Skip to main content
Reiter in San Juan, Utah

Utah

Kultur und Canyons im San Juan County, Utah

Nach: Heiko Obermoeller

1 von 9
Traditionelles Navajo-Wohnhaus im San Juan County, Utah

Utah

Kultur und Canyons im San Juan County, Utah

Nach: Heiko Obermoeller

2 von 9
Webkunst im Bluff Fort im San Juan County, Utah

Utah

Kultur und Canyons im San Juan County, Utah

Nach: Heiko Obermoeller

3 von 9
Traditionelle Kultur im San Juan County, Utah

Utah

Kultur und Canyons im San Juan County, Utah

Nach: Heiko Obermoeller

4 von 9
Das Monument Valley im San Juan County, Utah

Utah

Kultur und Canyons im San Juan County, Utah

Nach: Heiko Obermoeller

5 von 9
Das Four Corners Monument im San Juan County, Utah

Utah

Kultur und Canyons im San Juan County, Utah

Nach: Heiko Obermoeller

6 von 9
Das Hovenweep National Monument im San Juan County, Utah

Utah

Kultur und Canyons im San Juan County, Utah

Nach: Heiko Obermoeller

7 von 9
Das Hovenweep National Monument im San Juan County, Utah

Utah

Kultur und Canyons im San Juan County, Utah

Nach: Heiko Obermoeller

8 von 9
Das Bluff Fort Visitor Center im San Juan County, Utah

Utah

Kultur und Canyons im San Juan County, Utah

Nach: Heiko Obermoeller

9 von 9
  • Bundesstaaten:
    Utah

Das San Juan County im Südosten von Utah gilt als das größte Freilichtmuseum der Welt.

Gerade einmal ein gutes Jahrhundert ist es her, dass die ersten Mormonen diese gewaltigen Canyons besiedelten. Heute könnt ihr hier nicht nur Spuren der frühen Pioniere besichtigen, sondern auch die Kultur der eingeborenen Völker entdecken, die hier schon vor Jahrtausenden gelebt haben. Die einzigartige Landschaft und das reiche kulturelle Erbe des San Juan Countys sind definitiv einen Besuch wert.

Pioniergeschichte im Bluff Fort

Den idealen Auftakt eurer Reise bildet die älteste Siedlung der Region. Die ersten Mormonen ließen sich in den 1880er Jahren in Bluff, Utah, nieder. Ihre Holzhäuser wurden fast vollständig rekonstruiert und detailgetreu möbliert. Die Audiotour vermittelt interessante Hintergrundinformationen zu den ehemaligen Bewohnern.

Natural Bridges National Monument

Nur etwa eine Autostunde weiter erreicht ihr das Natural Bridges National Monument mit drei der größten natürlichen Steinbrücken weltweit. Eine davon – die Sipapu Bridge – könnt ihr im White Canyon aus nächster Nähe bewundern. Für die unterhaltsame Wanderung über Holzleitern und Steinstufen müsst ihr rund 45 Minuten einplanen. Nicht verpassen dürft ihr auch die Owachomo Bridge, die größte Brücke im Park.

Wenn möglich, solltet ihr den Abend und wenigstens einen Teil der Nacht hier verbringen: Der Park ist der erste internationale Dark Sky Park und am dunklen Nachthimmel über dem Lichtschutzgebiet leuchten die Sterne besonders hell.

Atemberaubende Kulisse im Monument Valley

Das faszinierende Monument Valley, bekannt aus unzähligen Filmen und Werbespots, zählt zu den berühmtesten natürlichen Wahrzeichen der USA. Viele der Felsformationen erhielten ihren Namen aufgrund ihres Aussehens, z. B. The Mittens („die Fausthandschuhe“), Rooster Rock („der Hahnenfelsen“) und Three Sisters („die drei Schwestern“). Die berühmten Mesas (Tafelberge) liegen auf dem Stammesgelände der Navajos und einheimische Guides bieten geführte Touren an. Am John Ford‘s Point, den Filmfans aus den berühmten Western des gleichnamigen Regisseurs kennen, könnt ihr euch ein Pferd mieten und für ein fantastisches Foto posieren.

Hovenweep National Monument

Ein weiteres kulturelles Erlebnis ist das Hovenweep National Monument. Die Türme sind ein beeindruckender Beleg für das handwerkliche Geschick und den Einfallsreichtum der frühen Kulturen. Welche Werkzeuge nutzten sie vor mehr als 7.000 Jahren, um die Türme und Häuser an den steilen Felsvorsprüngen zu errichten? Und wie haben sie sie gebaut? Die Antworten verrät euch ein Guide.

Butler Wash Petroglyph

Nächste Station: der Butler Wash Petroglyph. Die realistischen Felsritzungen sind äußerst beeindruckend und liefern die perfekte Kulisse für ein Foto. Die vielseitige Landschaft mit ihren Hügeln und Gewässern erlebt ihr am besten bei einer Fahrt im Geländewagen. Alternativ könnt ihr Butler Wash auch im Rahmen einer Bootsfahrt auf dem San Juan River besichtigen.

Weitere berühmte Orte im San Juan County

Am Four Corners Monument treffen gleich vier US-Bundesstaaten aufeinander. Das beliebte Familienziel bietet die Möglichkeit, auf Händen und Füßen gleichzeitig in Colorado, New Mexico, Utah und Arizona zu stehen!

Von hier sind es nur rund 2,5 Autostunden in den Canyonlands-Nationalpark. Im Bereich Island in the Sky erwarten euch atemberaubende Ausblicke über die wilden Canyons.

Das San Juan County ist ein ganzjähriges Reiseziel. In der Nebensaison zwischen November und März könnt ihr Geld sparen und gleichzeitig den Besuchermassen ein Schnippchen schlagen. Setzt das San Juan County in Utah bei eurer nächsten USA-Reise auf die Route – ihr werdet es nicht bereuen!