Skip to main content
Erstklassige Dry-Rub-Rippchen im Charlie Vergos' Rendezvous, einer Institution in Memphis

Tennessee

Memphis: Traditionshäuser und neue Adressen für typisches südstaatliches Comfort-Food

Nach: Idoia Gkikas

David Meany
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Tennessee

In Memphis kommen Musikfans, Geschichts- und Kulturinteressierte gleichermaßen auf ihre Kosten.

Die Stadt bietet Besucherattraktionen wie Elvis Presleys Graceland und die von Blues-Bars gesäumte Beale Street, das National Civil Rights Museum sowie das geschichtsträchtige Orpheum Theatre. Doch Memphis, Heimstätte des Blues und Geburtsort des Rock 'n' Roll, hat auch kulinarisch einiges zu bieten – von traditioneller Südstaatenkost bis zu kreativer junger Küche ist alles dabei. Die folgenden sieben Beispiele zeigen die Vielfalt der Gastroszene von Memphis.

Felicia Suzanne's Restaurant: Südstaatenküche mit moderner Note

Im Felicia Suzanne's Restaurant im Stadtzentrum werden Klassiker der Südstaatenküche wie in Buttermilch gedünstete Hähnchenleber, knusprige Wachteln oder karamellisierte Zwiebeltarte mit Maismehlteig modern aufgepeppt. Die Mittagskarte an Freitagen umfasst unschlagbare Angebote wie Martinis für 25 Cent. Wer es dazu noch schafft, sich einen Platz auf der hübschen Terrasse zu sichern, ist hier bestens versorgt.

Speiseterrasse mit Gartenambiente bei Felicia Suzanne's

Speiseterrasse mit Gartenambiente bei Felicia Suzanne's
Mehr anzeigen

Charlie Vergos' Rendezvous: Das berühmte Barbecue-Restaurant von Memphis

Der Eingang zu diesem fast schon legendären Barbecue-Restaurant liegt versteckt in einer kleinen Gasse. Seit seiner Eröffnung um 1949 gehört Charlie Vergos' Rendezvous zu den festen Größen der Stadt. Besondere Spezialität sind die im „Dry-Rub“-Stil über Holzkohle gegarten Rippchen. Damit zieht das beliebte Restaurant nicht nur Einheimische an, sondern ist auch für Besucher von Memphis ein absolutes Muss.

Schweinefleischklassiker bei Charlie Vergos

Schweinefleischklassiker bei Charlie Vergos
Mehr anzeigen
Craig Thompson
Weitere Informationen

Itta Bena: Klassische Speisen in elegantem Ambiente

Das Itta Bena über B. B. King's Blues Club befindet sich zweifellos in einer der besten Lagen der Stadt. Von den Plätzen am Fenster aus eröffnet sich ein ungehinderter Blick auf die weltberühmte Beale Street. Zu den Spezialitäten gehören Ente mit Waffeln (eine Variante des traditionellen Hühnchens mit Waffeln) und würzige Jambalaya-Pasta.

Authentische Südstaatenküche im Itta Bena über B. B. King's Blues Club in der Beale Street

Authentische Südstaatenküche im Itta Bena über B. B. King's Blues Club in der Beale Street
Mehr anzeigen
Alex Shansky
Weitere Informationen

Soul Fish Café: Fisch, Meeresfrüchte, Po' Boys und mehr

Egal, ob als Po' Boy Sandwich, Taco oder im Korb gegart – den frittierten Wels im beliebten Soul Fish Café solltet ihr unbedingt probieren. Der Fisch in seiner knusprigen Hülle schmeckt am besten zu Hush Puppies (frittierten Maismehlbällchen). Als Gemüsebeilage empfehlen sich marinierte grüne Tomaten, Cajun Cabbage (ein würziges Weißkohlgericht), grüne Bohnen, Blattkohl und mehr.

Das Soul Fish Café ist für frittierten Wels und leckere Po'-Boy-Sandwiches bekannt

Das Soul Fish Café ist für frittierten Wels und leckere Po'-Boy-Sandwiches bekannt
Mehr anzeigen
Leah Gafni
Weitere Informationen

Catherine & Mary's: Italienische Klassiker

Wenn euch der Sinn nach traditioneller italienischer Landküche steht, haben die für den prestigeträchtigen James-Beard-Preis nominierten Köche im Catherine & Mary's genau das Richtige in petto. Das Nachbarschaftsrestaurant bietet klassische italienische Speisen und aufmerksamen Service. Die Speisekarte reicht von Spuntini (kleine Snacks vor der Hauptspeise) bis zu reichhaltigen Pastagerichten, zartem Fleisch und süßen italienischen Desserts.

Traditionelle italienische Küche im Catherine & Mary's

Traditionelle italienische Küche im Catherine & Mary's
Mehr anzeigen
Cara Greenstein
Weitere Informationen

Old Dominick Distillery: Historische Brennerei in modernem Gewand

Die Whiskeybrennerei Old Dominick wurde bereits 1866 in Memphis gegründet. Im Frühjahr 2017 eröffnete das Traditionsunternehmen seine neuen Räumlichkeiten im Stadtzentrum. Die Brennerei kann bei einer Führung besichtigt werden, zu der eine Wodka- und Whiskeyverkostung gehört. Hier könnt ihr auch den traditionellen Memphis Toddy probieren, einen High-Rye-Bourbon mit einer Mischung aus Zitrus-, Honig- und Pflanzenextrakten, der auf Eis serviert wird. Wer hungrig geworden ist, kann sich im Gus's World Famous Fried Chicken auf der anderen Straßenseite stärken.

The Second Line: Ein Hauch von New Orleans

Im The Second Line zaubert der preisgekrönte Küchenchef Kelly English klassische Gerichte aus der Küche Louisianas wie Po' Boys mit langsam gegartem Roastbeef, Gumbo und Austern aus dem Golf von Mexiko auf den Tisch. Das Restaurant befindet sich in bester Lage, nur wenige Schritte vom Overton Square entfernt, einem runderneuerten Einkaufs- und Unterhaltungszentrum mit Kinos, Livemusikbühnen und verschiedenen gastronomischen Einrichtungen.

Die besten Po'-Boy-Sandwiches im Second Line im Overton Square

Die besten Po'-Boy-Sandwiches im Second Line im Overton Square
Mehr anzeigen
Alex Shansky
Weitere Informationen

Anreise

Zum internationalen Flughafen Memphis (MEM) verkehren Direktflüge von den Großflughäfen in Städten wie Atlanta, Houston, Dallas, Chicago, New York und Los Angeles aus. Am Flughafen Memphis könnt ihr ein Auto mieten oder Taxis bzw. Fahrdienste wie Lyft und Uber nutzen.