Dabei wurde notariell festgelegt, dass Kitch-iti-kipi für immer als öffentlicher Park dienen soll.

Gut zu wissen

Wenn ihr auf der U.S. 2 Richtung Osten oder Westen fahrt, geht es etwa 10 km westlich von Manistique, Michigan, nach Norden auf die M-149. Folgt der M-149 einige Kilometer bis zu einem Stoppschild an der County Road 442, wo ihr links abbiegt. In der Region wird die Straße als Country Road 422 bezeichnet, im GPS und auf Straßenkarten findet ihr jedoch meist die Bezeichnung M-149 oder CR 442. Nach etwa 5 km biegt ihr rechts (nach Norden) in die County Road 455 (auch Riley Road) ab. Ab hier ist der Palms Book State Park ausgeschildert. Ihr fahrt vorbei am West Unit Campground im Indian Lake State Park bis zu einem Stoppschild. Dort biegt ihr rechts ab (ihr seid jetzt wieder auf der M-149) und folgt der Teerstraße bis zum Eingang des Palms Book State Park. Hinweis: Für alle motorisierten Fahrzeuge ist für die Zufahrt in die State Parks ein sogenannter Recreation Passport erforderlich.

Die Inhalte wurden ursprünglich für Atlas Obscura erstellt.

Weitere Informationen

Ähnliche Themen: